Der britische Schauspieler Julian Sands, bekannt aus Filmen wie „Zimmer mit Aussicht“ oder „Ocean‘s 13“, wird seit vergangenem Freitag vermisst. Der 65-Jährige ist am 13. Januar 2023 zum Wandern in den kalifornischen Bergen bei Mount Baldy aufgebrochen und seitdem nicht zurückgekehrt. Die Suche nach dem Schauspieler wird durch die aktuelle Lawinengefahr erschwert. Rettungskräfte haben laut Behörden nach ihm gesucht, mussten den Einsatz am Wochenende aber wegen schlechten Wetters abbrechen. Seit Donnerstag geht die Suche weiter. Rettungskräfte haben jetzt sein Auto gefunden. Das melden die "Daily Mail" und der "Mirror" übereinstimmend.

Julian Sands vermisst: Was wissen wir bisher?

Wie der Sheriff des Bezirks San Bernardino mitteilte, hatten Bodenmannschaften die Suche nach Sands bei heftigen Windböen und Lawinenwarnungen am Wochenende vorerst eingestellt. Kalifornien ist zuletzt von schweren Winterstürmen mit Schnee, Erdrutschen, Schlammlawinen und Überschwemmungen heimgesucht ­worden.
US-amerikanischen Medien zufolge haben kalifornische Einsatzkräfte mit Hubschraubern und Drohnen die Suche nach dem Schauspieler Julian Sands am Donnerstag aber fortgesetzt. Dabei stießen Rettungskräfte in den San Gabriel Mountains, rund 65 Kilometer nordöstlich von Los Angeles, auf das Auto des vermissten Schauspielers. Das unter Schnee begrabene Fahrzeug, ein silberner Volvo-Kombi, wurde noch am Donnerstagnachmittag abgeschleppt. Ein Foto, das dem "Mirror" vorliegt, zeigt das schneebedeckte Auto auf dem Abschleppfahrzeug.
Sands lebt in der Nähe von Hollywood und ist laut Medienberichten ein begeisterter Bergwanderer. Kalifornien ist wochenlang von schweren Winterstürmen mit Schnee, Erdrutschen, Schlammlawinen und Überschwemmungen heimgesucht worden. Sands' Familie hat den 65-jährigen Schauspieler bereits am Freitagabend vergangener Woche als vermisst gemeldet. Das bestätigte der örtliche Sheriff dem "People"-Magazin.
Das Sheriff-Büro hatte erst kürzlich vor Wanderungen zum Mount Baldy gewarnt. Der Berg heißt offiziell Mount San Antonio, gehört zum San-Gabriel-Gebirgszug und ist knapp 3070 Meter hoch.
„Die Bedingungen sind widrig und äußerst gefährlich. Wegen der starken Winde hat sich der Schnee in Eis verwandelt, was das Wandern extrem gefährlich macht“, hieß es in einem Facebook-Post. Zwei Wanderer seien in den vergangenen Wochen in dem Gebiet nach Stürzen ums Leben gekommen.
Neben Julian Sands wird auch ein anderer vermisster Wanderer gesucht. Bob Gregory wird seit Montag vermisst.

Karriere von Julian Sands: Ein Überblick

In seiner jahrzehntelangen Karriere hat er neben „A Room With a View“ (Zimmer mit Aussicht) in zahlreichen anderen Filmen und Serien mitgewirkt, etwa „Naked Lunch“, „Warlock“, „Snakehead“, „The Killing Fields“, „Leaving Las Vegas“, „Arachnophobia“, „Smallville“, „24“ oder jüngst „What/If“.