In der Coronavirus-Krise ist alles permanent im Wandel, täglich gibt es Neuigkeiten. Ob Bayern, Baden-Württemberg oder Deutschland insgesamt, ob England, Spanien, Italien oder Frankreich in Europa oder aber Nordamerika oder Asien: Auf der ganzen Welt werden immer neue Coronavirus-Fälle gemeldet, auch die Zahlen der Todesopfer steigen. Die Infektionskrankheit, die Ende 2019 in China ausbrach, ist länder- und kontinentübergreifend und breitet sich längst in Deutschland sowie in Baden-Württemberg und Bayern aus. Hier der aktuelle Stand:

Corona Demonstrationen: Weniger Teilnehmer als erwartet

Update, 30. Mai 2020, 19:45 Uhr

Wochenlang hatten Tausende gegen die strikten Corona-Abwehrmaßnahmen demonstriert, teils auch bei ungenehmigten Protesten. Der Lockerungskurs der meisten Landesregierungen schafft nun eine neue Lage.

Aktuelle Fallzahlen Baden-Württemberg

Update, 30. Mai 2020, 18:45 Uhr

Wie das Ministerium für Soziales und Integration am Samstag mitteilte, ist die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten in Baden-Württemberg auf 34.736 gestiegen (Stand: 16 Uhr). Das sind 28 mehr als am Vortrag. 31.803 Menschen gelten als genesen, 1.7521 sind mit oder am Coronavirus gestorben. Die Reproduktionszahl liegt im Südwesten derzeit bei 1,03.

Formel-1-Saison soll im Juli in Österreich starten

Update, 30. Mai 2020, 18 Uhr

Die diesjährige Formel-1-Saison soll im Juli in Österreich starten - ohne Zuschauer und unter strengen Corona-Auflagen. Dies gab am Samstag die Regierung in Wien bekannt. Es sei grünes Licht für ein Rennen in Spielberg am 5. Juli gegeben worden, nachdem die Organisatoren ein detailliertes und tragbares Konzept für die „Erfordernisse in der Corona-Zeit“ vorgelegt hätten. Am 12. Juli könne es zudem ein weiteres Rennen geben.
„Das Konzept sieht neben strengen Hygienemaßnahmen auch regelmäßige Testungen und Gesundheitschecks für die Teams und alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ein konkretes medizinisches Konzept vor“, erklärte Gesundheitsminister Rudolf Anschober. Zuschauer seien nicht erlaubt.
Eigentlich hätte die Formel-1-Saison am 15. März im australischen Melbourne beginnen sollen, der Auftakt wurde aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Danach wurden auch die Rennen in den Niederlanden, Monaco und Frankreich ersatzlos gestrichen.

Größerer Coronavirus-Ausbruch nach Feiern in Göttingen

Update, 30. Mai 2020, 17:30 Uhr

Schon wieder ist es in Niedersachsen zu einem größeren Coronavirus-Ausbruch gekommen. In Göttingen hat sich womöglich eine größere Zahl Menschen infiziert. Für die zuständigen Behörden zieht das eine lange Kette nach sich.

Pariser Parks nach langer Pause wieder geöffnet

Update, 30. Mai 2020, 15:55 Uhr

Nach einer über zweimonatigen Zwangspause haben die Pariser Parks wieder geöffnet. Bürgermeisterin Anne Hidalgo besuchte am Samstag bei sommerlichem Wetter einen Innenstadt-Park. Die für ihre Wiederwahl kämpfende Sozialistin empfahl das Tragen von Masken, das aber nicht verpflichtend ist.
Die grünen Oasen der dichtbesiedelten Millionen-Metropole waren Mitte März im Zuge der Corona-Krise geschlossen worden. Frankreichs Premierminister Édouard Philippe hatte am Donnerstag grünes Licht für die Öffnung gegeben. Die Hauptstadt ist besonders von der Covid-19-Pandemie betroffen.
In den Parks sind zwar Picknicks erlaubt, doch es dürfen sich nicht mehr als zehn Personen in einer Gruppe versammeln. Die Schließungen hatten dazu geführt, dass die Menschen sich an öffentlichen Plätzen drängten, wie beispielsweise am Seine-Ufer. Einige Parks der Kapitale - wie der Jardin de Luxembourg hinter dem Senat - sind auch klassische Touristenattraktionen.

Sterberisiko nach Operationen bei Corona-Infizierten erhöht

Update, 30. Mai 2020, 15:25 Uhr

Eine Coronavirus-Infektion erhöht einer internationalen Studie zufolge das Sterberisiko von Patienten nach einer Operation. Ob sich diese Daten auch auf deutsche Krankenhäuser übertragen lassen, solle nun weiter untersucht werden.

Zahl erfasster Corona-Verstöße in einigen Ländern rückläufig

Update, 30. Mai 2020, 11:55 Uhr

Auch am langen Pfingstwochenende gilt es, die Kontaktbeschränkungen wegen Corona einzuhalten. Polizei und Ordnungsämter haben seit Beginn der Auflagen Zehntausende Verstöße registriert. Doch bei der Zahl der Verstöße scheint sich etwas geändert zu haben.

Lockerungen der Corona-Verordnungen für private Feste im Südwesten

Update, 30. Mai 2020, 09:25

Die Maßgaben für private Feste im Südwesten werden stärker gelockert als bisher geplant. Darauf hat sich die Koalition am Freitagabend geeinigt.

Trump verkündet Abbruch der US-Beziehungen zur WHO

Update, 20. Mai 2020, 9 Uhr

Schon lange kritisiert US-Präsident Trump die WHO. Er hält die Organisation für eine „Marionette“ Chinas und macht sie für die Ausbreitung des Coronavirus mitverantwortlich. Nun verkündet Trump einen drastischen Schritt - mitten in der Pandemie.

Entscheidung über die Saison 2019/20 im württembergischen Amateur-Fußball

Update, 29. Mai 2020, 15:22 Uhr

Der Vorstand des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) hat jetzt eine Entscheidung für die Saison 2019/20 gefällt - So läuft die Ermittlung von Aufstieg, Abstieg, Relegation und Meister.

Europapark, Legoland und Co. - So lief der Saisonstart im Südwesten

Update, 29. Mai 2020, 13:51 Uhr

Nach der Zwangspause wegen der Corona-Krise in Deutschland haben Europapark, Legoland und Co. wieder geöffnet - und ziehen Bilanz nach dem verspäteten Saisonauftakt. Das sagen die großen Freizeitparks im Südwesten nach dem ersten Öffnungstag mit viel weniger Besuchern wegen des Infektionsrisikos.

Corona in den USA: Brände, Proteste, Gewalt und mehr als 100.000 Corona-Tote

Update, 29. Mai 2020, 11:14 Uhr

In den USA breitet sich das Coronavirus weiter stark aus. Mit aktuell mehr als 1.72 Millionen bestätigten Fällen ist Amerika nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität weltweit das Land mit den meisten Corona-Infizierten – noch vor:
  • Russland (379.051 Infizierte)
  • England (270.508 Infizierte).

Stuttgart: Zahlreiche Corona-Demonstrationen am Wochenende geplant

Update, 29. Mai 2020, 11:02 Uhr

Eine ganze Reihe von Corona-Demos ist am Wochenende in Stuttgart geplant. Die meisten Proteste richten sich nach Angaben der Stadt gegen Beschränkungen wegen der Corona-Krise. Aus dem Umfeld der „Initiative Querdenken 711“ wurden für Samstag demnach gleich mehrere Demonstrationen mit teils mehreren Tausend Teilnehmern auf dem Cannstatter Wasen angemeldet.

So sehen die Regeln für die Reiseländer aus - Die große Übersicht

Update, 29. Mai 2020, 10:35 Uhr

Die meisten sehnen sich in Zeiten von Isolation und Homeoffice durch die Corona-Krise mehr denn je nach einem Urlaub. Und tatsächlich wird der Sommerurlaub 2020 immer wahrscheinlicher. Doch was ist dabei in den einzelnen Ländern zu beachten? Hier gibt es eine große Übersicht.

Wie geht es mit dem Unterricht für Schüler in Corona-Zeiten weiter?

Update, 29. Mai 2020, 8:53 Uhr

Eltern- und Lehrervertreter sehen wegen der Corona-Krise Handlungsbedarf bei der Vorbereitung des Schulunterrichts nach den Sommerferien. Wie genau der Vorschlag aussieht, um den Schulunterricht den schwierigen Gegebenheiten in Corona-Zeiten anzupassen, erfährst du hier.

Experten: Nachverfolgung von Infektionen aktuell zuverlässig

Update, 29. Mai 2020, 6:55 Uhr

Die Nachverfolgung der Corona-Infektionen ist für die Gesundheitsämter nach eigenen Angaben derzeit beherrschbar. „Im Moment ist die Lage vergleichsweise entspannt“, sagte Markus Mempel vom Deutschen Landkreistag der Deutschen Presse-Agentur. Auch der Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD) bescheinigt den Behörden aktuell ein gutes Management bei der Verfolgung von Kontaktpersonen. „Die Gesundheitsämter ermitteln zuverlässig und zeitnah“, sagte die Verbandsvorsitzende Ute Teichert der dpa.
Sie warnte aber auch: „Wenn die Infektionszahlen flächendeckend wieder ansteigen, sind die Gesundheitsämter mit der aktuellen Personalausstattung nicht in der Lage die Kontaktpersonennachverfolgung konsequent durchzuführen.“ Sie forderte ein Konjunkturprogramm für den öffentlichen Gesundheitsdienst.

Koalition sucht Linie bei Corona-Vorgaben für private Feiern

Update, 29. Mai 2020, 6:40 Uhr

Was ist künftig erlaubt bei privaten Feiern in Corona-Zeiten? Darüber gehen die Meinung in Kretschmanns Regierung auseinander. Nun soll das grün-schwarze Krisengremium eine Lösung finden.

Studenten-Job: Kontaktpersonen aufspüren und Quarantäne verordnen

Update, 28. Mai 2020, 20:24 Uhr

Studenten helfen an den Gesundheitsämtern als „Containment Scouts“ bei der Eindämmung des Coronavirus. Ein Vollzeit-Job: 2300 brutto, Entgeltgruppe 3. Ausgesucht vom Robert-Koch-Institut (RKI) und bezahlt vom Bund, werden die Scouts je nach Bedarf zur Unterstützung verteilt. [SWP Plus]

Mehr als 100.000 Corona-Tote in den USA

Update, 28. Mai 2020, 17:08 Uhr

Trauriger Rekord: Seit Beginn der Corona-Pandemie sind in den USA nach Angaben von Wissenschaftlern mehr als 100.000 Menschen nach einer Infektion mit dem Virus gestorben. Das geht aus Daten der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore hervor. Die Zahl der bestätigten Infektionen liegt demnach bei etwa 1,7 Millionen. Weltweit wurden mehr als 5,7 Millionen Fälle registriert - bei mehr als 350.000 Toten. Erst am Montag vergangener Woche war in den USA die Zahl von 90.000 Toten überschritten worden. Forscher gehen davon aus, dass die Zahl der Toten bis Anfang August auf 132.000 ansteigen könnte

Öffnung von Schwimmbad, Therme und Co. in Baden-Württemberg

Update, 28. Mai 2020, 13:45 Uhr

Schwimmbäder, Badeseen, und Co. dürfen in Baden-Württemberg ab Juni wieder öffnen. Wann genau und unter welchen Voraussetzungen das Baden im Land wegen Corona möglich ist, erfahrt ihr hier.

Berührungen, Liebe, Einsamkeit - Was die Isolation durch Corona mit uns macht

Update, 28. Mai 2020, 12:19 Uhr

Wenn wir Menschen lieben, halten wir uns von ihnen fern. Auf eine solche Idee muss man erst einmal kommen - und ohne Corona-Pandemie wäre das wohl kaum passiert. Aber wie lange können Menschen auf Nähe und Berührungen verzichten?

