Mark Blum wäre in Kürze 70 Jahre alt geworden, doch kurz vor seinem Geburtstag ist der Schauspieler - unter anderem bekannt aus dem Film „Crocodile Dundee“ - offenbar an den Folgen des Coronavirus gestorben. Das berichten übereinstimmend etwa t-online und RND.

Madonna würdigt Mark Blum in Instagram-Post

Viele Schauspieler-Kollegen trauern dem Vernehmen nach um den Schauspieler. Aber auch Superstars, deren Karriere später eher in der Musik stattfand: So postete Madonna auf ihrem Instagram-Account eine Würdigung Blums, mit dem sie 1985 zusammen einen Film gedreht hatte (englischer Titel: Desperately seeking Susan).

Blum wurde am 14. Mai 1950 in Newark, New Jersey, in den USA geboren. Er war neben Filmrollen auch in zahlreichen Serien zu sehen.

Mark Blum wurde 69 Jahre alt - er starb an den Folgen des Coronavirus.
Mark Blum wurde 69 Jahre alt - er starb an den Folgen des Coronavirus.
© Foto: Henry McGee/dpa

Unter anderem in diesen Filmen hat Mark Blum mitgespielt

  • Desperately Seeking Susan, 1985
  • Crocodile Dundee, 1986
  • Blind Date, 1987
  • The Low Life, 1995
  • Sudden Manhattan, 1996
  • Stag, 1997
  • You can thank me later, 1998
  • Down to you, 2000
  • Shattered Glass, 2003
  • The Warrior Class, 2007
  • The Green, 2011
  • Love Is Blind, 2019

Blum stirbt in New York, einem der Corona-Hot Spots der USA

Blum starb den Angaben zufolge am Mittwoch im New Yorker Presbyterian-Krankenhaus. New York ist neben Los Angeles einer der „Hot Spots“ des Coronavirus in den USA. Dort war vor wenigen Tagen ein Teenager am Coronavirus gestorben und hatte für zusätzliche Alarmstimmung in den Vereinigten Staaten gesorgt.

Hantavirus in Corona-Zeiten? Neue Sorgen in China

Während sich das Coronavirus in den USA gerade erst so richtig ausbreitet, geht in China, dem Ursprungsland der Corona-Pandemie, bereits die Sorge wegen eines neuen (alten) Virus um: dem Hantavirus. Das hatte 2019 auch Baden-Württemberg - und insbesondere den Kreis Göppingen - beschäftigt.