Es waren unvergleichlich dramatische Stunden: Am 20. Juli 1944  um 12.42 Uhr explodiert im Führerhauptquartier Wolfsschanze eine Bombe. Claus Schenk Graf von Stauffenberg hatte sie in der Nähe von Adolf Hitler platziert. Das Attentat soll Deutschland von den Nazis befreien. Doch Hitler überlebt.
Verfolgt, gefoltert und erschossen wurden die sogenannten Verschwörer. Rund 7000 Männer und einige Frauen wurden in Haftung genommen, viele bezahlte...