Wie die Polizei mitteilte, stürzte bei einem Erdrutsch am Donnerstagabend (4.2) im Südosten Baden-Württembergs ein Hang etwa 50 Meter ab, verletzt wurde dabei niemand. Bereits am Mittwoch seien Unterspülungen in dem Bereich festgestellt worden, aber „damit hatte niemand gerechnet“, so ein Sprecher der Polizei. Der weitere Verlauf werde nun von Experten überwacht.
In dieser Woche war es bereits im baden-württembergischen Schopfheim nach Regen und Schneeschmelze zu einem Erdrutsch gekommen. Mehrere Häuser mussten evakuiert werden, verletzt wurde auch hier niemand.