Der Ostermontag fällt in diesem Jahr auf den 13. April und ist damit der letzte Tag der Osterfeiertage. Nach dem Ostersonntag ist auch er ein hochheiliger Feiertag für die Christen.

Was ist am Ostermontag passiert? Warum feiern wir den Ostermontag?

In der Bibel steht, dass am dritten Tag nach der Kreuzigung Jesu, also am Ostermontag, zwei Jünger auf dem Weg von Jerusalem nach Emmaus waren. Die beiden glaubten noch nicht an die Auferstehung von Jesus. Auf dem Weg schloss sich den beiden Jüngern ein dritter an. In Emmaus aßen die drei Männer dann gemeinsam. Beim Essen brach der Fremde das Brot – daran erkannten die Jünger, dass es Jesus war. Sie gingen nach Jerusalem zurück und erzählten dort von der Auferstehung Jesus Christus.

Bräuche am Ostermontag

Durch die Überlieferung und den Gang von Jerusalem nach Emmaus ist der Brauch des Emmaus-Ganges entstanden. Davon abgeleitet sind die Osterspaziergänge in der Natur, die viele Familien an dem Feiertag machen. Aufgrund der Corona-Pandemie sollten Spaziergänger in diesem Jahr darauf achten, sich an die Ausgangsbeschränkungen und an das Kontaktverbot zu halten.

Ist Ostermontag ein offizieller Feiertag?

Der Ostermontag ist, ebenso wie der Karfreitag am 10. April, deutschlandweit ein gesetzlicher Feiertag. Für Arbeitnehmer bedeutet das: die Arbeit ruht.

Haben Geschäfte am Ostermontag geöffnet?

Grundsätzlich ist der Ostermontag ein gesetzlicher Feiertag und die Geschäfte sind geschlossen. In diesem Jahr könnte es anders sein. In der Corona-Verordnung von Baden-Württemberg steht, dass Geschäfte auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet haben könnten, um den Einkaufstrubel zu entzerren. Eine erste Planung in Baden-Württemberg war, dass Lebensmittelgeschäfte an den Feiertagen geöffnet haben. Kirchen und Gewerkschaften haben das aber stark kritisiert.
  • An Karfreitag und Ostersonntag bleiben in Baden-Württemberg die Lebensmittelgeschäfte deshalb zu. Am Ostermontag sei eine Öffnung aber vorstellbar.
  • In Bayern bleiben die Lebensmittelgeschäfte an den Osterfeiertagen geschlossen – auch hier stand anfangs eine Öffnung der Geschäfte im Raum.

Ostermontag in Corona-Zeiten: Das ist weiterhin möglich

Dass man natürlich dennoch unterwegs sein kann an Ostermontag, haben wir euch in diesen Artikeln für Bayern und in diesem für Baden-Württemberg zusammengefasst.
Allerdings solltet ihr vorsichtig sein, denn durch die Corona-Verordnung sind Einschränkungen des Öffentlichen Lebens festgeschrieben. Bei Nichteinhaltung drohen teils drastische Strafen. Die Bußgeldkataloge für Bayern und Baden-Württemberg findet ihr hier.

Tipps für Ostern: Das könnt ihr trotz Corona machen

Und wenn euch mal die Ideen ausgehen, was ihr machen könnt, schaut doch in unseren Tipps nach.