In Hessen ist eine 28-Jährige in einem Waldstück im Modautal tot aufgefunden worden. Die junge Frau wurde seit Donnerstag, dem 5. Januar vermisst. Wie es sich herausstellte, hatte die Polizei die Leiche der jungen Frau schon am Freitagabend mit einer Drohne und Wärmebildkamera gefunden.
Die Frau startete am Donnerstagnachmittag ihren Ausritt mit Pferd und Hund in Modautal südlich von Darmstadt, wie die Polizei mitteilte. Die besorgte Besitzerin des Pferdes meldete sich demnach einige Stunden später bei der Polizei wegen des Ausbleibens der 28-Jährigen.

Vermisste Reiterin: Polizei geht von einem Unfall aus

In einem Großaufgebot begann dann die Suche der Polizei nach der Vermissten. Mit Polizeihubschrauber und Rettungshundestaffel konnte das Pferd gefunden werden. Von der Reiterin und ihrem Hund fehlte zu dem Zeitpunkt noch jede Spur, wie es hieß.
Am frühen Freitagmorgen wurde die vermisste Frau dann in dem Waldstück tot aufgefunden. Auch der Hund wurde am Leichenort gefunden, lebend und nach aktuellem Stand wohl gesund. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gehe man von einem Unglücksfall aus, so die Polizei. Ihre Verletzungen deuteten auf einen Sturz hin, durch den die Frau dann wahrscheinlich gestorben ist.