• Bei der Explosion eines Einfamilienhauses im oberbayerischen Rohrbach an der Ilm (Landkreis Pfaffenhofen) sind mindestens zwei Menschen verletzt worden.
  • In den Trümmern ist nun eine Frauenleiche gefunden worden.
  • Zwei weitere, ein Ehepaar, sind bislang vermisst, sagte ein Sprecher der Integrierten Leitstelle in Ingolstadt.
  • Das Einfamilienhaus sei nach der Explosion eingestürzt und habe zu brennen begonnen.
  • Ungereimtheiten: Wenige Kilometer entfernt kam es mit dem Auto, das auf das Haus gemeldet war, zu einem tödlichen Unfall. Der Fahrer oder die Fahrerin fuhr in einen Lkw auf der Gegenfahrbahn.
In der durch eine Explosion zerstörten Doppelhaushälfte in Oberbayern ist eine Leiche gefunden worden. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Zuvor hatte „Bild“ über den Fund einer Frauenleiche berichtet.
Nach der Explosion im bayerischen Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm wird nach wie vor ein Ehepaar vermisst. Unklar ist aber, ob der vermisste 55 Jahre alte Mann und die 54 Jahre alte Frau sich zur Zeit der Explosion im Gebäude befanden, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord am Freitag in Ingolstadt sagte. Geprüft werde ein Zusammenhang mit einem tödlichen Verkehrsunfall.

Leiche beim Explosion in Rohrbach identifiziert

Bei der in dem von einer Explosion zerstörten Haus in Oberbayern gefundenen Leiche handelt es sich um die 54 Jahre alte Bewohnerin. Diese sei zweifelsfrei identifiziert worden, sagte Polizeisprecher Karl Höpfl am Samstag in Ingolstadt. Angaben zur Todesursache machte er nicht.

Explosion Rohrbach aktuell: Vermisste und Verletzte im LK Pfaffenhofen

Die Doppelhaushälfte war am Donnerstagmittag explodiert, auch die andere Haushälfte wurde stark beschädigt, in diesem Gebäudeteil gab es zwei Verletzte. Darüber hinaus wurden mehrere weitere Häuser und umstehende Autos beschädigt. Der Sachschaden dürfte laut Polizei im hohen sechsstelligen Bereich liegen, womöglich auch darüber in Millionenhöhe.
Die Ermittler gehen nach derzeitigem Stand davon aus, dass das Haus wahrscheinlich durch eine Gasexplosion zerstört wurde.

Ermittlungen zur Explosion in Rohrbach: Zusammenhang mit tödlichem Autounfall?

Kurz nach der Explosion fuhr etwa 30 Kilometer entfernt ein Auto, das laut Polizei an der Adresse des explodierten Hauses gemeldet war, bei Schrobenhausen frontal in einen Lastwagen. Die Obduktion hat nun ergeben, dass es sich um einen Mann handele. Der Fahrer des Autos starb dabei. Das Auto brannte nach dem Zusammenstoß allerdings vollständig aus, die vollständige Identifizierung des Fahrers war deshalb bislang nicht möglich, sagte der Polizeisprecher. Es lasse sich vermuten, dass das Auto mit Absicht in den Gegenverkehr gesteuert worden sei. Dies stehe aber noch nicht fest. Der Lastwagenfahrer kam schwerverletzt ins Krankenhaus.

Brandstiftung in Rohrbach? – Brandmittelspürhunde im Einsatz

Am Explosionsort waren am Freitag Brandmittelspürhunde und Leichensuchhunde im Einsatz. In dem zerstörten Haus waren neben dem Ehepaar noch drei weitere Menschen gemeldet, diese konnten aber alle erreicht werden. An dem Einsatz waren bis zu 270 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdiensten, dem Technischen Hilfswerk und Vertretern der zuständigen Behörden des Landratsamts Pfaffenhofen im Einsatz.

Ermittler prüfen Zusammenhang mit Brand in einer Wohnung in Sachsen

Die Ermittler prüfen außerdem einen Zusammenhang mit einem Brand in einer leerstehenden Wohnung in Sachsen, die dem Ehepaar gehört.