Wie das Magazin gameswirtschaft.de schreibt, lässt Sony Interactive auf den PS5-‚Privatverkauf‘ einen öffentlichen Drop bei PlayStation Direct folgen. Der Zugriff auf den Online-Shop erfolgt über ein Warteschlangen-System.

Warteschlange bei Sony für die PS5 aktuell

Sony hat den Verkauf seiner PS5 jetzt auch auf mehr User ausgeweitet. Wer sich jetzt in der Warteschlange bei Sony anstellt könnte Glück haben und sich eine Playstation 5 sichern. Anmelden kann man sich direkt bei Sony.  Sony hat Einladungen an PSN-User verschickt, die heute im Playstation Direct Store die PS5 kaufen können. Beim letzten Direktverkauf kam es danach zu einem freien Verkauf der PS5. Amazon ist dabei im Auge zu behalten. Wie gameswirtschaft.de weiter schreibt gibt es Indizien (ohne Garantie), wonach Euronics mit einem PS5-Verkauf loslegt. Allerdings steht aktuell auf der Website noch der Hinweis, dass die PS5 vergriffen ist. Euronics arbeitet mit einem Ampel-Wartesystem, das den Zugang zur PS5-Produktseite regelt. Es braucht aber auch hier etwas Geduld.

Playstation 5 verfügbar bei O2

Die Playstation 5 ist bei O2 wieder verfügbar allerdings nur für kurze Zeit. Jetzt kann man die PS5 im neuem Bundle mit 20 GB Handytarif O2 Free M bestellen, inklusive eines Gratis-Headsets. Wer die PS5 ergattern möchte, sollte jetzt schnell sein. Denn die Erfahrung zeigt, dass die Konsole schnell wieder ausverkauft ist.

PS5 beim Stromanbieter „E wie Einfach“

Der Stromanbieter „E wie Einfach“ bietet aktuell eine Playstation 5 als Prämie zu einem neuen Stromvertrag an. Man bekommt die Konstole mit einem Neuvertrag – samt  24 Monaten PlayStation Plus. Allerdings muss man eine einmalige Anzahlung von 349 Euro zahlen. Die Lieferung erfolgt Ende Januar 2022 – zu Weihnachten ist es somit zu spät.