Was tun, wenn der Flug plötzlich ausfällt? Manche fühlen sich da erst einmal allein gelassen von den Gesellschaften. Dabei steht vielen Fluggästen eine Entschädigung für die verlorene Zeit zu. Wie Passagiere an ihr Geld kommen, erklärt Tim Lamyon, der Deutschland-Chef des Fluggastrechte-Portals EU Claim.

Berlin

Herr Lamyon, welche Rechte habe ich, wenn ein Flug ausfällt?

Tim Lamyon: Dann hat der Fahrgast einen Anspruch auf einen Ersatztransport. Das kann eine Umbuchung auf einen anderen Flug, aber auch eine Bahn- oder Busfahrt sein. Möchte der Gast das nicht, kann er sich den Ticketpreis erstatten lassen.

Bekomme ich eine Entschädigung, wenn der Flug annulliert wurde?

Ja. Verspätet sich ein Flug um drei Stunden und mehr am Endziel oder wird er gestrichen, haben Passagiere einen Anspruch auf finanzielle Entschädigung für die verlorene Zeit. Das gilt auch, wenn die Maschine überbucht ist. Die Höhe hängt von der Flugdistanz ab. Bei einer Kurzstrecke können Gäste 250 Euro erhalten, bei einer Mittelstrecke 400 und bei einer Langstrecke 600. Der Ticketpreis spielt dabei keine Rolle. Dies gilt aber nicht bei außergewöhnlichen Umständen, die jenseits des Einflusses der Fluggesellschaft liegen.

Welche sind das?

Dazu gehören etwa Notlandungen wegen medizinischer Umstände, wodurch Verspätungen entstehen, und miserable Wetterbedingungen. Streiks zählen in den meisten Fällen dazu. Außerdem ist die Airline fein raus, wenn sie Annullierungen und größere Änderungen der Flugzeiten mindestens 14 Tage im Voraus ankündigt. Es lohnt sich in vielen Fällen aber in die Einzelfallprüfung zu gehen. Denn nicht jedes schlechte Wetter behindert den Flugbetrieb. Manchmal liegt dazu noch ein technischer Defekt am Flugzeug vor. Wir als Fluggastrechte-Portal können prüfen, ob das der Fall ist und dem Gast so Entschädigungen zustehen.

Was muss ich sonst noch alles beachten?

Wir empfehlen den Reisenden alle Dokumente sorgfältig aufzubewahren, Fotos von der Anzeigetafel mit der Annullierung oder Verspätung zu machen und Kontakt zu den Mitreisenden aufzunehmen. So hat man im Streitfall Zeugen und kann sich zusammenschließen. Wir haben nämlich die Erfahrung gemacht, dass sich viele Airlines mit außergewöhnlichen Umständen rausreden oder die Passagiere so lange ignorieren, bis sie aufgeben.

Das könnte dich auch interessieren: