Am Dienstag, den 1. November wird das Fest Allerheiligen in Deutschland begangen. An diesem Tag wird in katholisch geprägten Bundesländern an die Heiligen und deren Leben und Wirken. Dort ist der Tag ein gesetzlicher Feiertag. Welche Bundesländer in Deutschland Allerheiligen feiern erfahrt ihr hier.
In den Bundesländern wird es immer etwas unterschiedlich geregelt, wie an Feiertagen die Geschäfte öffnen dürfen. Hier geben wir also einen Überblick.

Öffnungszeiten für Geschäfte am 01.11.2022

Für Bekleidungsgeschäfte und Lebensmittelläden gilt die Grundsatzregel: Am Feiertag ist geschlossen. So auch in den Bundesländern, in denen der 1. November ein Feiertag ist. Wer für den Tag also eine Shopping-Tour geplant hat, muss dies auf den Montag oder den Mittwoch verschieben oder den Dienstag in einem der Bundesländer verbringen, in denen Allerheiligen kein gesetzlicher Feiertag ist.
Da dieses Jahr der Feiertag auf einen Dienstag fällt, bedeutet das, dass man spätestens am Montag den letzten Einkauf erledigt haben muss. Wer einen Brückentag an dem Montag genommen hat, der kann am 31. Oktober noch vieles erledigen, bevor am Dienstag die Füße hochgelegt werden können.

Öffnungszeiten beim Bäcker und in Blumenläden

Da es sich beim 1. November nicht um einen bundesweiten Feiertag handelt, sondern um einen bundeslandbezogenen Feiertag, kommt es hier darauf an, wo man sich befindet.
Je nachdem richten sich in den Ländern wie Bayern oder Baden-Württemberg auch die Öffnungszeiten von den Bäckereien und Blumenläden - für alle, die in einem der Bundesländer wohnen, in dem Feiertag ist: Bäcker sind in der Regel an Feiertagen geöffnet, aber zu verkürzten Öffnungszeiten. Die Bundesländer bestimmen diese individuell.
Tankstellen sind immer geöffnet, auch an Feiertagen. Dort können auch meistens die wichtigsten Lebensmittel gekauft werden. Viele Läden dürfen auch an größeren Bahnhöfen und an Flughäfen öffnen, da sie Reisende versorgen müssen und dafür spezielle Regeln gelten.

Halloween am 31. Oktober: Herkunft und Ideen

Der 31. Oktober wird bei vielen, vor allem den jüngeren Menschen nur noch mit Halloween in Verbindung gebracht. Doch warum feiern wir diesen schaurig-schönen Abend überhaupt? Woher Halloween ursprünglich kommt und welche Kostüm-Ideen es für 2022 gibt, erfahrt ihr hier.

Allerseelen: Totengedenken nach Allerheiligen

Der 2. November ist der Tag der Verstorbenen: Allerseelen. Dabei handelt es sich wie bei Halloween um keinen gesetzlichen Feiertag. Abt Odilo von Cluny ordnete im zehnten Jahrhundert an, dass an diesem Tag den Toten gedacht werden soll. Die katholische Tradition wird mit Grablichtern gefeiert. Hier geht‘s zum Artikel über Allerseelen.