Der Brand war am Sonntagabend im Keller der Unterkunft in Krumbach (Landkreis Günzburg) entdeckt worden. Die Feuerwehr habe die Flammen schnell löschen können, berichtete die Polizei am Montag. Die Ursache des Feuers war anfangs noch unklar. In dem Haus wohnten Arbeiter und Asylbewerber. Zwei Männer verletzten sich bei dem Feuer, als sie im ersten Obergeschoss aus dem Fenster stiegen und herabstürzten. Ein weiterer Bewohner wurde beim Verlassen des Hauses verletzt.

Bayerisches Landeskriminalamt untersucht Brandursache

Der Schaden durch das Feuer selbst blieb überschaubar. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war das Gebäude zunächst nicht mehr bewohnbar. Die Stadt Krumbach organisierte für die etwa ein Dutzend Bewohner andere Unterkünfte. Die Kripo versucht nun zusammen mit einem Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes die Brandursache zu klären. Die Ermittler hoffen auch auf Zeugenhinweise.