• Auf Hitze und Sonnenschein am Wochenende folgten in Bayern am Sonntagnachmittag teils heftige Gewitter
  • Es galt dabei in manchen Regionen laut des Deutschen Wetterdienstes vorübergehend Gewitter-Warnstufe 4
  • In Mittelfranken fielen in einigen Regionen Zentimeter große Hagelkörner
Die Höchstwerte in Bayern lagen am Wochenende zwischen 27 Grad im Frankenwald und 32 Grad im Raum Regensburg und München, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mitteilte.

Unwetter in Bayern aktuell: Starkregen und Hagel in Mittelfranken

Das heiße Sommerwetter ist in Teilen Bayerns mit heftigen Unwettern am Sonntagnachmittag zu Ende gegangen. In Mittelfranken gab es Starkregen und starke Windböen. Manche Regionen wurden von schwerem Hagel getroffen. Größere Schäden waren in Mittelfranken zunächst aber nicht bekannt. Es seien etliche Bäume umgeweht worden, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken. Betroffen davon war demnach auch die Autobahn 3 bei Tennenlohe. Nach ersten Erkenntnissen habe dies aber zu keinen Unfällen oder größeren Behinderungen geführt.

Unwetter in Bayern: Einsätze in Oberbayern

Zahlreiche Einsätze vor allem der Feuerwehr gab es in Oberbayern. Auch hier waren vor allem Bäume oder Äste auf Straßen oder Stromleitungen gefallen. „Das Unwetter zieht gerade bei uns vorbei, wir können noch keine abschließende Bilanz ziehen“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.

Wetter in Bayern – gibt es eine Unwetterwarnung?

Laut Deutschem Wetterdienst soll die neue Woche in Bayern wolkenreich und kühler beginnen - mit Temperaturen zwischen 16 und 21 Grad. Das sommerliche Wetter macht zu Wochenbeginn also erst mal eine Pause. Bereits für Sonntagabend warnte der DWD (Stand 19.30 Uhr) vor Gewittern mit Starkregen und Hagel vor allem in den Regionen rund um Passau und Bayreuth. In der Nacht zum Montag seien Gewitter und lokale Unwetter in Bayern nicht ausgeschlossen.
Zunehmend stark bewölkt soll es laut DWD am Montag werden. Vor allem vom Allgäu bis zum Oberpfälzer Wald sowie südöstlich davon ist demnach häufig mit Schauer und Gewitter zu rechnen. Regen erreicht am Nachmittag voraussichtlich den Norden Bayerns.