Sorge um den weltberühmten Golf-Superstar Tiger Woods. Der 45-Jährige ist bei einem schweren Autounfall verletzt worden und liegt im Krankenhaus, berichten zahlreiche Medien. Das Fahrzeug des Sportlers überschlug sich demnach am Dienstagmorgen südlich von Los Angeles. Das teilte der örtliche Sheriff der Nachrichtenagentur afp zufolge mit. Die Unfallursache ist noch unklar.

Tiger Woods bei Unfall in Auto eingeklemmt - von Rettern herausgeschnitten

Woods musste mit einer hydraulischem Rettungsschere aus dem Wrack befreit und ins Krankenhaus gebracht werden. Nähere Angaben zum Zustand des 45-Jährigen Profigolfers nannte die Polizei nicht.
Tiger Woods war offenbar alleine in dem Auto unterwegs, als das Fahrzeug zwischen den Gemeinden Rolling Hill Estates und Rancho Palos Verdes verunglückte. Andere Fahrzeuge waren laut CNN nicht in den Unfall verwickelt. Das Auto habe "schwere Schäden" erlitten, erklärte der Sheriff. Fernsehaufnahmen zeigten das Wrack des völlig demolierten SUV, das mehrere Meter abseits der Straße auf der Seite lag.

Schwere der Verletzungen unklar - Folgen für weitere Karriere?

Wie schwer die Verletzungen sind, und ob sie sich dauerhaft auf die Fähigkeiten des Golfprofis auswirken, ist unklar. „Bild“ zufolge musste Tiger Woods wegen schwerer Verletzungen operiert werden. Der Sender CNN berichtet, dass Woods mehrfache Verletzungen an den Beinen erlitten habe, es handle sich um „moderate bis kritische Verletzungen“.

Tiger Woods einer der besten Golfer aller Zeiten

Tiger Woods ist mit einem Jahresverdienst von umgerechnet rund 66 Millionen Euro einer der bestbezahlten Sportler der Welt - und einer der besten Golfer, die es je gab: Er gewann bisher 15 Major-Turniere (Masters, US Open, PGA Championship, British Open) und liegt damit in der Bestenliste auf Rang zwei hinter Jack Nicklaus, der 18 Mal gewann. Tiger Woods hält mit 82 Turniersiegen den Rekord auf der PGA-Tour (gemeinsam mit Sam Snead), außerdem führte er die Weltrangliste insgesamt für 683 Wochen an.