Rauchen wird immer teurer - auch für diejenigen, die E-Zigaretten rauchen. Seit dem 01.07.2022 gibt es erstmals eine Tabaksteuer auch für E-Zigaretten bzw. die sogenannten Liquids. Genauso wie die Tabaksteuer auf normale Zigaretten und Wasserpfeifentabak wird auch die Steuer für Liquids stufenweise ansteigen. Hier erfahrt ihr alle Infos:
  • E-Zigaretten ab 1.7.22: Wie hoch fällt die Tabaksteuer aus?
  • Die Tabaksteuer soll stufenweise bis 2026 weiter erhöht werden
  • Von der Erhöhung ist auch Wasserpfeifentabak, etwa für eine Shisha, betroffen
  • Was bedeutet die Erhöhung für Verbraucher?
Die Tabaksteuer ist mit rund 14,5 Milliarden Euro weiterhin eine der wichtigsten Bundessteuern – und wurde Anfang des Jahres erneut erhöht. Am 01.01.2022 gab es erstmals seit sieben Jahren wieder eine Tabaksteuererhöhung in der Bundesrepublik. In Deutschland wurde die Steuer für eine Packung mit 20 Zigaretten im neuen Jahr um durchschnittlich 10 Cent erhöht.
Am 1. Januar 2022 trat zudem das Tabaksteuermodernisierungsgesetz in Kraft. Auch Wasserpfeifentabak und erhitzter Tabak, die beide bislang niedriger - nämlich wie Pfeifentabak - besteuert worden sind, werden damit höher besteuert. Und jetzt, seit dem 01.07.2022 wird auch bei den Liquids für E-Zigaretten an der Steuerschraube gedreht.

Tabaksteuer 2022: So viel kosten Liquids ab jetzt

Wer eine E-Zigarette kauft, musste bis zum Sommer keine Steuern auf die Liquids bezahlen. Das hat sich am 1. Juli 2022 geändert. Das wirkt sich natürlich auf die Preise aus. Vor Einführung der Steuer kosteten 10ml Liquid um die 5 Euro. Seit dem 01.07.2022 sieht das dann für ein 10ml-Fläschen so aus:
  • Juli 2022: 1,60 Euro Steuer, also ca. 6,60 Euro + Mehrwertsteuer
  • 1. Januar 2024: 2,00 Euro Steuer also ca. 6 Euro + Mehrwertsteuer
  • 1. Januar 2025: 2,60 Euro Steuer also ca. 6,60 Euro + Mehrwertsteuer
  • 1. Januar 2026: 3,20 Euro Steuer, also ca. 7,20 Euro + Mehrwertsteuer
Pro Milliliter sind 16 Cent fällig, bis 2026 steigt der Wert schrittweise auf 32 Cent. Ein 10-Milliliter-Fläschchen, das im Laden bis Juli üblicherweise 4,95 Euro kostete, verteuert sich inklusive Tabaksteuer und Mehrwertsteuer auf 6,85 Euro.

Tabaksteuer Erhöhung 2022: Das kosten normale Zigaretten

Seit Januar 2022 ist die Tabaksteuer für normale Zigaretten angehoben worden. Laut einer Erhebung von Statista kostete eine Schachtel Zigaretten im Jahr 2021 durchschnittlich 7,20 Euro. Seit 2002 haben sich die Kosten kontinuierlich erhöht. Damals haben Verbraucher pro Packung gerade mal drei Euro ausgeben müssen. In einer durchschnittlichen Packung sind 20 Zigaretten. Verbraucher müssen in den kommenden Jahren also mit folgenden Preiserhöhungen (im Durchschnitt) rechnen:
  • 2022: 7,30 Euro/Packung
  • 2023: 7,40 Euro/Packung
  • 2025: 7,55 Euro/Packung
  • 2026: 7,70 Euro/Packung

Durchschnittliche Preise für Shisha-Tabak

Auch für Shisha-Tabak gab es eine Erhöhung. Die Preise für den Tabak variieren stark – im Schnitt aber zwischen 15 und 20 Euro pro 200g. Ab 01.01.2022 kam noch eine erhöhte Steuer hinzu, die ebenfalls stufenweise erhöht wird:
  • 2022: 15 Euro pro Kilogramm
  • 2023: 19 Euro pro Kilogramm
  • 2025: 21 Euro pro Kilogramm
  • 2026: 23 Euro pro Kilogramm