Kinder leiden unter Ausschluss aus Kitas und Schulen - Kinderärztinnen wollen das beenden

Update, 28. Mai 2020, 11:53 Uhr

Zwei Kinderärztinnen aus Fellbach bei Stuttgart wollen nicht mehr mitansehen, was der Ausschluss der Kinder von Kita und Schule mit den Kleinen macht. Öffnet die Schulen und Kitas, sofort, fordern sie deshalb jetzt. Wie genau das gehen soll und was die Isolation mit den Kindern anrichtet, lest ihr hier. [plus]

RKI Zahlen - So viele Infizierte, Tote und Genesene gibt es jetzt

Update, 28. Mai 2020, 09:21 Uhr

Wie viele Menschen in Deutschland, Bayern und Baden-Württemberg sowie den anderen Bundesländern sind aktuell mit dem Coronavirus, SARS CoV 2, infiziert, daran gestorben oder wieder genesen. Hier die aktuellen Corona-Zahlen des Robert Koch-Instituts.

Endlich wieder reisen? Wie sich die Bahn auf Pfingsten einstellt

Update, 28. Mai 2020, 07:30 Uhr

Wie voll wird es an Pfingsten? Das lange Wochenende werden viele nutzen, um erstmals wieder im ganzen Land umherzureisen und Urlaub zu machen. Damit das inmitten der Corona-Krise funktioniert, gelten strenge Sicherheitsvorkehrungen - auch bei der Deutschen Bahn.

Wie die Suche nach einem Corona-Medikament verläuft

Update, 28. Mai 2020, 06:45 Uhr

Die Zahl der Infizierten nimmt in Deutschland kaum noch zu. Allerdings gibt es weiter keine spezifische Therapie und keine Impfung. Eine zweite Pandemie-Welle droht.

Joko und Klaas moderieren Verschwörungsquiz auf Pro7

Update, 27. Mai 2020, 22:15 Uhr

Joko und Klaas haben erneut gegen ProSieben gewonnen. Sie nutzten ihre 15 Minuten Live-Sendezeit am Mittwoch für eine Quizshow zu Verschwörungstheorien, Impfgegnern und Panik-Inszenierungen.

Auch Kneipen dürfen im Freien öffnen

Update, 27. Mai 2020, 17:44 Uhr

Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim hat in einer am Mittwoch verkündeten Entscheidung die Außenbewirtschaftung auch für Kneipen vom 30. Mai an erlaubt (1 S 1528/20). Die Landesregierung hatte den Betrieb auch im Freien bis 14. Juni untersagt.

Tübingen: OB Boris Palmer will Bürger auf Corona-Antikörper testen

Update, 27. Mai 2020, 15:35 Uhr

Tübingens OB Palmer hat die Bürger dazu aufgerufen, sich auf Corona-Antikörper testen zu lassen. Bei einer möglichen zweiten Infektionswelle könne bei verlässlichen Zahlen zur lokalen Immunität besser reagiert werden.

Mannheim nutzt als erste Stadt neue Corona-Nachverfolgungs-App

Update, 27. Mai 2020, 14:50 Uhr

Mannheim nutzt als erste deutsche Stadt eine App zur Nachverfolgung von Corona-Fällen. Die innerhalb von acht Wochen entwickelte Softwarelösung könne Gesundheitsämtern bei der Betreuung von Infizierten und ihren Kontaktpersonen helfen, teilte der Verein Quarano am Mittwoch mit. Mannheim war in die Entwicklung einbezogen und setzt auf das neue Instrument für sein Gesundheitsamt. Ehrenamtliche Digitalexperten von Quarano haben die App im Rahmen einer von der Bundesregierung im März initiierten Hackathon genannten Veranstaltung erarbeitet; das ist ein Entwicklungswettbewerb, bei dem innovative Lösungen zur Bewältigung der Corona-Krise gesucht wurden.
Quarano ist eine Dokumentationssoftware für Gesundheitsbehörden. Sie besteht aus einer Ansicht für das Gesundheitsamt mit allen relevanten Daten und Aktionen der Covid-19-Infizierten und deren Kontaktpersonen. Zudem können infizierte Bürger und deren Kontaktpersonen mittels der App auf ihrem Computer oder Smartphone ihre Symptome selbst erfassen und weitere Kontaktpersonen angeben. Bislang meldeten sich Mitarbeiter des Gesundheitsamtes täglich telefonisch oder per Mail bei den in Quarantäne lebenden Menschen. Voraussichtlich in einer Woche werden die ersten Neuerkrankten und deren Kontaktpersonen über die App dokumentiert werden. Die kostenpflichtige Lizenz für den Betrieb der App hat Quarano.
Sie ist nicht mit der aktuell diskutierten Warn-App zu verwechseln. Weitere Gesundheitsämter haben bereits Interesse an der nach Angaben der Stadt bundesweit einzigartigen App gezeigt.

EU-Kommission: 750 Milliarden Euro für Wiederaufbauprogramm

Update, 27. Mai 2020, 13:50 Uhr

Nicht kleckern, sondern klotzen: Wochenlang machte die EU-Kommission aus ihrem Corona-Konjunkturprogramm ein Geheimnis. Jetzt sind die wichtigsten Zahlen klar.

Ferien auf dem Bauernhof - Darauf müsst ihr achten

Update, 27. Mai 2020, 12:05 Uhr

Viele Familien werden in diesem Jahr ihre Ferien eher zuhause, als am Strand verbringen. Besonders beliebt ist dabei die Erholung auf einem Bauernhof. Worauf ihr beim Urlaub auf dem Land achten müsst, haben wir für euch zusammen gefasst.

Urlaub 2020: Tui will wieder nach Mallorca fliegen - Aktien des Unternehmens im Plus

Update, 27. Mai 2020, 11 Uhr

Die Aussicht auf eine doch stattfindende Urlaubssaison im Sommer lässt die Aktie des Reiseanbieters Tui deutlich steigen. Der Flugverkehr in mehrere Länder soll rechtzeitig zum Sommer wieder aufgenommen werden.

Kritik an Ramelow: Strobl nennt zu rasche Corona-Lockerungen verantwortungslos

Update, 27. Mai 2020, 10:15 Uhr

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow möchte die Corona-Maßnahmen in seinem Bundesland aufheben. Thomas Strobl, Innenminister von Baden-Württemberg, kritisiert dieses Vorgehen als verantwortungslos - und mahnt weiter zur Vorsicht.

RKI Zahlen - So viele Infizierte, Tote und Genesene gibt es jetzt

Update, 27. Mai 2020, 09:15 Uhr

Aktuelle Zahlen des Robert Koch-Instituts: So viele Menschen in Deutschland, Bayern und Baden-Württemberg sind aktuell mit dem Coronavirus, SARS CoV 2, infiziert, daran gestorben oder wieder genesen.

Droht den Schweden wegen des Coronavirus die Isolation?

Update, 27. Mai 2020, 08:19 Uhr

Stockholm hat relativ lässige Pandemie-Regeln aufgestellt. Das weckt bei den Nachbarn Bedenken, wenn es um die Grenzöffnung geht. [SWP Plus]

Welche Regeln gelten beim Urlaub in der Ferienwohnung?

Update, 26. Mai 2020, 07:55 Uhr

Die Urlaubssaison steht vor der Tür. Doch welche Regeln gelten eigentlich für Ferienwohnungen? Und welche Unterschiede gibt es zwischen Bayern und Baden-Württemberg? Einen Überblick über die aktuellen Regelungen im Südwesten findet ihr hier.

Kontaktbeschränkungen bis 29. Juni

Update, 26. Mai 2020, 19:55 Uhr

Bund und Länder haben sich grundsätzlich darauf verständigt, dass die Kontaktbeschränkungen wegen der Coronavirus-Pandemie bis zum 29. Juni verlängert werden.

Impfstoff gegen Corona: CureVac will klinische Studien beantragen

Update, 26. Mai 2020, 16:30 Uhr

Das Tübinger Forschungsunternehmen CureVac ist auf dem Weg zu einem Impfstoff gegen das Coronavirus offenbar einen Schritt weiter. Die Firma will die Genehmigung für klinische Studien beantragen.

Baden-Württemberg lockert Vorgaben für öffentliche und private Veranstaltungen

Update, 26. Mai 2020, 14:48 Uhr

Weitere Lockerungen der Corona-Regeln: Baden-Württemberg lässt in kleinerem Rahmen wieder öffentliche Veranstaltungen zu. Und das genau besagt der Beschluss, den Ministerpräsident jetzt Winfried Kretschmann vorstellte.

Weitere Lockerungen in Bayern: Theater, Kino und Konzerte starten wieder

Update, 26. Mai 2020, 13:49 Uhr

Wochenlang lag das kulturelle Leben in Bayern wegen der Corona-Pandemie nahezu brach. Am 15. Juni geht es nun wieder los. Theater und Kinos dürfen dann unter strengen Hygiene- und Abstandsauflagen wieder öffnen. Auch Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen seien wieder möglich.

RKI Zahlen - So viele Infizierte, Tote und Genesene gibt es jetzt

Update, 26. Mai 2020, 13:18 Uhr

Aktuelle Zahlen des Robert Koch-Instituts: Wie viele Menschen in Deutschland, Bayern und Baden-Württemberg sind aktuell mit dem Coronavirus, SARS CoV 2, infiziert, daran gestorben oder wieder genesen? Hier die aktuellen Fallzahlen auf einen Blick.

Ins Kino gehen trotz Corona-Krise - Das musst du beachten

Update, 26. Mai 2020, 12:03 Uhr

Tickets, Popcorn und Platzwahl - im Kino gibt es jetzt wegen Corona einiges zu beachten. Welche Lichtspielhäuser öffnen dürfen und was du wissen musst. Hier ein Überblick.

Diese Jugendherbergen im Land öffnen wieder

Update, 26. Mai 2020, 11:36 Uhr

Seit dem 19. März 2020 sind die Jugendherbergen in Baden-Württemberg geschlossen. Mit den kommenden Lockerungen sollen nun aber auch in den Unterkünften die Türen wieder öffnen.

Kitas sollen noch im Juni vollständig öffnen

Update, 26. Mai 2020, 10:35 Uhr

Union will Soli-Zuschlag schon im Juli 2020 für alle abbauen

Update, 26. Mai 2020, 10:12 Uhr

Die Unionsfraktion will offenbar wegen Corona den Solidaritätszuschlag früher als bislang geplant abbauen. Die Maßnahme solle nach Plänen der Fraktion um ein halbes Jahr auf den Termin 1. Juli vorgezogen werden. Das berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf einen Entwurf mit dem Titel "Wachstumsprogramm für Deutschland". Außerdem soll demnach der Soli entgegen den bisherigen Plänen vollständig abgeschafft werden, auch dies bereits im Juli.

Eurowings-Flieger muss über gesperrtem Flughafen auf Sardinien umkehren

Update, 26. Mai 2020, 9:46 Uhr

Kurz vor der Ankunft auf Sardinien ist der Ferienflieger von Eurowings mit dem Versuch gescheitert, zwei Urlauber zu der Mittelmeerinsel zu fliegen - weil der dortige Flughafen Olbia wegen der Corona-Krise noch gesperrt ist.

So schnell breitet sich das Coronavirus in Clubs und Bars

Update, 26. Mai 2020, 8:53 Uhr

Perfekte Bedingungen für eine schnelle Verbreitung für das Coronavirus gibt es Bars und Clubs. Partygänger müssen also vermutlich noch lange darauf warten, bis ihre Lieblingsdisco wieder öffnen darf.

Urlaub 2020: Reisewarnung für 31 Länder soll aufgehoben werden

Update, 26. Mai 2020, 7:19 Uhr

Die Bundesregierung will die weltweite Reisewarnung für Touristen ab dem 15. Juni für 31 europäische Staaten aufheben, wenn die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie es zulässt. Das geht aus dem Entwurf für ein Eckpunktepapier mit dem Titel „Kriterien zur Ermöglichung des innereuropäischen Tourismus“ hervor, der möglicherweise bereits am Mittwoch im Kabinett beschlossen werden soll .

