Der viermalige Formel 1 Weltmeister Sebastian Vettel wird den Rennstall von Ferrari wohl zum Saisonende verlassen. Das berichten sowohl die Bild-Zeitung als auch einige Motorsport-Fachmagazine übereinstimmend.

Sebastian Vettel: Aus bei Ferrari nach sechs Jahren

Der zum Saisonende auslaufende Vertrag Vettels mit den Italienern wird wohl nicht verlängert. Der 32-Jährige aus Heppenheim wird den Traditionsrennstall nach sechs Jahren mit noch unbekanntem Ziel verlassen. Beide Seiten konnten sich laut der Berichte nicht auf einen neuen Kontrakt einigen.

München

Vettel Nachfolger bei Ferrari: Als Kandidat wird Carlos Sainz gehandelt

Nach der enttäuschenden letzten Saison belegte Vettel bei der Wm nur den fünften Platz. Sein aufstrebender Stallrivale Charles Leclerc, 22, landete vor ihm. Mit dem Monegassen geriet der Deutsche auf der Strecke mehrfach aneinander. Als Ferrari Weihnachten 2019 Leclerc einen bis Ende 2024 gültigen Vertrag gab, war dies ein klares Signal für die Zukunft. Als Kandidat für eine Vettel-Nachfolge wird seit längerem schon der spanische McLaren-Pilot Carlos Sainz, 25, gehandelt.

Ersehnte Titel von Vettel bei Ferrari blieben aus

Zuletzt hatte Vettel in einer Videokonferenz folgendes gesagt: „Wie auch immer der Deal aussehen wird, das Team und ich werden uns damit wohl fühlen müssen", hatte er gesagt. Binotto hatte mehrfach beteuert, gern weiter mit Vettel zusammenarbeiten zu wollen und dessen Qualitäten gelobt.

Doch die ersehnten Titel wie einst sein Vorbild Michael Schumacher konnte Vettel dem Tradiotionsrennstall Ferrari nicht liefern. Bei Red Bull Racing hatte Vettel noch von 2010 bis 2013 die Formel 1 dominiert und sich viermal in Serie zum Champion gekrönt. Seither aber beherrscht Mercedes die Rennserie. Silberpfeil-Pilot Lewis Hamilton (35) gewann im Vorjahr seinen sechsten Titel und könnte in dieser Saison Schumachers Rekord einstellen.