• In Indonesien sind zwei Vulkane ausgebrochen.
  • Auf der Insel Sumatra stieß der Sinabung eine etwa fünf Kilometer hohe Aschesäule aus
  • Auf der Insel Java brach der Vulkan Merapi aus
In Indonesien sind zwei Vulkane auf den Inseln Java und Sumatra ausgebrochen: der Sinabung auf Sumatra und der Merapi auf Java. Der Sinabung auf Sumatra spuckte eine etwa fünf Kilometer hohe Aschewolke, wie NTV unter Berufung auf  geologische Dienste des südostasiatischen Landes berichtete. Zudem sei ein sogenannter pyroklastischer Strom - ein Gemisch aus heißer Asche, Gasen und Gesteinsstücken - die Hänge des Vulkans heruntergelaufen. Verletzte oder Schäden gab es nach ersten Berichten nicht.

Vulkane in Indonesien: Sinabung hat seit 2010 immer wieder Ausbrüche

Nach Angaben eines örtlichen geologischen Instituts wurden 13 Eruptionen gezählt. Die Anwohner wurden angewiesen, den Krater in einem Umkreis von fünf Kilometern zu meiden. Wegen der erhöhten vulkanischen Aktivität wurde das Gebiet in den vergangenen Jahren nicht genutzt.
Evakuierungsmaßnahmen wurden nicht angeordnet, auch der Flugverkehr war nicht beeinträchtigt. "Es gibt keinen Hinweis auf eine mögliche zunehmende Gefahr", teilte das geologische Institut mit.
Der Sinabung war 2010 erstmals seit 400 Jahren wieder ausgebrochen. Drei Jahre später folgte ein weiterer Ausbruch, seitdem ist der Vulkan wieder sehr aktiv. 2014 starben 16 Menschen bei einem seiner Ausbrüche, 2016 gab es sieben Tote.
Schaulustige beobachteten den Ausbruch des Sinabung in Indonesien. Der Vulkan spuckte bei seinem Ausbruch eine etwa fünf Kilometer hohe Aschewolke in die Luft.
Schaulustige beobachteten den Ausbruch des Sinabung in Indonesien. Der Vulkan spuckte bei seinem Ausbruch eine etwa fünf Kilometer hohe Aschewolke in die Luft.
© Foto: DPA

Vulkan Sinabung bricht aus: Video aus dem vergangenen Jahr

Der Sinabung bricht in den vergangenen Jahren wie beschrieben immer wieder aus. Aus dem vergangenen Jahr gibt es verschiedene Videos zu Ausbrüchen - so wie dieses aus dem August 2020.
Youtube

Youtube

Vulkan Merapi auf Java bricht aus

Auch der Vulkan Merapi auf der Insel Java habe erneut glühende Asche und Gestein herausgeschleudert, berichteten die Behörden. Das Gemisch sei zwei Kilometer weit die Hänge auf der Südwestseite des Bergs heruntergelaufen.
Der knapp 3000 Meter hohe Merapi ist Indonesiens aktivster Vulkan. Er liegt etwa 35 Kilometer nördlich der Großstadt Yogyakarta. Bei einem schweren Ausbruch 2010 waren mehr als 340 Menschen getötet worden, Zehntausende flohen. Indonesien liegt auf dem sogenannten Feuer-Ring im Pazifik. In dem Inselstaat gibt es fast 130 aktive Vulkane.
Der Vulkan Merapi stößt glühende Lava aus.
Der Vulkan Merapi stößt glühende Lava aus.
© Foto: DPA