Ulmer Mediziner erforschen das Coronavirus

Update, 25. Mai 2020, 19:40 Uhr

Das Institut für Molekulare Virologie der Ulmer Universitätsmedizin startet zwei neue Projekte zur Erforschung des Coronavirus. Unter anderem soll das Zusammenspiel verschiedener Coronaviren mit dem Immunsystem untersucht werden, wie die Universität Ulm am Montag mitteilte. Dadurch erhoffen sich die Forscher Ansatzpunkte für eine Immuntherapie zur Bekämpfung der Lungenkrankheit Covid-19. Außerdem beschäftigt sich ein weiteres Forscherteam mit der Übertragung des Virus. Dadurch erhoffen sich die Forscher Ansatzpunkte für eine Immuntherapie zur Bekämpfung der Lungenkrankheit Covid-19.

Spanien öffnet die Grenzen für Urlauber ab Juli

Update, 25. Mai 2020, 19 Uhr

Gute Nachricht für alle Deutschen, die in diesem Sommer Urlaub in Spanien machen wollen: Das Ferienland öffnet die Grenzen: Spanien will die wegen der Corona-Krise angeordnete Pflicht zur Quarantäne für aus dem Ausland Eingereiste zum 1. Juli wieder aufheben.

Bundesregierung und Lufthansa-Vorstand einigen sich auch Rettungspaket

Update, 25. Mai 2020, 18:05 Uhr

Die schwer angeschlagene Lufthansa soll zur Rettung milliardenschwere Staatshilfen bekommen. Darauf verständigten sich die Bundesregierung sowie der Lufthansa–Vorstand, wie beide Seiten mitteilen.
Allerdings muss die EU-Kommission noch zustimmen, ebenso der Aufsichtsrat der Lufthansa und die Hauptversammlung. Das Paket sieht verschiedene Hilfen und Eigenkapitalmaßnahmen in Höhe von neun Milliarden Euro vor.

So sehen die geplanten Corona-Regeln und Lockerungen für ganz Deutschland aus

Update, 25. Mai 2020, 14:55 Uhr

Aktuell plant die Bundesregierung neue Corona-Regelln für ganz Deutschland - das betrifft unter anderem private Treffen, die Maskenpflicht und die Kontaktbeschränkung. Ab 6. Juni soll der Aufenthalt im öffentlichen nur noch dort beschränkt werden, wo es die Infektionszahlen erfordern. Gelockert werden sollen auch die Regeln, die das Treffen von mehreren Personen betreffen. Alle Details erfährst du hier...

Giffey will Schul- und Kita-Öffnung nur ohne 1,50-Meter-Regel

Update, 25. Mai 2020, 14:21 Uhr

Eine komplette Öffnung von Schulen und Kitas wird nach Ansicht von Familienministerin Franziska Giffey erst möglich sein, wenn die 1,50-Meter-Abstandsregel nicht mehr gilt. „Das ist eine ganz klare Geschichte. Weil sie ansonsten einfach nicht 100 Prozent der Kinder in 100 Prozent der Zeit von Kita und Schule zurückholen können“, sagte die SPD-Politikerin.

41 Tote nach dem Spiel FC Liverpool gegen Atlético Madrid? Mögliche Zusammenhänge aufgedeckt

Update, 25. Mai 2020, 13:03 Uhr

Nach aktuellen Ergebnissen einer Studie könnten dutzende Todesfälle durch das Coronavirus in Großbritannien auf das Champions-League-Spiel zwischen dem FC Liverpool und Atlético Madrid am 11.03.2020 zurückzuführen sein. Die Datenanalysefirma Edge Health schätzt, dass 41 Corona-Tote mit dem Fußballspiel in Verbindung stehen, wie die Zeitung "Sunday Times" am Sonntag berichtete. Diese Todesfälle traten zwischen 25 und 35 Tage nach dem Spiel in Krankenhäusern von Liverpool und Umgebung auf.

147 Fälle: Corona-Ausbruch in niederländischem Schlachthof

Update, 25. Mai 2020, 12:35 Uhr

In einem niederländischen Schlachthof in Groenlo unweit der Grenze zu Deutschland sind fast 150 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Ein Großteil der Infizierten soll in Deutschland leben.

Nach Corona-Lockerungen: Hier staut sich der Verkehr zu Beginn der Pfingstferien

Update, 25. Mai 2020, 11:59 Uhr

Auch zu Corona-Zeiten bleiben die Staus auf deutschen Autobahnen nicht aus. Nachdem die Grenzkontrollen teilweise gelockert wurden, werden sicherlich einige Familien ihre Pfingstferien im benachbarten Ausland verbringen. Viele ziehen es vor in Deutschland zu bleiben. Hier erfährst du, wo sich der Verkehr besonders stark stauen wird...

Italien will WM in Cortina um ein Jahr auf 2022 verschieben

Update, 25. Mai 2020, 10:55 Uhr

Die alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo sollen wegen den Folgen der Coronavirus-Pandemie um gut ein Jahr auf 2022 verschoben werden. Das wollen die Italiener dem Weltverband Fis vorschlagen, wie Giovanni Malagò, der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees (CONI), im italienischen Fernsehen ankündigte.

Mehr Giftnotruf-Anruf durch Desinfektionsmittel

Update, 25. Mai 2020, 8:37 Uhr

Eine steigende Zahl von Notrufen und Anfragen geht derzeit bei den Mitarbeitern der landesweit tätigen Vergiftungs-Informations-Zentrale in Freiburg ein. Es gehe beim Giftnotruf nun häufiger als sonst um Desinfektionsmittel, Seifen, Geschirr- und Glasreiniger und ähnliche Substanzen. Am häufigsten seien Kinder betroffen. Haushaltsprodukte wie Reiniger oder Desinfektionsmittel würden von diesen getrunken oder gelangten in die Augen.

Reisebloggerin in Corona-Krise: Lockdown war ein Schock

Update, 25. Mai 2020, 8:30 Uhr

Vor Corona schrieben sie über exotische Reiseziele, jetzt müssen Reiseblogger umdenken. Warum die Krise auch eine Chance ist, erzählen drei Blogger aus dem Südwesten. [plus]

Bundesregierung verlängert begrenzte Einreise von Erntehelfern bis 15. Juni

Update, 25. Mai 2020, 07:19 Uhr

Die Bundesregierung will die aufgrund der Corona-Pandemie begrenzte Einreise von Erntehelfern bis Mitte Juni verlängern. Bisher kamen rund 33.000 Saisonarbeitskräfte nach Deutschland.

Bahn-App soll vor vollen Zügen warnen

Update, 25. Mai 2020, 7 Uhr

Die App der Deutschen Bahn soll laut Medienberichten so umprogrammiert werden, dass Nutzer eine Auslastung der Züge von 50 Prozent und mehr angezeigt bekommen. So soll in den kommenden Wochen vermieden werden, dass zu gefährlich engen Situationen in den Zügen kommt.

Zahl der Neu-Infektionen steigt langsamer - Reproduktionszahl leicht höher

Update, 24. Mai 2020, 20:40 Uhr

Bundesweit sind bis Sonntagabend mehr als 178.500 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden (Vortag Stand 20.15 Uhr: über 178.100 Infektionen). Mindestens 8252 mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bislang bundesweit gestorben (Vortag Stand 20.15 Uhr: mindestens 8229). Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach aktuellsten Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Sonntag bei 0,94. Weitere Details kannst du hier nachlesen...

Trennscheiben sollen Busfahrer vor Infektion schützen

Update, 24. Mai 2020, 19:59 Uhr

Mit speziellen Trennscheiben sollen Busfahrer in Baden-Württemberg besser vor dem Coronavirus geschützt werden. Am Montag sollen die Vorrichtungen vorgestellt werden.

Hallensport ist in Baden-Württemberg bald wieder erlaubt

Update, 24. Mai 2020, 19:29 Uhr

Vom 2. Juni an ist in Baden-Württemberg auch wieder mehr Bewegung  möglich. Sport in der Halle ist dann unter Auflagen wieder erlaubt. Auch Schwimmer und Musikschüler profitieren von den Lockerungen.

Folgen der Corona-Krise: Keine Inflation in Sicht

Update, 24. Mai 2020, 18:01 Uhr

Mit sehr viel Geld versucht die Europäische Zentralbank, die Wirtschaft zu stützen. Warum steigen trotzdem die Preise kaum? Eine Spurensuche. [plus]

Gefährlicher Schritt: Kritik an Thüringens Vorhaben, Corona-Regeln abzuschaffen

Update, 24. Mai 2020, 15:55 Uhr

Im Ringen um den richtigen Weg in der Corona-Pandemie ist Thüringen vorgeprescht und hat weitreichende Lockerungen angekündigt. Es mehren sich die Stimmen, die zur Vorsicht mahnen und Thüringens Weg zu diesem Zeitpunkt für gefährlich halten. Eine weitere Befürchtung: Es könnte ein regionaler Flickenteppich entstehen.

Nach Hunderten Coronafällen Landtags-Sondersitzung zu Fleischfabrik

Update, 24. Mai 2020, 14:11 Uhr

Nach Hunderten von Coronafällen in einer Fleischfabrik in Birkenfeld bei Pforzheim setzt sich auch der Landtag mit den Infektionen in dem Unternehmen auseinander. Auf Antrag der Fraktionen von SPD und FDP tritt der Landtagsausschuss für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz am Dienstag zusammen.

Corona-Todesfälle in Russland erreichen neuen Höchststand

Update, 24. Mai 2020, 13:11 Uhr

In Russland ist die Zahl der Corona-Todesfälle innerhalb eines Tages auf einen neuen Höchststand gestiegen. 153 infizierte Menschen starben seit Samstag, wie die Behörden in Moskau am Sonntag mitteilten. Damit gibt es mittlerweile 3541 Tote im Zusammenhang mit Sars-CoV-2. Landesweit haben sich mehr als 344.400 Menschen infiziert - 113.300 gelten als genesen.

Türkei erwartet deutsche Touristen

Update, 24. Mai 2020, 10:50 Uhr

Die türkische Regierung erwartet, dass die Bundesregierung ihre weltweite Reisewarnung noch vor den Sommerferien auch für die Türkei aufhebt.
Die Türkei sei ab Mitte Juni bereit, Touristen aus dem Ausland zu empfangen, sagte der türkische Botschafter in Berlin, Ali Kemal Aydin.

Mediziner warnen vor zweiter Welle an Infektionen im Urlaub 2020

Update, 24. Mai 2020, 9:26 Uhr

Pfingsten steht vor der Tür, die Sommerferien nahen. Restaurants dürfen in Deutschland wieder öffnen, unter bestimmten Bedingungen auch Kneipen und Bars. Zur Urlaubszeit hoffen viele Menschen auf größtmögliche Normalität. Doch die Situation könnte wieder kippen, warnen Experten. Sie sehen die Gefahr eines erneuten exponentiellen Wachstums der Infektionszahlen, wenn viele Menschen aufeinandertreffen, die normalerweise keinen Kontakt miteinander haben.

Hotels und Pensionen in Baden-Württemberg dürfen wieder vollständig öffnen

Update, 24. Mai 2020, 8:49 Uhr

Das Warten für die Übernachtungsbetriebe in Baden-Württemberg hat ein Ende. Ab 29. Mai dürfen sie wieder öffnen. Eine entsprechende Verordnung für sogenannte Beherbergungsbetriebe, zu denen neben Hotels auch Ferienwohnungen, Campingplätze und Wohnmobilstellplätze zählen, beschloss die Landesregierung am Samstag, wie das baden-württembergische Wirtschaftsministerium mitteilte.

Kommunen hoffen in der Coronakrise auf Geld vom Land

Update, 24. Mai 2020, 7:55 Uhr

Wie weit öffnet das Land die Geldschatulle für Kommunen in der Coronakrise? Am Montag beginnen dazu die Gespräche. Die Vertreter von Gemeinden, Städten und Kreisen glauben, gute Argumente zu haben.

