Das Schlagerpaar Marina Marx (30) und Karsten Walter (27) kann der Corona-Pandemie auch etwas Gutes abgewinnen. Durch die Beschränkungen hätten sie mal Zeit, zur Ruhe zu kommen, sagte Sängerin Marx. Sie seien sonst beide viel unterwegs und hätten ohne die Beschränkungen kaum Zeit, sich zu sehen.

Fernbeziehung zwischen Ulm und Berlin

Die beiden Schlagermusiker hatten vor Kurzem bekanntgegeben, ein Paar zu sein. Nun führen sie in Corona-Zeiten eine Fernbeziehung zwischen Berlin und Ulm. Doch sie sehen sich alle zwei Wochen, wie Marx sagte. „Länger wollen wir in der Regel nicht auseinander sein.“ Für mehr gemeinsame Zeit ist Karsten Walter zu Beginn des Jahres für vier Wochen zu Sängerin Marx nach Ulm gekommen. „Ich habe mich in die Mentalität und den Dialekt der Menschen in der Region verliebt. Auch wenn ich bei dem Dialekt noch nicht alles verstehe“, sagte Walter.

Marina Marx und Karsten Walter: Spaziergänge an der Donau

Zum neuen Hobby wurde für die beiden während ihrer gemeinsamen Zeit in Ulm vor allem das Spazierengehen. Zu Beginn des Jahres fast täglich zwei Stunden, sagte Marx. „Es sind diese Kleinigkeiten, die man machen kann in dieser Zeit, wo so vieles nicht geht. Diese schätzt man dann umso mehr.“
Die Schlagersängerin und der ehemalige Boygroup-Star von Feuerherz kennen sich seit knapp drei Jahren. Den ersten Kuss gab es Anfang 2020, als die beiden kurz vor Ausbruch der Pandemie in Berlin beim Feiern waren, verrieten sie in einem Interview mit der Nachrichtenagentur „Spot On News“. Ihre Liebe machten Marx und Walter erst ein Jahr später öffentlich, als sie in Florian Silbereisens Show „Schlagerchampions“ zu Gast waren. Sie gelten als neues Traumpaar des Genres.
Youtube

Youtube

Karsten Walter war mit Schlagerstar Michelle liiert

Karsten Walter wurde als Sänger der 2014 entdeckten Boygroup Feuerherz bekannt. 2018 sorgte er für Schlagzeilen weil er mit der 21 Jahre älteren Schlagersängerin Michelle liiert war. Nach nur wenigen Monaten Beziehung folgte die Trennung. Feuerherz hat sich inzwischen aufgelöst, Walter widmet sich nun seiner Solokarriere.

Marina Marx war Kandidatin bei „The Voice of Germany“

Marina Marx heißt mit bürgerlichem Namen Marina Mast und kommt aus Achstetten. Als Frontfrau der Cover-Band „Cops unlimited“ machte sie sich in der Region einen Namen. 2016 nahm sie an der Casting-Show „The Voice of Germany“ teil. Das Schöne für sie am Singen und an der Musik: „Es ist einfach toll, wenn man in strahlende Gesichter im Publikum schaut. Und mir selbst tut es auch gut, zu singen.“