Der Komiker Juan Joya Borja, genannt, „El Risitas“ (deutsch: „Der Kichernde“) ist tot. Er errang mit einem Talkshow-Auftritt große Berühmtheit. In der Talkshow erzählte er Anekdoten über seine Jobs und Missgeschicke wie zum Beispiel als Tellerwäscher.

Internetphänomen „El Risitas“ - So enstand das berühmte Meme

In seiner Heimat trat Joya, der in Deutschland auch als Papá Verdad bekannt war, seit 2000 im Fernsehen auf. International erlangte er Berühmtheit, nachdem ein Ausschnitt aus einer Sendung mit ihm im Fernsehen ins Internet hochgeladen worden war. In dem Video erzählt er unter ständigen erstickungsähnlichen Lachanfällen, wie er einmal als Hilfskoch Paellapfannen am Strand festgebunden habe, damit sie im Meer sauber gewaschen würden. Nachts sei aber die Flut gekommen und habe alle bis auf eine fortgespült. Dieses Video wurde Millionen Mal angesehen.
"El Risitas" war Komiker und Internetstar.
„El Risitas“ war Komiker und Internetstar.
© Foto: DPA

Kein Corona - „El Risitas“ stirbt nach gesundheitlichen Problemen im Krankenhaus

Laut lokalen Medien starb Juan Joya Borja („El Risitas“) am Mittwoch in einem Krankenhaus in Sevilla. Entsprechende Medienberichte bestätigte das Krankenhaus Virgen del Rocío am Donnerstag. Sein enger Freund Francisco Beltrán sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Er war schon ganz blass, es wurden noch einige Tests vorgenommen und dann ist er am Mittwoch an Herzversagen gestorben. Es war nicht Corona, er war ja schon geimpft.“ Joya war vor allem für sein hohes, keuchendes Lachen bekannt.
Borja war seit letztem Jahr aus gesundheitlichen Gründen in medizinischer Behandlung. Im März bedankte er sich bei seinem Fans für die Organisation einer Spendenaktion, um ihm ein Elektromobil zu kaufen, nachdem ihm eines seiner Beine amputiert worden war.

Apple Macbook Pro, HSV, Klopapier und alkoholfreies Bier: Meme-König „El Risitas“ begeisterte das Netz

Der Ausschnitt aus der Talksendung machte ab dem Jahr 2014 im Netz die Runde und führte zu zahlreichen Parodien, in der die Szene mit immer neuen Untertiteln unterlegt wurde.
Youtube

Youtube

Youtube

Youtube

Youtube

Youtube

Youtube

Youtube

„El Risitas“: 2007 wurde er zum Internet-Star

Bevor „El Risitas“ zum Internet-Star wurde, schlug er sich unter anderem mit Jobs wie Koch oder Träger für Zementsäcke durch. Seinen ersten Auftritt im Fernsehen gab es im Jahr 2000 in der von Jesús Quintero produzierten und moderierten Show „El Vagamundo“. In der Show werden Interviews mit Personen mit einer interessanten Geschichte geführt, darunter waren auch Joya und sein damaliger Geschäftspartner „El Peito“. Joya stach durch sein besonderes Lachen heraus – daher auch der Beiname „El Risitas“, der Kichernde, der Glucksende. Joya fand anschließend Aufträge als Redner und Komiker, der gekonnt Witze und Geschichten vortragen konnte, von Fernsehsendungen über regionale Feste bis zu privaten Partys.
Im Jahr 2007 erschien „der Kichernde“ in der Show Ratones Coloraos, in der er über sein Leben als Koch und Tellerwäscher berichtet. Darin berichtet er von einem Vorfall, als er Paella-Pfannen im nahen Meer deponierte, um sich durch die Einwirkung des Salzwassers die Arbeit zu erleichtern. Am nächsten Morgen aber muss er feststellen, dass die Flut die Pfannen weggespült hatte. Joya und Moderator Quintero brechen dabei immer wieder in Lachen aus. Das Interview wurde am 25. Juni 2007 bei Youtube hochgeladen und wurde bis zur internationalen Bekanntheit dort schon mehr als eine Million Mal aufgerufen. Es war der Start für eines der bekanntesten Memes im Internet.

„El Risitas“ Lachen war Basis vieler Memes in vielen Sprachen - auch in Deutschland

Das Video in vielen Ländern, darunter auch Deutschland, für zahllose andere Themen verfremdet, indem der spanische Originaltext mit ganz anderen Untertiteln versehen wurde. Dabei ging es meist darum, Politiker, Unternehmen oder Verbände zu verulken und zu kritisieren.