Spanien lässt Touristen erst im Juli rein

Update, 23. Mai 2020, 17:33 Uhr

Der Corona-Hotspot Spanien will im Juli seine Grenzen für ausländische Touristen öffnen. „Ab Juli wird der Empfang ausländischer Touristen unter sicheren Bedingungen wiederaufgenommen werden“, sagte Ministerpräsident Pedro Sánchez in einer Rede an die Nation. Mit seiner Ankündigung machte Sánchez allerdings auch Hoffnungen auf eine frühere Wiederaufnahme des Tourismus zunichte.

Baden-Württemberg will Thüringens Lockerungen nicht folgen

Update, 23. Mai 2020, 15:18 Uhr

„Die Länder sind sehr unterschiedlich vom Virus betroffen, was im gewissen Rahmen auch zur unterschiedlichen Handhabung der Maßnahmen führt“, sagte ein Sprecher der Landesregierung am Samstag. Pläne wie in Thüringen kämen derzeit für Baden-Württemberg nicht in Betracht. „Wir lockern die Maßnahmen stetig, aber Schritt um Schritt und mit Umsicht“, sagte der Sprecher.

Thüringen will Corona-Beschränkungen beenden

Update, 23. Mai 2020, 13:47 Uhr

Das Land Thüringen will Anfang Juni die allgemeinen Corona-Beschränkungen beenden. Damit würden landesweite Vorschriften zu Mindestabständen, dem Tragen von Mund-Nasen-Schutz sowie Kontaktbeschränkungen der Vergangenheit angehören.

Protest gegen Corona-Regeln - Zahlreiche Demonstrationen in Stuttgart geplant

Update, 23. Mai 2020, 13:29 Uhr

Stuttgarts Polizei steht erneut ein Wochenende mit zahlreichen Demonstrationen und Protestzügen bevor. Die meisten davon richten sich nach Angaben der Stadt gegen die Coronavirus-Beschränkungen und dürften kleiner ausfallen als zuvor. Eine von der Stadt zunächst untersagte Demonstration der AfD am Sonntag (15.30 Uhr) darf jetzt wohl doch stattfinden. Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) setzte für den Protest aber strenge Auflagen fest, wie aus einer am Samstag in Mannheim veröffentlichten Entscheidung hervorgeht..

Corona-Infektionen nach Gottesdienst in Kirchengemeinde bei Frankfurt

Update, 23. Mai 2020, 11:03 Uhr

Nach einem Gottesdienst in einer Kirchengemeinde der Baptisten in Frankfurt haben sich mehrere Mitglieder mit dem Coronavirus infiziert. Der Gottesdienst sei am 10. Mai gewesen. Zuvor hatte die „Frankfurter Rundschau“ berichtet. Die genaue Zahl der Betroffenen konnte Pritzkau nicht nennen. Die meisten seien Zuhause, sechs befänden sich in Krankenhäusern.

Laut RKI 177.850 Infektionen in Deutschland, 159.900 Genesene

Update, 23. Mai 2020, 10:29 Uhr

Das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin hat die Zahl der in Deutschland mit dem Coronavirus infizierten Menschen am Samstag mit 177.850 angegeben - ein Plus von 638 seit dem Vortag. Die Zahl der Genesenen betrug laut RKI etwa 159.900.

Corona-Ausbruch nach Treffen in Restaurant in Niedersachsen

Update, 23. Mai 2020, 9:13 Uhr

Nach dem Besuch eines Lokals im niedersächsischen Landkreis Leer sind mehrere Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Darunter ist auch der Betreiber des Restaurants. Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga reagierte bestürzt auf den Fall. Laut Landkreis Leer führten die neuen Fälle dazu, dass bereits für mindestens 50 Menschen „vorsorglich häusliche Quarantäne“ angeordnet wurde.

Unentdeckte Herzinfarkte und Krebserkrankungen: Patienten meiden wegen Corona Arztbesuche

Update, 23. Mai 2020, 7:55 Uhr

Weil sich viele Patienten vor Ansteckung fürchten, vermeiden sie einen Arztbesuch. Unentdeckte Herzinfarkte und Krebserkrankungen sind die Folge. Allein die Zahl der Patienten, die sich wegen Schlaganfällen und Herzinfarkten behandeln lassen, hat in den vergangenen Wochen je nach Klinik zwischen 10 und 40 Prozent abgenommen.

Coronavirus kann Lunge nachhaltig schädigen

Update, 22. Mai 2020, 21:20 Uhr

Das Coronavirus kann die Lunge womöglich schwer, teils irreversibel schädigen. Das geht aus einer Studie der Uniklinik Augsburg hervor.

Erstmals zeigt an Menschen getesteter Corona-Impfstoff kleine Erfolge

Update, 22. Mai 2020, 20:50 Uhr

Chinesische Forscher haben eine erste kleine Wirkung eines Corona-Impfstoffs am Menschen nachgewiesen. Ein Malariamittel, das US-Präsident Trump angeblich nimmt, ist dagegen bei einer großen Studie mit Probanden durchgefallen.

Aktuelle Fallzahlen für Deutschland und Baden-Württemberg

Update, 22. Mai 2020, 19:40 Uhr

Bundesweit sind bis Freitagabend über 177.600 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden (Vortag Stand 19.45 Uhr: mehr als 177.180 Infektionen).
Mindestens 8197 mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bislang bundesweit gestorben (Vortag Stand 19.45 Uhr: über 8173). Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.
Nach weiteren Schätzungen des RKI haben in Deutschland rund 159.000 Menschen die Infektion überstanden. Wie für andere Länder rechnen Experten aber auch in Deutschland mit einer hohen Dunkelziffer nicht erfasster Fälle.
Laut dem Sozialministerium Baden-Württemberg mitteilt, haben sich im Land bisher 34.310 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 16 Uhr). Davon gelten 30.780 Personen genesen. 1.692 Menschen sind an oder mit dem Virus gestorben. Die Reproduktionszahl wird mit 0,57 angegeben.

Söder: Alle Kinder Anfang Juli zurück in Kindergärten und Kitas

Update, 22. Mai 2020, 18:30 Uhr

Nach monatelanger Corona-Zwangspause sollen in Bayern bis zum 1. Juli wieder alle Kinder zurück in Kindergärten und Krippen dürfen.

Schutz vor dem Virus: Gesichtsvisiere sind gefragt

Update, 22. Mai 2020, 18:14 Uhr

In den meisten Bundesländern sind Gesichtsschilde nicht als Ersatz für Masken erlaubt. Dennoch sind sie gefragt – auch in Schulen. [SWP Plus]

Quarantäne nach Rückkehr: Bangen um den Urlaub in der Türkei

Update, 22. Mai 2020, 16:17 Uhr

Über Nicht-EU-Ländern wie der Türkei schwebt wie ein Damoklesschwert die aktuelle Reisewarnung und eine Pflicht zur Corona-Quarantäne. Nach harten Maßnahmen inklusive einer mehrtägigen Ausgangssperre glaubt die Türkei, das Coronavirus inzwischen weitgehend unter Kontrolle zu haben, betreibt derzeit eine intensive „Tourismus-Diplomatie“ und will ab Anfang Juni wieder Gäste aufnehmen. In Bundesländern wie Baden-Württemberg greift bei der Rückkehr aus der Türkei nach aktueller Rechtslage derzeit allerdings noch eine 14-tägige Quarantäne zu Hause. Zudem könnte das Auswärtige Amt die Reisewarnung für Nicht-EU-Länder möglicherweise über den 14. Juni hinaus verlängern.

Ulmer Forscher weisen Coronavirus in Muttermilch nach

Update, 22. Mai 2020, 15:03 Uhr

Wie die Unikilinik Ulm berichtet, haben Virologen des Klinikums erstmals das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) in der Muttermilch einer infizierten Frau nachgewiesen. Ihr Säugling erkrankte ebenfalls an Covid-19. Ob sich das Kind tatsächlich über die Muttermilch angesteckt hat, ist allerdings unklar.

Ex-AfDler Fiechtner organisiert Corona-Demo auf dem Cannstatter Wasen

Update, 22. Mai 2020, 13:03 Uhr

Der fraktionslose Göppinger Wahlkreisabgeordnete Heinrich Fiechtner (Ex-AfD) ruft am Samstag, 23. Mai, in Stuttgart zu einer Demonstration gegen Corona-Beschränkungen auf, nachdem sich mit Michael Ballweg der bisherige Organisator der Proteste auf dem Cannstatter Wasen zurückzieht.

Volkshochschulen und Nachhilfeinstitute dürfen öffnen

Update, 22. Mai 2020, 12:54 Uhr

Die Lockerungen der Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie werden fortgeführt. Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) sagte in einer Mitteilung, dass
  • Volkshochschulen
  • Sprachinstitute
  • Nachhilfeinstitute

RKI Zahlen - So viele Infizierte, Tote und Genesene gibt es jetzt

Update, 22. Mai 2020, 12:11 Uhr

Zuletzt vermeldete das Robert Koch-Institut folgende Daten zum Coronavirus - die aktuelle Lage in Deutschland:
Insgesamt sind 177.212 COVID 19-Fälle bestätigt. Darunter 8.174 Tote im Zusammenhang mit Corona. Am meisten Corona-Fälle je 100.000 Einwohnern gibt es in den Bundesländern Bayern (351), Baden-Württemberg (309) und Hamburg (274). 86 Prozent der Todesfälle und 19 Prozent aller Corona-Fälle sind 70 Jahre oder älter. Frauen (52 Prozent) und Männer (48 Prozent) sind annähernd gleich häufig betroffen. Die meisten Covid 19-Fälle (67 Prozent) sind zwischen 15 und 59 Jahre alt.

Sozialministerium will auch Mediziner zur Maske verpflichten

Update, 22. Mai 2020, 11:40 Uhr

Im Alltag, etwa beim Einkaufen oder beim Arztbesuch, gilt inzwischen die Maskenpflicht. Das Paradoxe: Für ­Ärzte existieren seitens der Landesregierung bislang lediglich Empfehlungen. Es gibt keine ­Landesverordnung, die den Medizinern in ihren Praxen das Tragen von Mundschutz vorschreibt. Das könnte sich jetzt ändern...

Notbetreuung für Kinder an Schulen in Baden-Württemberg auch in den Pfingstferien

Update, 22. Mai 2020, 11.23 Uhr

Baden-Württemberg will die Notbetreuung für Kinder an Schulen auch in den Pfingstferien anbieten. Das teilte Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) am Freitag in Stuttgart mit.

Corona-Gefahr beim Fliegen: Klimaanlage im Flugzeug keine Virenschleuder

Update, 22. Mai 2020, 10:08 Uhr

Sollten Flugreisen wieder möglich sein, werden sich einige Menschen möglicherweise fragen: Birgt Fliegen in Zeiten der Corona-Pandemie ein besonders hohes Infektionsrisiko? Experten betonen, dass die Klimaanlagen im Flieger keine Virenschleudern sind. Sie betonen: Das Risiko einer Übertragung des Coronavirus an Bord der Maschinen sei minimal.

Experte: Restaurantgäste sollten möglichst draußen sitzen

Update, 22. Mai 2020, 8:30 Uhr

Möglichst draußen sitzen oder in Restaurants viel lüften: Angesichts bundesweiter Lockerungen der Corona-Regeln für das Gastgewerbe setzen Experten auf Prävention gegen die Übertragung des Virus durch die Luft. Das sagt Andreas Podbielski, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene an der Universitätsmedizin Rostock. „Da kommt es praktisch nicht zu Infektionen. Das Coronavirus wird ganz maßgeblich über die Luft übertragen.“ Dagegen schütze draußen der Luftzug.

Notbetreuung: Ulmer OB schreibt Brandbrief an Ministerin Eisenmann

Update, 22. Mai 2020, 8:13 Uhr

Der Ulmer OB Gunter Czisch appelliert an Kultus­ministerium und Schulen, das Angebot der Notgruppenbetreuung während der Pfingstferien zu sichern. „Familien sind dringend auf die Notbetreuung an Grundschulen während der Pfingstferien angewiesen.“ Hintergrund ist ein Schreiben Eisenmanns, in dem sie den Schulen die Entscheidung überlässt, ob und in welchem Umfang sie die Notbetreuung fortführen und dabei auf eine freiwillige Mitwirkung der Lehrer setzen sollen. Daraufhin haben aber schon die Personalräte reagiert und sich gegen einen freiwilligen Ferien-Dienst ausgesprochen.

