Juneteenth ist ein Gedenk- und Feiertag in den USA, auch bekannt als Black Independence Day oder Emancipation Day. An dem Tag, der 19. Juni, wird an die Befreiung der afroamerikanischen Bevölkerung der USA aus der Sklaverei gedacht. Alle wichtigen Infos zu diesem bedeutsamen Tag findet ihr hier in unserem Artikel:
  • Was ist die Geschichte von Juneteenth?
  • Wie wird Juneteenth in den USA gefeiert?
  • Welche Bedeutung hat der Tag?

Juneteenth: Geschichte und Hintergrund

Präsident Abraham Lincoln läutete 1862 mit der Emanzipationsproklamation das Ende der Sklaverei ein. Nachdem Amerikanischen Bürgerkrieg wurde die Proklamation am 19. Juni 1865 in Galveston im Bundesstaat Texas verkündet. Der 19. Juni gilt daher als Gedenktag, der ab 1866 inoffiziell gefeiert wurde. 1980 wurde der Tag in Texas als Feiertag eingeführt. Bis der Tag zu einem bundesgesetzlichen Feiertag wurde, sollte es aber noch bis 2021 dauern.

Wie feiert man Juneteenth in den USA?

In einem so großen Land wie die USA wird Juneteenth ganz unterschiedlich gefeiert. Die New York Times hat dazu einen ganzen Artikel verfasst, der auch historische Rückblicke aufzeigt. Auf der Homepage von juneteenth.com findet man auch einige Tipps und Inspirationen wie man Juneteenth feiern könnte. Die Seite unterteilt dies in drei Bereiche:
  • Arbeitsplatz
  • Gemeinschaft
  • Privat
So können Arbeitgeber in den USA die Büros an diesem Tag dementsprechend dekorieren, landestypische Speisen und Getränke bereitstellen oder über den Tag verteilt kleine Aufgaben in Teams bearbeiten, die sich rund um den Tag drehen, wie beispielsweise Rätsel, Quiz oder Erklärstücke. Auch ist der Tag eine Gelegenheit über weitere Initiativen und Ideen zu sprechen, was die Förderung der Diversität am Arbeitsplatz betrifft oder wo aktuelle Probleme und Schwierigkeiten liegen.
In der Gemeinschaft finden oft kleine und große Feste statt, die durch den Ortsvorstand organisiert werden. Es kann sich dabei um nahezu alles handeln: Rodeos, Rennen, Paraden, Konzerte. Barbecues und Picknicks im Freien dürften hier vielerorts zu den absoluten Favoriten zählen.
Im privaten Umfeld kann man Schilder in den Garten stellen, die mit einem freudigen Slogan auf den Tag hinweisen oder man dekoriert sein Haus dementsprechend. Natürlich kann man Freunde einladen und im privaten Kreis den Tag diskutieren, feiern oder begehen.
Besonders im Fokus dürfte an diesem Tag auch die Musik stehen. Die afroamerikanische Gemeinschaft in den USA hat dafür auch schon eigene Songs komponiert, bei denen es wohl keiner lange aushält, ohne das Tanzbein zu schwingen:
https://www.youtube.com/watch?v=WH3a_xtjzZg

Bedeutung von Juneteenth: Der Feiertag in den USA

Mit der Tötung von George Floyd am 25. Mai 2020 hat die Rassismus-Debatte in den USA neue Ausmaße angenommen. Proteste und Demonstrationen im ganzen Land brachen über Monate hinweg nicht ab und mit jedem Afroamerikaner der unter Polizeigewalt getötet wurde, flammte die Debatte erneut auf. Im Zuge dessen erhielt auch der Gedenktag von Juneteenth verstärkt Aufmerksamkeit.
Unter Joe Biden als neuen US-Präsidenten verabschiedete der Kongress am 16. Juni 2021 das Gesetz, das Juneteenth zum bundesweiten Feiertag erklärte. 2022 begehen die US-Amerikaner diesen Feiertag ganz offiziell das erste Mal. Die Bedeutung dürfte also eine ganz besondere sein. In den Vereinigten Staaten ist Juneteenth übrigens der elfte bundesgesetzliche Feiertag.