Er ist aktuell die Nummer 1: Novak Djokovic ist in der Tennis-Welt aktuell der absolute Top-Star, nur wenige kommen an den Serben ran. Er steht kurz davor, den gemeinsam gehaltenen Rekord von Roger Federer und Rafael Nadal mit den meisten Grand-Slam-Titeln zu brechen. Gleichzeitig gibt es um seine Person immer wieder Kontroversen – zuletzt wegen seiner wahrscheinlich fehlenden Corona-Impfung.
Wer steckt hinter den Titeln des Weltranglistenersten? Was ist über Novak Djokovic bekannt?

Novak Djokovic: Sprachen, Kinder, Ehefrau

Alle Fakten zu Novak Djokovic auf einen Blick:
  • Name: Novak Đoković
  • Alter: 34
  • Geburtstag: 22. Mai 1987
  • Herkunft: Belgrad, Serbien
  • Staatsangehörigkeit: Serbisch
  • Gesprochene Sprachen: Serbisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Slowakisch, Spanisch
  • Größe: 1,88 m
  • Beruf: Tennisspieler
  • Ehefrau: Jelena Ristić (seit 2014 verheiratet)
  • Geschwister: Brüder Marko und Đorđe Đoković
  • Kinder: ein Sohn (Stefan) und eine Tochter (Tara)
  • Instagram: DjokerNole
  • Twitter: DjokerNole

Novak Djokovic: Anfänge und Werdegang

Djokovic ist in seiner Familie nicht der einzige Tennisspieler: Seine beiden jüngeren Brüder Marko und Djorde sind ebenfalls in der Tenniswelt aktiv – allerdings keiner von beiden so erfolgreich wie Novak. Seitdem er vier Jahre alt ist, spielt Novak Djokovic Tennis. Im Jahr 2007 wurde er die Nummer 3 der Weltrangliste – hinter Rafael Nadal und Roger Federer. Seinen ersten Grand-Slam-Titel holte er bei den Australien Open 2008.
Insgesamt hat der Serbe bisher (Stand Januar 2022) 86 Titel gewonnen. Seit 353 Wochen ist Djokovic ununterbrochen der Weltranglistenerste. Mit seiner aktuellen Platzierung bricht er Rekorde: Noch nie war ein Tennisspieler so viele Wochen an Position 1 der Weltrangliste. Den bisherige Rekord hielt Roger Federer mit 310 Wochen.
Djokovic ist seit 2005 mit seiner „Jugendliebe“ Jelena Ristić zusammen. Im Juli 2014 heiratete das Paar in Montenegro, noch im Herbst desselben Jahres kam ihr Sohn Stefan zur Welt. Drei Jahre später kam ihre Tochter Tara hinzu. Die Familie hat außerdem zwei Hunde, Pierre und Tesla.

Djokovic und die Australian Open 2022: Eklat um Corona-Impfung

2021 und 2022 wurde bekannt, dass Novak Djokovic wohl nicht gegen das Coronavirus geimpft ist. Dadurch kam es zu einem Eklat um seine Einreise nach Australien für das Australian Open 2022.
Zunächst war der Tennis-Profi mit einer Ausnahmeregelung in das Land gekommen. Doch bei seiner Einreise wurde plötzlich umentschieden: Djokovic könne doch nicht ungeimpft ins Land. Dagegen ging er gerichtlich vor. Erst nach einem Wochenende in Hotel-Isolation entschied ein Gericht, dass er das Abschiebe-Hotel verlassen könne. Ein positiver Corona-Test aus dem Dezember 2021 sollte ihm doch noch zur Teilnahme an den Australian Open verhelfen. Aus den Gerichtsdokumenten geht hervor, dass Djokovic am 16. Dezember 2021 zum zweiten Mal positiv auf das Coronavirus getestet worden sein soll. Es traten jedoch etliche Ungereimtheiten auf. Erstmals war der Tennis-Ausnahmespieler während seiner heftig kritisierten Adria Tour im Juni 2020 positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Djokovic hat sich in der Vergangenheit als Skeptiker in Hinblick auf die Corona-Schutzimpfung hervorgetan. Seinen Impfstatus hat er noch immer nicht öffentlich gemacht.
Seine Konkurrenten äußerten sich zu dem Fall. Olympiasieger Alexander Zverev hielt sich mit einer Beurteilung des Falles zurück. „Es ist ein Grand-Slam-Turnier, das er neun Mal gewonnen hat. Es wäre schön für das Tennis, wenn er dabei wäre“, sagte Zverev. „Aber Regeln sind Regeln. Ich werde nie im Leben ein schlechtes Wort über Novak sagen, aber ich kenne auch zu wenig Details, um ihn in Schutz nehmen zu können.“
Auch andere Rivalen sprangen nicht für Djokovic in die Bresche. Im Gegenteil. „Ich hatte Covid, ich bin zwei Mal geimpft. Wenn du das machst, hast du kein Problem, hier und überall auf der Welt zu spielen. Das ist das Einzige, was klar ist“, sagte der Spanier Rafael Nadal. Die Regeln seien lange bekannt. Die Menschen in Australien seien in der Pandemie durch schwere Zeiten gegangen. Von daher könne er ihren Unmut über die Ausnahmegenehmigung für Djokovic verstehen. Melbourne hatte mit 262 Tagen einen der längsten Lockdowns der Welt.
„Wenn er eine faire Ausnahme von der Regel hätte, sollte er hier sein. Wenn er keine hat, dann nicht“, sagte der russische Weltranglisten-Zweite Daniil Medwedew.
Ranghohe Politiker in Serbien empörten sich über die Ausweisung des Tennisstars. „Ganz Serbien steht hinter ihm“, schrieb der serbische Präsident Aleksandar Vucic nach einem Telefonat mit Djokovic auf Instagram. „Unsere Behörden werden alle Maßnahmen ergreifen, um die Schikanierung des besten Tennisspielers der Welt binnen kürzester Zeit zu beenden.“

Novak Djokovic Vermögen: Was verdient der Tennis-Ass?

Anfang Dezember 2021 schätzte „Statista“, dass das Vermögen von Novak Djokovic bei rund 150 Millionen Euro liegt. Andere gehen von mehr aus – da die Summe der Preisgelder, die er bei Turnieren gewann, alleine wohl auf 150 Millionen kommen würde. Sei geschätztes Einkommen für 2022 liegt bei 22 Millionen Euro. Zudem hat Djokovic eine Restaurant-Kette die sich „Novak Café & Restaurant“ nennt. Die Kette hat mehrere Standorte in Serbien. Ein weiteres Restaurant besitzt Djokovic in Monaco.