Weingartener Blutritt 2020 live im Internet

Update, 22. Mai 2020, 06:05 Uhr

Nur eine Art Miniaturversion des traditionellen Blutritts 2020 in Weingarten können Zuschauer am Freitag (7.00 Uhr) im Internet verfolgen. Nach Angaben der Stadt Weingarten (Kreis Ravensburg) wird die Heilig-Blut-Reliquie auf dem abgesperrten Vorplatz der Basilika an Dekan Ekkehard Schmid übergeben - und das Geschehen live auf der Plattform Youtube übertragen. Im Anschluss soll ein Festgottesdienst mit nur wenigen zugelassenen Feiernden gezeigt werden. Der Blutritt ist die größte Reiterprozession Europas.

Hilfspaket Baden-Württemberg

Update, 21. Mai 2020, 19:20 Uhr

Firmen, Gastronomie, Busunternehmen, Vereine, Kulturschaffende und Schüler: Mit diesen Gelder können Corona-Betroffene jetzt rechnen.

Nächste Lockerungsrunde in Bayern

Update, 21. Mai 2020, 10:19 Uhr

Biergärten und Schulen sind wieder offen, jetzt folgen Restaurants Teile der Kindergärten, Alten- und Pflegeheime. Am Montag, 25. Mai 2020, steht die nächste Lockerungsrunde der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie an.

Mehr als 34.100 nachgewiesene Corona-Fälle im Südwesten - 1679 Tote

Update, 20. Mai 2020, 19:37 Uhr

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten ist in Baden-Württemberg auf mindestens 34.130 gestiegen. Das waren 59 mehr als am Vortag, wie das Sozialministerium am Mittwoch in Stuttgart mitteilte (Stand: 16.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Virus stieg um 6 auf 1679. Etwa 30.400 Menschen sind von ihrer Infektion wieder genesen.

Die aktuellen Infektionszahlen für Deutschland

Update, 20. Mai 2020, 19:26 Uhr

Bundesweit sind bis Mittwochnachmittag über 176.300 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden (Vortag Stand 16.15 Uhr: mehr als 175.500 Infektionen).
Mindestens 8105 mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bislang bundesweit gestorben (Vortag Stand 16.15 Uhr: 8036). Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.

Keine größere Demonstration gegen Corona-Auflagen in Stuttgart

Update, 20. Mai 2020, 17:57 Uhr

Eine für den kommenden Samstag (23. Mai) geplante große Demonstration gegen die Coronavirus-Beschränkungen findet nach Angaben der Stadt Stuttgart nun doch nicht statt. „Die Versammlungsanmeldung wurde von den Veranstaltern zurückgezogen“, sagte eine Sprecherin am Mittwoch.

Bundesregierung sieht gute Chance auf Sommerurlaub in Europa

Update, 20. Mai 2020, 17:01 Uhr

Sommerurlaub trotz Corona-Krise - die Bundesregierung macht Hoffnung, dass das klappen könnte. Er sehe „gute Chancen, dass die Menschen im Sommer in ihre liebsten europäischen Urlaubsregionen reisen können“, sagte der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, am Mittwoch am Rande einer Videokonferenz der zuständigen EU-Minister.

Freizeitpark öffnet wieder - Das müssen Besucher jetzt wissen

Update, 20. Mai 2020, 15:15 Uhr

Am 30. Mai soll es soweit sein: Dann öffnet der Freizeitpark Legoland bei Günzburg seine Pforten. Besucher müssen dabei aber strenge Regeln beachten.

Campingplätze wieder geöffnet - Das gilt für die einzelnen Bundesländer

Update, 20. Mai 2020, 14:03 Uhr

Pünktlich zu den Pfingstferien öffnen die Campingplätze auch wieder für Touristen. Was dabei wegen Corona zu beachten ist.

Keine Aufsicht: DLRG warnt wegen der Sicherheit vor dem Baden in Seen und Flüssen

Update, 20. Mai 2020, 13:40 Uhr

Die DLRG befürchtet in diesem Jahr einen Ansturm auf Seen, Flüsse und andere Gewässer angesichts geschlossener Freibäder durch die Corona-Pandemie. Ein Wachdienst wie sonst üblich könne nicht gewährleistet werden – das birgt Gefahren.

Land stellt weitere 1,5 Milliarden Corona-Wirtschaftshilfe bereit

Update, 20. Mai 2020, 11:40 Uhr

Gastronomie, Hotels und Busunternehmen dürfen mit staatlicher Unterstützung in Zeiten von Corona rechnen. Auch Vereine, Kulturschaffende und Schüler werden beim neuen Paket bedacht.

Statistik: Zeit der Corona-Hamsterkäufe ist vorbei

Update, 20. Mai 2020, 11:15 Uhr

In den Läden gibt es wieder Toilettenpapier, Nudeln und passierte Tomaten: Diese Alltagsbeobachtung hat am Mittwoch das Statistische Bundesamt mit aktuellen Absatzzahlen zu einzelnen Produkten untermauert. Danach hat sich das Käuferverhalten in der 20. Kalenderwoche (11.-17. Mai) wieder weitgehend auf dem Vorkrisenniveau eingependelt. Die Zeit der Hamsterkäufe in der Corona-Pandemie scheint vorbei zu sein.
Der Auswertung zufolge waren die typischen Hamsterwaren Klopapier (minus 28 Prozent), Nudeln (minus 30 Prozent) und passierte Tomaten (minus 16 Prozent) deutlich weniger gefragt als im Durchschnitt der Monate August 2019 bis einschließlich Januar 2020. Die Statistiker gegen davon aus, dass die Nachfrage nach diesen Produkten zunächst gesättigt ist.
Weiterhin überdurchschnittlich gut verkaufen sich hingegen Seife (plus 38 Prozent) und Desinfektionsmittel (plus 152 Prozent), die zur Einhaltung der Hygienevorschriften benötigt werden. Zu den Corona-Gewinnern zählt auch weiterhin tiefgekühltes Obst, das in der beobachteten Kalenderwoche 49 Prozent über dem langmonatigen Schnitt lag. Weniger gefragt waren nach den ersten Lockerungen hingegen Wein (minus 21 Prozent) und Kondome (minus 13 Prozent).

Massive Gewinn- und Umsatzeinbußen bei Tickethändler und Veranstalter CTS Eventim

Update, 20. Mai 2020, 11:03 Uhr

Das Verbot von Großveranstaltungen hat auch den Tickethändler und Veranstalter CTS Eventim hart getroffen, das Geschäft war im ersten Quartal nahezu stillgelegt.

Tanzschulen und Tänzer fordern Corona-Lockerungen

Update, 20. Mai 2020, 10:25 Uhr

Während die RTL-Show „Let's Dance“ aufs Finale zusteuert, bleiben zahlreiche Tanzschulen coronabedingt leer. Mitarbeiter, aber auch viele Hobby- und Profitänzer finden das unfair - und suchen Auswege.

Über 20.000 Mitarbeiter im Gesundheitswesen mit Corona infiziert

Update, 20. Mai 2020, 9 Uhr

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich in Deutschland laut Robert Koch-Institut mehr als 20.000 Mitarbeiter von Kranken- und Pflegeeinrichtungen mit dem Coronavirus infiziert.

Verbraucherschutz in Corona-Zeiten: Chaos bei Gutscheinen

Update, 20. Mai 2020, 8:11 Uhr

Ob Rückerstattung oder Gutscheine: Wenn Reisen oder Konzerte ausfallen, stehen Verbraucher und Besucher vor Problemen. Es herrscht ein Regelungschaos. [SWP plus]

Längerer Lohnersatz für Eltern bei geschlossener Kita geplant

Update, 20. Mai 2020, 07:14 Uhr

Eltern sollen bis zu 20 Wochen Lohnersatz bekommen können, wenn sie ihre Kinder wegen der Corona-Krise und den Beschränkungen bei Kitas und Schulen zu Hause betreuen müssen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, die „nachrangige Lohnfortzahlung“ werde je Elternteil auf bis zu zehn Wochen verlängert, für Alleinerziehende auf bis zu 20 Wochen. „Das gibt die nötige Sicherheit in ungewisser Lage.“ Bislang ist die Entschädigung auf sechs Wochen begrenzt. Ein entsprechender Änderungsantrag aus dem Gesundheitsministerium soll heute vom Kabinett beschlossen werden.

Nach Angriff auf Weg zur Demo: Opfer schwebt in Lebensgefahr

Update, 19. Mai 2020, 21:30 Uhr

Bei einer Demonstration in Stuttgart am Samstag sind drei Männer angegriffen worden. Einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr.

Südwesten will Digitalisierung bei Mittelständlern fördern

Update, 19. Mai 2020, 19 Uhr

Wie wichtig die Digitalisierung ist, zeigt sich gerade in der Corona-Krise. Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut will weitere Förderung anbieten. [SWP Plus]

Aktuelle Fallzahlen Deutschland und Baden-Württemberg

Update, 19. Mai 2020, 18.32 Uhr

Bundesweit sind bis Dienstagabend über 175.600 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden (Vortag Stand 20.15 Uhr: mehr als 175.100 Infektionen).
Mindestens 8054 mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bislang bundesweit gestorben (Vortag Stand 20.15 Uhr: mindestens 7974). Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.
Nach Angaben des RKI haben in Deutschland rund 155.700 Menschen die Infektion überstanden. Wie für andere Länder rechnen Experten aber auch in Deutschland mit einer hohen Dunkelziffer nicht erfasster Fälle.
Wie das Ministerium für Soziales und Integration am Dienstag (Stand: 16 Uhr) mitteilte, wurden bisher 34.071 Infektionen in Baden-Württemberg gemeldet. Davon gelten 30.209 Menschen als genesen. Rund 1.673 sind mit oder am Coronavirus gestorben. Die Reproduktionszahl wird mit 0,84 angegeben.

Schüler positiv getestet – Unterricht geht trotzdem weiter

Update, 19. Mai 2020, 17:12 Uhr

Ein Schüler der Gottlieb-Daimler-Realschule in Schorndorf wurde am Samstag positiv auf das Coronavirus getestet. Der Unterricht wird trotzdem fortgesetzt.

Ab 35 Neuinfektionen gilt in Baden-Württemberg „Alarmstufe gelb“

Update, 19. Mai 2020, 16:03 Uhr

In Baden-Württemberg gilt jetzt eine Vorwarnstufe ab einem Wert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen („Alarmstufe gelb“). Die Behörden sollen das Infektionsgeschehen dann genau beobachten, die Menschen zur besonderen Vorsicht mahnen und die Corona-Tests ausweiten. Ab einem Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern müssen konkrete Maßnahmen zur Eindämmung des Virus ergriffen werden, die bis hin zu Ausgangsbeschränkungen reichen können.

Bayern senkt Grenzwert für Hotspots auf 35 Neuinfektionen

Update, 19. Mai 2020, 15:42 Uhr

Bayern verschärft seinen Grenzwert im Frühwarnsystem für die Corona-Neuinfektionen. Das Landeskabinett setzt den Grenzwert auf 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen in einer Stadt oder einem Landkreis herab, wie Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) in München mitteilte.

Corona-Lockerungen bringen dem Handel offenbar wenig

Update, 19. Mai 2020, 14:37 Uhr

Obwohl die Menschen wieder durch die City bummeln dürfen, ist der Ansturm auf die Innenstädte wegen Corona ausgeblieben. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der IHK hervor. Laut Umfrage registrieren fast 90 Prozent der Einzelhändler trotz Öffnung weniger Nachfrage, 74 Prozent geben an, dass die Kundschaft um die Hälfte abgenommen habe. Nach wie vor gehen die meisten für dieses Jahr von zweistelligen Umsatzeinbußen aus. Jetzt drohen Entlassungen.

