Ulm / Annika Bleicher  Uhr
Heute feiern wir den diesjährigen Muttertag. Aber woher stammt die Tradition und wie ehren wir unsere Mütter? Alles rund um den Muttertag erfahrt ihr hier.

Jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai wird in vielen Ländern der Muttertag gefeiert. Dieses Jahr fällt dieser Tag auf den 12. Mai. Im Gegensatz zur allgemeinen Meinung entspringt der Brauch weder der Blumen- und Pralinenindustrie, noch der Nazi-Propaganda. Wo der Feiertag seinen Ursprung findet, erfahrt ihr hier:

Geschichte des Muttertags: Ein Fest für römische und griechische Göttinnen

Bereits 250 Jahre vor Christus finden sich die ersten Vorboten des heutigen Muttertags. Zu Ehren von römischen und griechischen Göttinnen wurden damals Feste abgehalten. Vor allem Rhea, die Mutter des Gottes Zeus sollte bei diesem Frühlingsfest geehrt werden. Dabei stand Dankbarkeit für das Leben auf der Erde im Mittelpunkt.

Diese Tradition ging jedoch mit dem Zerfall des alten Griechischen Reichs verloren.

Vor dem Muttertag am 12. Mai hat Edeka einen neuen Werbespot veröffentlicht. Er soll witzig sein - doch stattdessen erntet die Supermarktkette heftige Kritik.

Zu Ehren von „Mutter Kirche“

Im 13. Jahrhundert wurde in England unter Heinricht ||| der „Mothering Day“ eingeführt. An diesem Tag ehrten Christen der „Mutter Kirche“. Die ganze Familie kam an diesem Tag zusammen, und besuche gemeinsam die Kirche. Hier begann die Tradition, die leibliche Mutter zu beschenken.

Muttertag heute: Eine amerikanische Tradition?

Der Muttertag, wie wir ihn kennen, findet seine Anfänge in den USA. Ende des 18. Jahrhunderts und Anfang des 19. Jahrhunderts setzen sich Frauenrechtlerinnen für die Einführung eines Muttertags ein. Als Begründerin gilt Anna Jarvis. Sie widmet den Muttertag ihrer toten Mutter – ebenfalls einer Frauenrechtlerin.

1914 wurde der zweite Sonntag im Mai letztlich offizieller Feiertag in den USA.

Zahlreiche Länder folgten dem Beispiel der USA und führten einen Tag zu Ehren der Mütter ein. England ließ als erstes Land den „Mothering Day“ wieder aufleben. 1917 folgte die Schweiz, dann zogen Norwegen und Schweden nach. Im Jahr 1922 wurde der Muttertag auch in Deutschland eingeführt.

Vom 17. April bis 6. Oktober 2019 findet in Heilbronn die Bundesgartenschau statt. Hier erfahrt ihr alles zu Öffnungszeiten, Preisen und Programm der Buga.

Der Muttertag im Dritten Reich

Zu Zeiten des Nationalsozialismus in Deutschland wurde der Muttertag für Propagandazwecke der Nazis missbraucht. Das sogenannte goldenen Mutterkreuz wurde am „Gedenk- und Ehrentag der deutschen Mütter“ an Frauen verliehen die acht Kinder geboren hatten und sich voll und ganz der Familie widmeten. Dieses Bild entsprach dem nationalen Idealbild einer Frau, indem sie möglichst viele arische Kinder gebar und für die Familie sorgte. Nach dem Zweiten Weltkrieg hielt sich der Muttertag durch die, in Deutschland stationierten, US-Soldaten.

Wie wird der Muttertag gefeiert?

In vielen Ländern wird der Muttertag unterschiedlich gefeiert. Die Botschaft ist aber immer dieselbe. Ein Tag zu Ehren der Mütter. Üblicherweise erhält die Mutter selbstgebastelte Geschenke, Blumen oder Pralinen und häufig beginnt der Tag mit einem Frühstück im Bett.

Auf jeden Fall ist dieser Tag ein Anlass seiner Mutter eine Freude zu bereiten und wer freut sich nicht über eine kleine Aufmerksamkeit von den Liebsten?

Youtube DIY Muttertag Geschenke - Cali Kessy

Das Gegenstück: Der Vatertag

Seit Ende des 19. Jahrhunderts wurde in den USA ebenfalls ein Vatertag eingeführt. Ähnlich wie beim Muttertag wurde der Feiertag von vielen anderen Ländern aufgegriffen. In Deutschland wird der Vatertag immer zeitgleich mit der Christi Himmelfahrt gefeiert. In diesem Jahr findet der Vatertag demnach am 30. Mai 2019 statt.

Muttertag ist kein Feiertag – Das sind die gesetzlichen Feiertage 2019 in BW

Der Muttertag ist kein gesetzlicher Feiertag in Deutschland. Hier ist eine Auflistung der gesetzlichen Feiertage in Baden-Württemberg:

  • Neujahr, Dienstag, 1. Januar 2019
  • Heilige Drei Könige, Sonntag, 6. Januar 2019
  • Karfreitag, Freitag, 19. April 2019
  • Ostersonntag, Sonntag, 21. April 2019
  • Ostermontag, Montag, 22. April 2019
  • Tag der Arbeit, Montag, 1. Mai 2019
  • Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 30. Mai 2019
  • Pfingstmontag, Montag, 10. Juni 2019
  • Fronleichnam, Donnerstag, 20. Juni 2019
  • Tag der Deutschen Einheit, Donnerstag, 3. Oktober 2019
  • Allerheiligen, Freitag, 1. November 2019
  • 1. Weihnachtsfeiertag, Mittwoch, 25. Dezember
  • 2. Weihnachtsfeiertag, Mittwoch, 26. Dezember

Das könnte dich auch interessieren:

Ab nach Kassel heißt es im neuen „Tatort“ für das Frankfurter Ermittlerduo. Wieso sich das Einschalten lohnt, erfahrt ihr hier.

Schock für Millionen Fans: Die berühmten YouTube-Zwillinge Roman und Heiko Lochmann alias „Die Lochis“ haben ihr Aus verkündet.