Tausende Musikfans pilgern am Wochenende wieder nach Neuhausen ob Eck, um drei Tage lang zu feiern. Bereits an Fronleichnam wird mit mit den ersten Besucher gerechnet. Damit alles reibungslos über die Bühne geht und der Spaß nicht auf der Strecke bleibt, solltet ihr ein paar wichtige Dinge beachten.

Anreise nach Neuhausen ob Eck

Umweltschonend Anreisen, ohne Stau und kostenfrei: Vom 20. Juni 2019 bis 24. Juni 2019 kannst Du innerhalb Baden-Württembergs und in Teilen Bayerns mit öffentlichen Verkehrsmitteln ganz entspannt zum Southside Festival an- und abreisen. Dein Ticket berechtigt Dich zur Fahrt mit allen Nahverkehrszügen innerhalb Baden-Württembergs und darüber hinaus bis/ab Würzburg, sowie zur Nutzung des ÖPNV Baden-Württemberg. So kommst Du ganz entspannt von Haustür zu Haustür! Zusätzlich könnt Ihr die Sonderzüge aus/in Richtung München, Augsburg und Ulm bis/von Tuttlingen, sowie die Züge der agilis zur An- und Abreise nutzen.

Wenn ihr mit dem Auto anreist ist es besser, sich nicht auf das Navi zu verlassen, denn rund um das Festivalgelände ist vieles anders. Am besten immer der Beschilderung folgen.

Neuhausen ob Eck

Camping beim Southside Festival

Das Campen ist nur mit dem Southside-Kombiticket (3 Tage inkl. Camping) möglich. Damit jeder genügend Platz auf dem Campingelände findet, solltet ihr ein maximale Stellfläche von fünf Quadratmetern pro Person nicht überschritten werden.

Wohnmobile und Wohnwagen benötigen eine WoMo-Plakette damit ihr auf dem separaten Platz euer Fahrzeug abstellen dürft. Die Plakette kostet pro Fahrzeug 50 Euro. Anhänger sind auf dem Gelände nicht erlaubt.

Erlaubte Gegenstände

  • Zelte und Zeltmaterial
  • Zeltzubehör wie Campingstühle, Campingtische und normale Pavillons
  • Einweggrills, kleine Dreibein-Grills, Holzkohleanzünder
  • Gaskocher mit Gaskartuschen
  • Getränkefässer (bis 5 Liter), Getränkedosen, Plastikflaschen, Tetrapacks

Verbotene Gegenstände

  • Glasflaschen / Glasbehälter
  • Große Gasflaschen
  • Sofas, Sessel, große Tische
  • Baumaterial, Sperrmüll
  • Stromgeneratoren, Aggregate, externe Autobatterien
  • Trockeneis
  • Flüssige Grillanzünder
  • Kühlschränke
  • Megaphone, Laserpointer
  • Waffen aller Art
  • Sägen, Äxte, Beile und vergleichbares Werkzeug
  • Feuerwerkskörper und sonstige pyrotechnische Gegenstände aller Art
  • Tiere

Offene Feuer sind auf dem gesamten Gelände strengstens verboten! Ausnahmen sind die Camping-Kocher und Grills.

Zahlreiche Polizeibeamte vor Ort

Dieses Jahr werden insbesondere „bauartveränderte Fahrzeuge“ kontrolliert, wie das Polizeipräsidium Tuttlingen mitteilt. Die Beamten arbeiten eng zusammen mit den Sicherheitsdiensten zusammen, um für eure Sicherheit zu sorgen.

Sicherheit auf dem Gelände

  • Es gilt wie auf jedem Festival, keine Getränke mit rein nehmen. Wasserstellen gibt es genügend. Dafür dürft ihr leere, faltbare Trinkflaschen, Tetrapacks und Trinkbecher mit nehmen.
  • An den Zugangskontrollen wird euer Gepäck durchsucht.

Müllabfuhr, Müllinseln und Müllpfand

Du hast keine Lust, deinen Müll selbst zur Recyclingstation zu bringen. Hol dir ein Müllpfand direkt bei der Müllabfuhr ab. Die Müllfahrzeuge sind den ganzen Tag von Freitag bis Montag unterwegs. Auf dem Festivalgelände werden 20 Müllinseln aufgestellt, so kannst du deinen Müll bequem selbst in der Nähe entsorgen. Jeder Festivalbesucher entrichtet ein Müllpfand von 10 Euro. Nach Abgabe eines gefüllten Müllsacks und Vorlage des Tickets an der Recyclingstation oder bei der Müllabfuhr bekommst Du dein Müllpfand wieder.

Das könnte dich auch interessieren