Viele Gastwirte und Hoteliers durch Corona in Not - auch Jobs gefährdet?

Update, 19. Mai 2020, 14:12 Uhr

Die Coronakrise hat das Hotel- und Gaststättengewerbe mit voller Wucht getroffen. Louis Schumann, Geschäftsführer beim Schwäbischen Alb Tourismusverband fordert schnelle und bedingungslose Hilfen. [plus]

RKI startet Corona-Studie in Kupferzell mit 8000 Teilnehmern

Update, 19. Mai 2020, 13:41 Uhr

Wissenschaftler des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben am Dienstag in Kupferzell Details zur Studie „Corona Monitoring lokal“ vorgestellt. In den nächsten Monaten sollen demnach 8000 Menschen in vier besonders von der Corona-Pandemie betroffenen Orten befragt und getestet werden. Den Anfang machen ab Mittwoch 2000 Menschen aus Kupferzell (Hohenlohekreis). Die Forscher wollen herausfinden, wie viele Menschen bereits Antikörper gegen das Virus gebildet haben.

Rückholung: Hunderte Deutsche sitzen noch im Ausland fest

Update, 19. Mai 2020, 12:05 Uhr

Mehr als drei Wochen nach der vorläufigen Einstellung der Corona-Rückholflüge des Auswärtigen Amts sitzen immer noch Hunderte Deutsche im Ausland fest. Bei den jetzt noch festsitzenden Deutschen handelt es sich nicht nur um gestrandete Touristen, sondern auch um dauerhaft oder vorübergehend im Ausland lebende Deutsche. Ziel sei es, für alle Rückkehrwilligen pragmatische Lösungen zu finden.

Lehrer gegen freiwilligen Dienst in den Pfingstferien

Update, 19. Mai 2020, 10:52 Uhr

Die Beschäftigtenvertretung von Lehrern fast aller Schularten wendet sich gegen Notbetreuungsdienste in den Pfingstferien. Der Hauptpersonalrat der Grund-, Haupt-, Werkreal-, Real- und Gemeinschaftsschulen sowie für Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren hat einer freiwilligen Abstellung von Lehrern für eine Betreuung an Ferientagen oder in den Ferien widersprochen.

Tennis: WTB sagt Verbandsspielrunde 2020 ab – Wettspielrunde als Ersatz

Update, 19. Mai 2020, 10:25 Uhr

Nach der Freude über die Öffnung der Tennisanlagen im Land kommt die schlechte Nachricht für alle Tennisspieler, die sich seit Wochen fragen, ob die Verbandsrunde Sommer 2020 stattfindet oder wegen der Corona-Pandemie ausfällt. Der Württembergische Tennisbund (WTB) hat entschieden: Die Verbandsrunde 2020 ist abgesagt. Dafür ist als Ersatz eine freiwillige Wettspielrunde der gemeldeten Mannschaften geplant.

Impfstoffe: Corona-Medikament der Uni Marburg soll ab September getestet werden

Update, 19. Mai 2020, 10:03 Uhr

Noch in diesem Jahr soll nach Angaben der Universität Marburg ein potenzieller Impfstoff gegen das Coronavirus in ersten klinischen Versuchen am Menschen getestet werden. „Der Bauplan für den Impfstoff ist fertig. Jetzt muss der Impfstoff für die klinischen Tests noch produziert werden“, sagte der Marburger Virologe Stephan Becker am Montag. Diese Tests sollen im September beginnen.

Schwacher Anstieg der Neuinfektionen in Deutschland

Update, 19. Mai 2020, 9:24 Uhr

In der Bundesrepublik sind vom Robert Koch-Institut (RKI) bis zum 19. Mai, 0 Uhr, 175.210 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Im Vergleich zum Vortag ist das ein Anstieg um 513 Fälle - knapp 200 Fälle mehr als noch am Tag zuvor. 8.007 Menschen, die an Covid-19 erkrankten, sind gestorben. Die Reproduktionszahl lag nach Angaben des RKI am Montagabend bei 0,91.

Wiedereröffnung der Kitas: Zu wenig Zeit und zu wenig Informationen aus Stuttgart

Update, 19. Mai 2020, 8:25 Uhr

Eigentlich dürfen seit Montag mehr Kinder in die Einrichtungen der Kindertagesstätten kommen. Doch in der Praxis bleiben zunächst zu viele offene Fragen. Viele Verantwortliche bemängeln die mangelhafte Informationspolitik der Landesregierung. So hätten die Tagesstätten viel zu wenig Zeit zur Vorbereitung erhalten. Auch Details oder ein „Input zur Öffnungsstrategie“ habe es nicht rechtzeitig gegeben. [plus]

Ansturm auf Antikörpertests

Update, 19. Mai 2020, 8:11 Uhr

In Tübingen und Stuttgart können Selbstzahler untersuchen lassen, ob sie das Virus schon hatten. In Einzelfällen kann es allerdings zu falsch-positiven Ergebnissen kommen. Mitbringen muss man nur 25 Euro und Geduld. Die Wartezeit beträgt teilweise bis zu zwei Stunden. Rund 3500 Personen machten in den ersten Tagen von dem Angebot Gebrauch. [plus]

Dänemark bietet allen Erwachsenen Corona-Tests an

Update, 18. Mai 2020, 19:57 Uhr

In Dänemark können sich ab sofort auch Erwachsene ohne Symptome auf das neuartige Coronavirus testen lassen. "Wir haben die Infektionsrate auf ein sehr niedriges Niveau gesenkt. Es ist zwingend erforderlich, dass es keine versteckten Infektionsherde gibt, die zu einer weiteren Ausbreitung des Virus führen könnten", erklärte Gesundheitsminister Magnus Heunicke.

Minister Lucha: Dunkelziffer von bis zu 200.000 Corona-Infizierten

Update, 18. Mai 2020, 19:14 Uhr

Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) rechnet mit einer hohen Dunkelziffer von Corona-Infizierten. Er spricht von bis zu 200.000 Infektionen.

Spanien, Italien, Griechenland, Türkei: So ist die Lage in den Urlaubsländern

Update, 18. Mai 2020, 16:45 Uhr

Die Touristenmagneten in den beliebtesten Urlaubsländern der Deutschen sind verwaist, tausende Jobs gefährdet. Wann geht es wo wieder los mit dem Tourismus? [SWP Plus]

Mehr als 175.000 Corona-Nachweise in Deutschland - Über 7900 Tote

Update, 18. Mai 2020, 16:35 Uhr

Bundesweit sind bis Montagnachmittag über 175.000 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden (Vortag Stand 16.00 Uhr: mehr als 174.700 Infektionen). Mindestens 7960 mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bislang bundesweit gestorben (Vortag Stand 16.00 Uhr: 7931). Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Sonntag bei 0,94 (Datenstand 17.5. 0 Uhr). Das bedeutet, dass jeder Infizierte im Mittel etwas weniger als eine weitere Person ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.
Seit Donnerstag gibt das RKI zudem ein sogenanntes 7-Tage-R an. Es bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert bei 0,87. Er zeigt das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen. Nach Angaben des RKI haben in Deutschland rund 154.600 Menschen die Infektion überstanden. Wie für andere Länder rechnen Experten aber auch in Deutschland mit einer hohen Dunkelziffer nicht erfasster Fälle.

Schiedsrichter: Keine Sanktionsmöglichkeiten bei Torjubel mit Körperkontakt

Update, 18. Mai 2020, 15:13 Uhr

Wenn Fußballspieler während der Partie Körperkontakt haben, haben Schiedsrichter keine Sanktionsmöglichkeiten. Sie müssen auf die Eigenverantwortung der Spieler setzen.

Corona-Antikörpertests beginnen an Stuttgarter Kliniken

Update, 18. Mai 2020, 14:30 Uhr

Mit Tests an teils schwer erkrankten Corona-Patienten wollen Mediziner und Wissenschaftler in Stuttgart erfahren, wie ein infizierter Körper auf das neuartige Virus reagiert und wie lange eine Immunität anhält. Nach Angaben des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg vom Montag in Stuttgart werden seit Anfang Mai gemeinsam mit dem Klinikum Stuttgart und dem Robert-Bosch-Krankenhaus Patienten untersucht, die an Covid-19 erkrankt sind und behandelt werden oder wurden. Die Patienten sollen innerhalb eines Jahres regelmäßig auf Antikörper hin getestet werden.

Gastronomie öffnet wieder im Südwesten

Update, 18. Mai 2020, 13:05 Uhr

Erstmals seit acht Wochen darf von Montag an im Südwesten die Gastronomie öffnen. Aber richtig glücklich sind die Gastronomen nicht. Das Tourismusministerium und der Branchenverband Dehoga begleiten die Lockerung der Corona-Maßnahmen mit einer „Gib Acht“-Plakatkampagne: Auf den 20.000 Plakaten steht der Slogan „Endlich wieder gemeinsam schmecken - Gib acht, damit das so bleibt“. Zu sehen sind Gastronomen mit Mund- und Nasenschutz.

Kurve flacht weiter ab: Zahl der Neuinfektionen in Deutschland erneut gesunken

Update, 18. Mai 2020, 10:19 Uhr

In Deutschland hat das RKI für Montag 174.697 Covid19-Fälle registriert. Die Zahl der Neuinfektionen ist in den letzten Tagen kontinuierlich gesunken. Im Vergleich zum Vortag ist das ein Anstieg um 342 Fälle - mehr als 200 Fälle weniger als noch am Tag zuvor. 7.935 Menschen, die an Covid-19 erkrankten, sind gestorben.

Freizeit-Parks in Baden-Württemberg öffnen wieder: Einlass mit Online-Ticket

Update, 18. Mai 2020, 9:57 Uhr

Nach wochenlanger Zwangspause wegen der Corona-Krise öffnen die Freizeitparks im Südwesten in der Woche vor Pfingsten wieder. Vor dem Neustart gibt es zur Vorfreude viele bange Fragen: Wie wird das mit den Auflagen, wie viele Gäste dürfen in den Park, wie reagieren die Besucher? Alle wichtigen Infos erfährst du hier...

Strobl warnt vor Extremismus bei Corona-Demonstrationen

Update, 18. Mai 2020, 9:35 Uhr

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) warnt vor der Instrumentalisierung der Corona-Demos durch Extremisten. Bei den Protesten gegen die Corona-Beschränkungen seien zwar auch viele „normale Leute“, sagte Strobl am Montag im ZDF-„Morgenmagazin“. Man könne nicht sagen, dass alle, die dort demonstrieren, Extremisten oder Antisemiten seien. Aber: „Es sind schon auch Leute aus dem extremistischen politischen Bereich dort, die versuchen, ihr eigenes Süppchen zu kochen und die versuchen, diese Veranstaltung für ihre extremistischen Zwecke zu instrumentalisieren.“

Baden-Württemberg: Kitas öffnen und Abiprüfungen beginnen

Update, 18. Mai2020, 8:33 Uhr

Zehntausende Kinder können heute nach wochenlanger Zwangspause ihre Freunde aus der Kita wiedersehen. Doch an Umarmungen nach der langen Trennung von Erzieherinnen und Spielkameraden ist wegen der Infektionsgefahr nicht zu denken. Auch die Kleinen müssen auf Abstand gehen.
Weniger vergnüglich wird der Montag für rund 29.500 Schüler an allgemeinbildenden Gymnasien im Land sein. Für sie beginnen heute die Abiturprüfungen. Als erste Fächer stehen Spanisch, Italienisch und Portugiesisch auf dem Programm. Ursprünglich sollten die Prüfungen am 22. April beginnen.

Tourismus-Ziele in Frankreich sollen bis Ende Juni öffnen

Update, 17. Mai 2020, 13:16 Uhr

Frankreichs Staatssekretär für Tourismus hat sich dafür ausgesprochen, bis Ende Juni so viele Sehenswürdigkeiten wie möglich wieder zu öffnen. Er wünsche sich, dass zum 21. Juni, dem Tag des Sommerbeginns, ein Maximum der Orte wieder Besucher empfangen könne, sagte Jean-Baptiste Lemoyne der Sonntagszeitung „Le Journal du Dimanche“. Je nach Entwicklung der Coronavirus-Pandemie sei das vielleicht auch schon früher möglich. Am 25. Mai solle ein zeitlicher Ausblick für die Wiedereröffnung im Tourismus-Bereich gegeben werden, sagte der Staatssekretär.

