Jenny Wüstenberg ist Historikerin, Politologin und Professorin an der Nottingham Trent Universität in England. Sie hat die Memory Studies Association mitgegründet und forscht dazu, wie Menschen eine öffentliche Erinnerung schaffen. Ein Gespräch über den Widerspruch von Corona als alltägliches Thema und dem historischen Ereignis der Pandemie.

Frau Wüstenberg, werden wir unseren Enkelkindern mal erzählen „Damals, in Zeiten von Corona“?