Das Coronavirus hat Deutschland fest im Griff. Im gesamten Land gilt das Kontaktverbot, in Bayern gibt es Augangsbeschränkungen. Die Schulen und Kitas sind geschlossen, ebenso die meisten Geschäfte.

Bedeutet: Kinder sitzen zu Hause, und wenn sie nicht gerade Schulaufgaben machen müssen, herrscht Langeweile. Um dem Lagerkoller vorzubeugen, hilft Basteln und Malen. Hier findet ihr einige Tipps, wie Kinder daheim kreativ werden können.

Basteln mit Pappe und Papier

Auch wenn die Läden geschlossen sind, Papier und Pappe haben die meisten daheim. Dazu noch Schere, Stifte und Kleber und schon lässt sich viel daraus zaubern:

  • Blumen aus Papier: Der Frühling ist in vollem Gange und verwöhnt uns mit Sonnenschein und blühenden Bäumen. Wieso also nicht passend dazu Blumen aus Papier basteln?

Youtube

Basteln mit Klopapierrollen

Klopapier- und Zewa-Rollen sind Überbleibsel, die meistens im Müll landen. Daraus lassen sich aber ohne viel Aufwand schöne Bastelarbeiten zaubern.

  • Murmelbahn aus Klopapierrollen: Dafür die Rollen bunt anmalen und auf einem Stück Pappkarton beliebig aneinander kleben, mit Knicken und Kurven dazwischen.
  • Stifthalter: Die Schule findet wegen der Corona-Pandemie gerade sowieso zu Hause statt. Mit Stifthaltern aus Klopapierrollen bleibt der Schreibtisch aufgeräumt. Dazu die Rollen bunt anmalen, aus festem Papier einen Kreis ausschneiden und damit den Boden der Rolle zukleben – fertig.
  • Stempel-Fische: Wenn man die leere Klopapierrolle richtig knickt, entsteht daraus die Form eines Fisches. Und die können Kinder als Stempel benutzen.

Basteln mit Naturmaterialien

  • Blumenkranz: Dafür können Kinder im Garten Blumen sammeln, wie etwa Gänseblümchen. Aus einem Messingdraht einen Ring formen, die Blumen zu kleinen Sträußchen binden. Mit einem Faden die Blumen an den Draht binden.
  • Mutmacher-Steinchen: In Corona-Zeiten sind Steine mit lieben Botschaften darauf ein Hoffnungsschimmer. Wie das ganze funktioniert, seht ihr hier:

Basteln mit Stoffen

  • Freundschaftsbänder machen: Für die Zeit, wenn die Corona-Pandemie überstanden ist und Kinder ihre Freunde wieder sehen dürfen. Und so geht’s:

Youtube

Malbücher und Malvorlagen

Weil im Moment die meisten Geschäfte geschlossen haben, können Eltern für ihre Kinder nicht so leicht Malbücher kaufen. Das Internet schafft da Abhilfe.

  • Auf hurrahelden.de gibt es kostenlose Malbücher, die das Portal dann per E-Mail verschickt. Dann können Eltern das Malbuch herunterladen.
  • Auf babauba.de gibt es ebenfalls viele Malbücher, die man kostenlos als PDF herunterladen kann.
  • Auf kinder-malvorlagen.de gibt es Ausmalbilder und Malvorlagen, die thematisch sortiert sind, etwa Blumen, Sternzeichen oder Buchstaben.