Keine Quarantäne mehr nach Einreise aus EU-Ländern

Update, 17. Mai 2020, 09:38 Uhr

Wer aus einem EU-Land nach Baden-Württemberg einreist, muss ab sofort nicht mehr zwei Wochen in Corona-Quarantäne. Die Landesregierung hat die entsprechende Verordnung gelockert. Es gibt jedoch eine Ausnahme.

Erneut Tausende bei Demo gegen Corona-Regeln auf dem Wasen

Update, 16. Mai 2020, 16:48 Uhr

Tausende Menschen haben sich in Stuttgart am Samstag erneut zu einer Demonstration gegen die Coronavirus-Beschränkungen versammelt. Auf dem Cannstatter Wasen waren diesmal allerdings nur 5000 Teilnehmer erlaubt, zahlreiche Menschen kamen deshalb auch außerhalb des ausgewiesenen Geländes zusammen.

RKI-Chef lehnt Impfpflicht gegen Coronavirus ab

Update, 16. Mai 2020, 15:05 Uhr

Der Chef des Robert Koch-Instituts (RKI) hat sich gegen eine Impfpflicht gegen das Coronavirus ausgesprochen. „Wir haben keinen Anlass, an eine Impfpflicht zu denken“, sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Samstag in Schwerin. Die Bürgerinnen und Bürger seien definitiv klug genug zu wissen, wenn es einen sicheren Impfstoff gebe, dass dieser ihre Gesundheit fördern würde.
Zum Thema Impfstoff sei vor einigen Wochen eine Arbeitsgruppe beim RKI gegründet worden. Diese würde sich damit befassen, sofern es einen Impfstoff gebe, welche Bevölkerungsgruppen wie geimpft werden könnten.

Jetzt offiziell: Land lockert weitere Corona-Beschränkungen

Update, 16. Mai 2020, 13:22 Uhr

Baden-Württemberg hat die Corona-Beschränkungen wie angekündigt ein weiteres Stück gelockert. Am Montag wird die Kinderbetreuung ausgeweitet, Fahrgastschiffe dürfen wieder fahren und Bildungseinrichtungen jeglicher Art wieder öffnen, wie das Staatsministerium am Samstag mitteilte.

Forscher untersuchen Corona-Ausbreitung in Kupferzell

Update, 16. Mai 2020, 11:35 Uhr

Im zeitweiligen Corona-Hotspot Kupferzell im Hohenlohekreis wollen Forscher des Robert Koch-Instituts (RKI) von kommender Woche an die Verbreitung des Virus untersuchen. Dazu sollen rund 2000 zufällig ausgewählte Erwachsene zur Teilnahme an der Studie „Corona-Monitoring lokal“ eingeladen werden, wie der Landkreis und die Gemeinde am Samstag mitteilten.

Grenzverkehr mit Österreich und der Schweiz erleichtert

Update, 16. Mai 2020, 09:22 Uhr

Nach wochenlangen Beschränkungen haben Deutschland, Österreich und die Schweiz die Regeln für den grenzüberschreitenden Verkehr gelockert. Seit Mitternacht ist die Einreise in beide Richtungen unter bestimmten Bedingungen wieder möglich.

Aktuelle Zahlen des RKI für Deutschland

Update, 16. Mai 2020, 08:43 Uhr

Bundesweit gibt es fast 174.000 gemeldete Covid19-Fälle. Allerdings sind auch knapp 163.000 Menschen von ihrer Corona-Infektion genesen. Hier gibt’s die aktuellen Zahlen.

Absage der Bregenzer Festspiele am Bodensee

Update, 15. Mai 2020, 17:57 Uhr

Die Bregenzer Festspiele fallen in diesem Jahr wegen der Corona-Krise aus. Der Plan der österreichischen Bundesregierung, ab 1. August Veranstaltungen im Kulturbereich für bis zu 1000 Besucher zuzulassen, biete keine Perspektive, erklärten die Festspiele am Freitag. Auf der 7000 Menschen fassenden Seebühne seien Festspiele mit nur 1000 Besuchern „wirtschaftlich nicht machbar“.

Galeria Karstadt Kaufhof schließt zahlreiche Filialen

Update, 15. Mai 2020, 17:27 Uhr

Bei der angeschlagenen Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof droht die Schließung von bis zu 80 der gut 170 Filialen. Das geht aus einem ersten Sanierungskonzept hervor, dass am Freitag dem Gesamtbetriebsrat und anderen Gremien vorgelegt wurde.

Stuttgart verschärft Auflagen für Corona-Demo

Update, 15. Mai 2020, 15:30 Uhr

Die am Samstag geplanten Demonstration in Stuttgart gegen die Corona-Politik wird unter strengeren Auflagen stattfinden müssen: Die Stadt Stuttgart verschärft die Auflagen für die Demo gegen die Beschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie. Unter anderem wird die Zahl der Teilnehmer begrenzt.

Bundesarbeitsminister setzt sich für Verlängerung der Lohnfortzahlung ein

Update, 15. Mai 2020, 15:16 Uhr

Zuvor hatte es einen Bericht gegeben, wonach das Ministerium keine Verlängerung der Lohnfortzahlung plane. "Auch in Zeiten, in denen Schulen und Kitas schrittweise geöffnet werden und die Notbetreuung ausgebaut wird, ist eine entsprechende Lösung notwendig", teilte nun aber das Arbeitsministerium mit. Dafür sei "eine zügige Einigung von Bund und Ländern notwendig".

Welche Kreise haben die Obergrenze an Corona-Neuinfektionen erreicht, welche keine neuen Fälle?

Update, 15. Mai 2020, 14:58 Uhr

In einzelnen Landkreisen kann es wieder zu strengeren Corona-Beschränkungen kommen, wenn die Zahl der Neuinfektionen zu stark steigt. Wie steht es aktuell um den Alb-Donau-Kreis, Ulm und Neu-Ulm?

Corona-Studie an Uniklinik Ulm: Dieses Medikament könnte helfen

Update, 15. Mai 2020, 13:51 Uhr

Das Universitätsklinikum Ulm untersucht gerade die Wirkung von einem Medikament, das gegen Erkrankungen des Knochenmarks zur Behandlung von Covid-19 eingesetzt wird. Wer darf teilnehmen und wie soll das Medikament gegen Corona helfen? Alle Infos zur Studie.

Die Partyszene steckt in der Krise – Alternativen entstehen

Update, 15. Mai 2020, 11:27 Uhr

An Ausgehen und Feiern ist in der Corona-Krise nicht zu denken. Mit Video-Chats und Spielen entstehen Alternativen. Auch die Club-Betreiber werden kreativ. [plus]

Eltern sollen keine Lohnfortzahlung mehr erhalten

Update, 15. Mai 2020, 9:32 Uhr

Ab Montag soll die Gastronomie wieder öffnen - doch wie?

Update, 15. Mai 2020, 6:57 Uhr

Die Gastronomie ist eine Branche, die noch immer hart von der Corona-Krise betroffen ist. Von Montag, den 18. Mai 2020 an sollen die Gastronomen ihre Betriebe wieder öffnen. Die Frage ist nur: Wie? Die Verunsicherung ist groß und eine fehlende Perspektive verstärkt dies bei vielen Betroffenen.

Ab Juni will Land Privatfeiern mit 100 Teilnehmern erlauben

Update, 14. Mai 2020, 18:39 Uhr

In Baden-Württemberg sollen private Veranstaltungen wie Geburtstagsfeiern, Hochzeiten oder Taufen mit bis zu 100 Personen vom 1. Juni an wieder erlaubt werden. Zeitgleich sollen auch öffentliche Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen wie Vereinsversammlungen oder Theateraufführungen in dieser Größenordnung zulässig sein. Das sieht ein Stufenkonzept zur schrittweisen Zulassung von Veranstaltungen bis 1000 Personen vor, auf das sich eine von der Landesregierung eigens dafür eingesetzte interministerielle Arbeitsgruppe am Donnerstag verständigt hat.

So ist die aktuelle Corona-Lage in Schweden

Update, 14. Mai 2020, 11:48 Uhr

Das skandinavische Land verlängert die Warnung vor Auslandsreisen. Im Gegenzug sollen die Bestimmungen für Inlandsreisen gelockert werden. Zudem will die Regierung neue Stellen in Altenpflege schaffen. So ist die aktuelle Lage wegen Corona in Schweden.

Neuer Termin für Landesgartenschau in Überlingen - wegen Corona verschoben

Update, 14. Mai 2020, 10:45 Uhr

Die Natur am Bodensee ist erwacht, vieles blüht – doch jetzt kam die traurige Nachricht für Blumen- und Gartenfreunde, die sich auf die Landesgartenschau 2020 in Überlingen am Bodensee gefreut hatten: Die Schau muss wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie verschoben werden. Der neue Termin für die Landesgartenschau im Jahr 2021 steht jetzt fest.

Corona-Impfstoff: Das ist der aktuelle Stand

Update, 14. Mai 2020, 9:46 Uhr

Derzeit wartet die ganze Welt auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus. Denn das scheint der einzige Weg zu sein, die Corona-Pandemie in den Griff zu bekommen. Alle aktuellen Entwicklungen und Informationen rund um das Thema Impfstoff im Überblick.

33.661 nachgewiesene Corona-Fälle im Südwesten und 1613 Tote

Update, 13. Mai 2020, 20:38 Uhr

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten ist in Baden-Württemberg auf mindestens 33.661 gestiegen. Das waren 183 mehr als am Dienstag, wie das Sozialministerium am Mittwoch in Stuttgart mitteilte (Stand: 16.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Virus stieg auf 1613. Gut 28.868 Menschen sind von ihrer Infektion wieder genesen.

Mehr als 7600 Corona-Tote in Deutschland

Update, 13. Mai 2020, 18:23 Uhr

Bundesweit sind bis Mittwochnachmittag über 171.700 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden (Vortag Stand 16.15 Uhr: mehr als 170.900 Infektionen).
Mindestens 7686 mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bislang bundesweit gestorben (Vortag Stand 16.15 Uhr: 7585). Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.
Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) von Dienstag bei 0,94.

Corona-Gefahr im heimischen Badesee

Update, 13. Mai 2020, 17:50 Uhr

Binnengewässer sind laut Virologen nicht unbedingt ideal zum Baden. Möglicherweise könnten sich die Viren leicht über unbehandeltes Süßwasser ausbreiten, während sie durch Chlor im Schwimmbad schnell abgetötet würden. Eine gewisse Infektionsgefahr sei jedoch am Beckenrand sowie an Geländern von Badetreppen vorhanden. Das sagt der spanische Virologe Javier Cantón von der Universidad Autónoma in Madrid. Für noch besser hält Cantón hingegen ein Bad im Meer, denn es gebe klare Hinweise darauf, dass der Krankheitserreger unter Einfluss von Salzwasser und UV-Strahlung der Sonne nicht überleben könne.

Russland hat die meisten Corona-Fälle innerhalb Europas

Update, 13. Mai 2020, 16:41 Uhr

In Russland gibt es nun mehr Coronavirus-Infizierte als in jedem anderen Land Europas. 242.271 Fälle wurden gemeldet – mehr Erkrankungen gibt es derzeit nur in den USA.

Center Parks bei Leutkirch öffnet nach Corona zu Pfingsten wieder

Update, 13. Mai 2020, 16:09 Uhr

Neustart nach der Corona-Zwangspause: Center Parcs öffnet seine sechs Feriendörfer in Deutschland wieder. Vom 29. Mai ist nach Angaben des Unternehmens der Park Allgäu bei Leutkirch im Kreis Ravensburg wieder offen. Das Erlebnisbad Aqua Mundo bleibt allerdings noch geschlossen.

