Im Europapark Rust läuft seit dem 6. April die Sommersaison. Während der Wintermonate wurde im größten Freizeitpark Deutschlands an neuen Attraktionen, Themenbereichen und Fahrgeschäften gearbeitet. Das sind die wichtigsten Neuerungen:

Wiedereröffnung des Themenbereich Skandinavien

Der Themenbereich Skandinavien ist seit dem 24. Mai wieder geöffnet. Nach einem Großbrand im Mai 2018, dem auch die Attraktion „Piraten in Batavia“ zum Opfer fiel, mussten mehrere Fahrgeschäfte des norwegischen Themenbereichs vorübergehend geschlossen werden.

Das ist neu in Skandinavien:

  • Die Wasserbahn Fjord Rafting wurde mit neuen Spezialeffekten ausgestattet
  • Neues Fjord Restaurant mit Gerichten aus der nordischen Küche
  • Die Hai-Fotoattraktion ist zurück: Mutige Besucher können sich ablichten lassen, während sie ihren Kopf in das Maul des Unterwasser-Räubers stecken
  • Die „Piraten in Batavia“ sollen bis 2020 wieder aufgebaut werden

Hotel Krønasår öffnet im Mai

Mit dem Hotel Krønasår eröffnet der Europapark Rust im Mai sein sechstes Hotel. In den insgesamt 304 Zimmern und Suiten können die Gäste im Stil einer skandinavischen Hafenstadt übernachten. Auch Ausstellungsstücke aus einem Naturkundemuseum sind im Themenhotel untergebracht.

Raumfahrt: Im Weltraum mit Alexander Gerst

Was macht ein Astronaut? Wie lebt es sich im Weltraum? Diese spannenden Fragen werden in dem neuen 360-Grad-FilmabenteuerMission Astronaut“ beantwortet. In nur 10 Minuten begleiten die Besucher des Europapark Rust den Künzelsauer Astronauten Alexander Gerst. Gemeinsam mit seinem französischen Kollegen Thomas Pesquet bietet er im Film Einblicke in die Welt der Raumfahrt und der ISS.

Neue Wasserwelt Rulantica kommt im Dezember 2019

Die Eröffnung der neuen Wasserwelt „Rulantica“ ist für Ende 2019 geplant. Bereits seit Dezember 2018 wird an der 450.000 Quadratmeter großen Erweiterung des Parks gebaut. Die Wasserwelt soll das ganze Jahr geöffnet haben und 25 neue Attraktionen umfassen.

Das könnte dich auch interessieren:

Der Wolf in Baden-Württemberg Wie gefährlich ist er für Touristen?

Baden-Württemberg