Das ist mal ein echt krasser Auftritt: Auf ihrer traditionellen Party zu Halloween 2019 in New York hat Model und TV-Star Heidi Klum (46) für viel Aufsehen gesorgt: Sie kam als eine Art nackter Alien mit ziemlich fiesen Operationswunden. Aus ihren Brüsten kommen zwei Schläuche, die in einem Tornister enden, unten herum trägt sie ein kleines Metall-Teil – sonst nichts. Insgesamt sieht Klum in ihrem Kostüm-Outfit als Zombie-Cyborg mit aufgeschnittenem Bauch, freiliegendem Gehirn aus dem ebenfalls Schläuche kommen sowie reichlich Narben extrem gruselig aus.

Ein Video zeigt, wie Heidi für ihren Auftritt verkleidet wurde.

Heidi Klum als Alien mit Astro-Tom – das perfekte Grusel-Paar

Gegenüber dieser extremen Mischung aus Mensch und Maschine wirkt ihr Lover und Ehemann Tom Kaulitz fast schon brav als Astronaut in seinem mit Blut verschmierten Raumfahrtanzug. Zusammen sind die beiden aber ein heißes Paar für Halloween 2019. Klum verteidigt einmal mehr ihren Ruf als „Queen of Halloween“.

Auch ein Rücken kann ... – na ja: Heidi Klum als nackter Cyborg-Zombie.
© Foto: Charles Sykes/Invision/AP/dpa

Das sind die Reaktionen der Fans auf Heidis Kostüm als nackter Cyborg

Die Gäste der 20. Auflage von Heidis Promi-Fete in New York dürften auf jeden Fall ganz schön überrascht gewesen sein.

Und die Fans sowieso. Auf Klums Instagram-Account sind die Fans voll des Lobes, sie finden das Kostüm, mit dem die Schönheit aus Bergisch Gladbach viel nackte, wenngleich verweste und vorwiegend aus Silikon bestehende Haut zeigt, überwiegend genial. Hier einige Kommentare:

  • Das tollste, was ich seit langem gesehen habe WOW!!!!
  • Wow, was für ein Halloween Kostüm!!!
  • You're the best
  • Love it, Heidi! Happy Halloween!
  • You are the Best Heidi !!
  • Queen of Halloween
  • Hammer, einfach immer eine neue Überraschung.Ich liebe es

Detailaufnahme: Heidi Klum als Cyborg-Zombie mit Zahnprothese.
© Foto: dpa

Es gibt aber auch andere Meinungen zu dem Kostüm als nackter Cyborg mit herausquellenden Organen und der eklig marmorierten Haut, nicht alle finden das unbedingt erotisch:

  • „Igitt ekelhaft“
  • Was ist das? Ein Kuchen? Mahlzeit!
  • Viel zu extrem!
  • Und überraschend viele fragen: „Wie geht man denn so aufs Klo?“

Mehrere Wochen auf den Auftritt vorbereitet

Klar ist, Heidi Klum hat Halloween mal wieder zu „Heidiween“ gemacht und sich - ganz Geschäftsfrau - perfekt vermarktet. Dafür hat die 46-Jährige sich seit Wochen vorbereitet. Die bekannte Firma Prosthetic Renaissance in Englewood bei New York, die auf Make-up-Effekte und Masken für die Filmbranche spezialisiert ist, hat Heidis Halloween-Kostüm angefertigt.

Die 13 Stunden dauernde Verkleidung vor der Party erfolgte schließlich werbewirksam am Donnerstagmorgen im Schaufenster eines Amazon-Ladens in Manhattan, gegenüber vom Empire State Building. Dort ließ Heidi sich von Maskenbildnern bis zum Abend geduldig in einen Cyber-Zombie verwandeln. Immer wieder winkte sie den vielen Zuschauern vor dem Fenster, dazwischen bekam sie Handys gereicht, um ihre Social-Media-Kanäle zu bedienen.

Die Model-Mama aus „Germanys next Topmodel“ beweist einmal mehr, dass sie hart im Nehmen ist und von ihren Model-Kandidatinnen in der GNTM-Castingshow nicht mehr verlangt, als sie selbst zu geben bereit ist..

Zu ihrer mittlerweile weltweit berühmten Promi-Party in New York wurden Klum und Tom Kaulitz dann in einem verglasten Truck chauffiert.

Am Freitagabend schließlich dankte Heidi auf Instagram ihren Fans und „allen, die so hart gearbeitet haben“, um ihre „verrückte Fantasie“ umzusetzen.

Bei all der gruseligen Verkleidung an Halloween 2019 vergisst man schnell, wie Heidi Klum und Tom Kaulitz real aussehen.
© Foto: Matthias Balk, dpa

Es war bereits die 20. Halloween-Party, die Heidi Klum veranstaltet hat. Im vergangenen Jahr hatte sie sich als die knallgrüne Oger-Figur Fiona aus den „Shrek“-Animationsfilmen verkleidet – auch runzelige Oma, Vampir oder Außerirdische war Klum schon aufgetreten.

Das könnte dich auch interessieren

Berlin/Aalen