Reisebüros und Busunternehmer wollen Rettungsschirm und Zeitplan

Update, 13. Mai 2020, 15:48 Uhr

Am Mittwoch sind Mitarbeiter von Reisebüros und Busunternehmer im Südwesten auf die Straße gegangen. In Heidelberg etwa fanden sich auf dem Neckarmünzplatz mehr als 40 Busse und zahlreiche Reisebüromitarbeiter ein. Sie forderten eine klare Perspektive für die Branche. In ganz Deutschland gab es solche Veranstaltungen.
Die Mayer GmbH in Neckargemünd bietet als klassisches Reisebüro Kreuzfahrten, Flug- und Studienreisen an, hat aber auch 19 Busse, davon sieben Reisebusse. „Unsere größte Forderung lautet für die Reisebusbranche, dass sich eine Perspektive ergibt - nämlich ab wann wir wieder fahren dürfen“, sagte die Geschäftsführerin Edith Mayer.
Auch die Reisebüros sind am Boden - viele setzen ihre Hoffnung auf eine Lösung der EU-Kommission, was Reisen im Sommer betrifft. Die Initiative „Rettet die Reisebüros“ fordert einen Rettungsschirm, finanzielle Soforthilfe von der Bundesregierung sowie eine umgehende und nicht rückzahlbare Beihilfe als Entschädigung für das Berufsverbot.

Kunststoffplatten als Hygieneschutz werden knapp

Update, 13. Mai 2020, 15:40 Uhr

In vielen Läden gehören sie nun zur Standardeinrichtung - durchsichtige Kunststoffplatten sind in der Corona-Krise als Hygieneschutzmaßnahme stark gefragt.
Der Branche beschere das eine beispiellose Auftragslage, sagte Joachim Wehmeyer vom Einkaufs-Verband Deutscher Kunststoffhändler (EVDK). Durch die Wertschöpfungskette hinweg sei man davon überrascht worden. Nun gebe es in ganz Europa kein Material mehr.

Warnungen vor schrittweiser Öffnung der Kitas ab Montag in Baden-Württemberg

Update, 13. Mai 2020, 15:09 Uhr

Die Kitas in Baden-Württemberg sind nach Gewerkschaftsangaben nicht auf eine Ausweitung der Betreuungsangebote ab Montag vorbereitet. Die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Doro Moritz, hielt Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) am Mittwoch in Stuttgart vor, kein Konzept für die angekündigte Betreuung von bis zu 50 Prozent der Kinder zu haben. Daher sei es verantwortungslos, die Kitas am Montag weiter zu öffnen. Bislang gibt es in den Kitas wegen der Corona-Pandemie nur eine Notbetreuung für wenige Kinder.

Irritation um Lauftraining in der Gruppe

Update, 13. Mai 2020, 14:49 Uhr

Irritation um die Lockerung von Corona-Verboten: In Baden-Württemberg ist es nun doch nicht erlaubt, außerhalb von Sportstätten in Fünfergruppen zu trainieren. Noch am Wochenende war auf der Homepage der Landesregierung zu lesen, dass zum Beispiel Lauftreffs im öffentlichen Raum bei Einhaltung der Auflagen zulässig seien. Nun wurde die entsprechende Passage geändert. Das Training in Fünfergruppen sei nur in Sportstätten möglich. Außerhalb gelten dagegen die normalen Kontaktbeschränkungen.

Lockerungen bei Reisen nach Frankreich, Österreich und der Schweiz

Update, 13. Mai 2020, 09:50 Uhr

Gute Nachrichten in der Corona-Krise für alle Menschen in Deutschland, die Urlaub machen, pendeln oder Verwandte im nahen Ausland besuchen wollen: Die Kontrollen an der deutschen Grenze sollen von diesem Samstag, 16. Mai an schrittweise gelockert werden.
Das sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) bei einer Pressekonferenz am Mittwoch zu den Beschlüssen der Bundesregierung in einer Kabinetts-Sitzung. Demnach habe Deutschland mit
  • Frankreich
  • Österreich
  • und der Schweiz
vereinbart, die Kontrollmaßnahmen in einem ersten Schritt zu lockern und ab dem 15. Juni ganz zu beenden.

Österreich öffnet Grenze zu Deutschland am 15. Juni

Update, 13. Mai 2020, 09:50 Uhr

Österreich schafft schon vor den Beratungen der deutschen Bundesregierung Tatsachen: Die österreichische Tourismusministerin Elisabeth Köstinger sagte laut N-TV im Radiosender Ö1, dass die Grenze ab 15. Juni wieder vollständig geöffnet werde. Bereits ab diesem Freitag, 15. Mai, werde es an den Grenzen nur noch stichprobenartige Kontrollen geben, bestätigte das Kanzleramt in Wien am Mittwoch der APA.

33.478 nachgewiesene Corona-Fälle im Südwesten - 1596 Tote

Update, 12. Mai 2020, 19:08 Uhr

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten ist in Baden-Württemberg auf mindestens 33.478 gestiegen. Das waren 85 mehr als am Montag, wie das Sozialministerium am Dienstag in Stuttgart mitteilte (Stand: 16.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Virus stieg auf 1596. Gut 28.600 Menschen sind von ihrer Infektion wieder genesen.
Die Reproduktionszahl wird vom Robert Koch-Institut für Baden-Württemberg mit 1,11 angegeben. Das bedeutet im Mittel, dass ein mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierter etwas mehr als eine weitere Person ansteckt. Die Zahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner liegt für Baden-Württemberg aktuell im Durchschnitt bei 6,7. Je nach Stadt- oder Landkreis variiert sie zwischen 0 (Baden-Baden und Heidelberg) und 24,9 (Alb-Donau-Kreis).

Beteiligungsfonds: So will das Land Unternehmen vor der Insolvenz retten

Update, 12. Mai 2020, 17:44 Uhr

Das Land plant die Beteiligung an baden-württembergischen Mittelständlern, denen infolge der Corona-Krise die Insolvenz droht. Der Staat, im Bund mit dem auf Großunternehmen ausgerichteten „Wirtschaftsstabilisierungsfonds“ und nun auf Landesebene mit dem für Mittelständler konzipierten eigenem Fonds, wird sich in nächster Zeit an etlichen Unternehmen beteiligen, denen infolge der Corona-Krise die Insolvenz droht.

Amateurfußball: WFV, BFV und SBFV wollen Saison abbrechen

Update, 12. Mai 2020, 14:17 Uhr

Die drei Fußball-Landesverbände in Baden-Württemberg – der Badische Fußballverband, der Südbadische Fußballverband und der Württembergische Fußballverband – sprechen sich nach eingehenden Beratungen in den Verbandsgremien einhellig für die Beendigung der Saison 2019/20 zum 30. Juni 2020 aus, so wie es die jeweiligen Spielordnungen vorsehen.

Alb-Donau-Kreis mit den meisten Neuinfektionen in Baden-Württemberg

Update, 12. Mai 2020, 12:01 Uhr

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es im Südwesten derzeit keinen Landkreis, der nahe an die Grenze von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche herankommt.
Laut aktuellen RKI-Zahlen wurden im Alb-Donau-Kreis die meisten Neuinfektionen mit 26,5 Fällen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen in Baden-Württemberg gezählt.

Autos bleiben stehen: Weniger Verkehrsunfälle in Corona-Krise

Update, 12. Mai 2020, 11:45 Uhr

Homeoffice und Kontaktverbote haben dazu geführt, dass Menschen ihr Zuhause in den vergangenen Wochen weniger verlassen haben.Das hat sich auch im Straßenverkehr niedergeschlagen: Während der Einschränkungen in der Corona-Pandemie sind auf Deutschlands Straßen weniger Unfälle passiert, wie aus Zahlen von Autoversicherern, Luftrettern und Polizei hervorgeht.

Mehr als 170.000 Corona-Fälle in Deutschland - Reproduktionszahl gestiegen

Update, 12. Mai 2020, 10:17 Uhr

Seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie wurden in Deutschland 170.508 Fälle gemeldet. Im Vergleich zum Vortag, 11. Mai, ist die Zahl um 933 gestiegen. Das meldet das Robert-Koch-Institut. Die Reproduktionszahl, die die Ansteckungsrate angiebt, liege mit Datenstand vom 10.05. bei 1,13.

Wieso Schlachthöfe einer der Hotspots der Corona-Pandemie sind

Update, 12. Mai 2020, 8:19 Uhr

In Schlachthöfen sind derzeit besonders viele Beschäftigte mit dem Coronavirus infiziert. Grund sind die Arbeitsbedingungen. Sie stehen schon lange in der Kritik. Schichten von 10 bis 11 Stunden pro Tag, sechs Mal die Woche sind offenbar keine Seltenheit. Übermüdet und ohne jede Kraft seien sie besonders anfällig für das Virus. Zumal der Druck zu funktionieren, erheblich ist. Wer nicht arbeiten kann, wird von den Sub-Unternehmen schnell aussortiert und nach Hause geschickt. Das könne dazu führen, dass Symptome bewusst ignoriert werden.

Bayerisches Kabinett tagt unter anderem zu Demonstrationen

Update, 12. Mai 2020, 7:10 Uhr

Das bayerische Kabinett berät am Dienstag (10 Uhr) über die nächsten Schritte in der Corona-Krise. Ein Thema dürfte sein, wie verhindert werden kann, dass Demonstrationen gegen Anti-Corona-Maßnahmen derart aus dem Ruder laufen wie am Wochenende. Unter anderem in München und Nürnberg hatten Tausende Menschen demonstriert, Abstands- und andere Regeln zum Schutz der gesamten Bevölkerung wurden dabei nicht eingehalten.

Welche Landkreise haben die Obergrenze an Neuinfektionen erreicht?

Update, 11. Mai 2020, 18 Uhr

Vergangene Woche hatte der Bund den Ländern weitgehend freie Hand für die Lockerung der Corona-Regelungen gegeben. Jedoch kann es in einzelnen Regionen wieder zu strengeren Beschränkungen kommen. Die sogenannte „Notbremse“ soll gezogen werden, wenn in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt innerhalb einer Woche mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner registriert werden. Inzwischen, Stand 11. Mai, sind fünf Kreise in Deutschland bekannt, in denen die Obergrenze an Neuinfektionen überschritten wird. In den Kreisen Ulm, Neu-Ulm, Alb-Donau und Biberach sind die Zahlen relativ niedrig.

Baden-Württemberg plant weiteres Corona-Hilfspaket

Update, 11. Mai 2020, 12:43 Uhr

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will wegen der Corona-Krise ein weiteres Hilfspaket für die Südwestwirtschaft schnüren. Das geht aus einem Schreiben hervor, das Kretschmann am Samstag an die Kabinettsmitglieder geschickt hatte. Die Eckpunkte für ein gemeinsames Hilfsprogramm sollen in der Sitzung der Haushaltskommission am 19. Mai und damit „im Lichte der Ergebnisse der Steuerschätzung“ beschlossen werden.

Corona trifft Arbeitsmarkt im Süden am härtesten

Update, 11. Mai 2020, 11:55 Uhr

Ausgerechnet die beiden Musterschüler in Sachen Arbeitslosigkeit könnten von der Corona-Krise am härtesten getroffen werden. In Baden-Württemberg und Bayern hat laut einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Ifo-Instituts rund ein Fünftel der Unternehmen beschlossen, Jobs abzubauen.

Corona-Ausbruch in Fleischfabrik: Mehr als 200 Arbeiter positiv

Update, 11. Mai 2020, 8:40 Uhr

Nach dem Corona-Ausbruch in einer Fleischfabrik in Coesfeld (Nordrhein-Westfalen) ist die Zahl der positiv auf das Virus getesteten Arbeiter bis Sonntagmittag auf 205 gestiegen. Nach Angaben des Kreises lag knapp die Hälfte der Ergebnisse von bisher rund 950 Corona-Tests vor. Die Arbeiter sind nach Angaben von Westfleisch mehrheitlich in Wohnungen mit drei, vier oder fünf Personen untergebracht. Viele Arbeiter in der Fleischbranche kommen aus Osteuropa.