Es würde nicht 12 Stunden dauern, das Problem zu beheben, sondern bis zu 24 Stunden, schrieb der Instant-Messaging- Dienst Slack am Donnerstag, 30.09. auf Twitter. Auch heute, Freitag, 1.10. dauern die Probleme bei der Nutzung von Slack noch an. Für einige Nutzerinnen und Nutzer ist Slack deswegen weiterhin unerreichbar, weder im Browser noch in der Desktop-App lädt die Seite. Das Problem trete bei circa 1 Prozent der Konten auf, wie Slack auf seiner Statusseite informiert.

Slack Probleme: Störung am Domain Name System (DNS)

Die genauen Probleme, die auftreten, sind die Erreichbarkeit der Website, der Login, die Workspace und die Nutzung der App. Die Probleme lägen am Domain Name System, kurz DNS: Slack habe für die eigene Domäne eine ungültige DNSSEC-Konfiguration hinterlegt. Die Probleme sind also selbstverschuldet und Slack ist darauf angewiesen, dass die in vielen DNS-Caches verteilten Einträge ablaufen.

Nutzer können DNS umstellen um Probleme bei Slack zu beheben

Bis diese erteilten Einträge abgelaufen sind, können Slack-Nutzerinnen und Nutzer sich selbst vorübergehend helfen. Slack schlägt vor, dass User und Userinnen ihre DNS-Serverbetreiber bitten können, die Einträge proaktiv zu löschen. Eine weitere Möglichkeit ist, den Router auf einen alternativen DNS-Server ohne DNSSEC-Support umzustellen. Auf der Website des Web-Portals Netzwelt gibt es dafür eine ausführliche Anleitung.
Ein letzter Weg: Durch das mehrmalige Drücken der Tastenkombination Strg+R wird der Client immer wieder zu neuen Verbindungsversuchen gezwungen.

Störung bei Slack: Große Probleme für Nutzer

„Diese Situation verursacht mir große Probleme. Ich hatte einige Meetings für heute geplant“, schreibt ein Nutzer auf Twitter. Eine weitere Userin hat wenig Verständnis dafür, wie lange das Problem nun schon ungelöst ist: „Ich verstehe, dass es einige Stunden dauert, das Problem zu lösen, aber inzwischen dauert es einen ganzen Tag. Und keine Updates seitens Slack“, schreibt sie ebenfalls auf Twitter.
Youtube

Youtube Was ist Slack?