• Derzeit sinken die Corona-Zahlen vielerorts, doch gleichzeitig steigt die 7-Tage-Inzidenz wieder über 60
  • Ist Urlaub an der Nordsee schon an Ostern möglich?
  • Jeder Inselbesucher soll einen negativen Corona-Test vorweisen
De Hotel- und Gaststättenverbands Dehoga fordert Schnelltests für Touristen, damit bereits an Ostern ein Urlaub auf den ostfriesischen Inseln möglich wird. Der Tourimus auf den sieben Inseln solle öffnen dürfen, aber jeder Besucher solle einen negativen Corona-Test vorweisen, sagte die Dehoga-Landesvize Birgit Kolb-Binder der „Ostfriesen-Zeitung“ vom Montag. Das könnten auch Speicheltests sein, wie sie ab März für jedermann erhältlich sein sollen.

Probleme macht der Schiffsverkehr

Zunächst müssen logistische und juristische Probleme geklärt werden. Es geht darum, wo und wann die Tests stattfinden sollen. Schwierigkeiten sieht die Dehoga-Landesvize Birgit Kolb-Binder beim Schiffsverkehr. „Wenn auf einem Schiff mehr als 1000 Menschen mitfahren wollten, sei es schwer vorstellbar, alle nacheinander vor Ort zu testen“, so Kolb-Binder.
Helgoland bleibt für Touristen weiterhin gesperrt.
Helgoland bleibt für Touristen weiterhin gesperrt.
© Foto: Hauke-Christian Dittrich / DPA

Helgoland bleibt für Touristen gesperrt

Am Dienstag (23.2) wollen die Landräte der Region, Juristen, Vertreter von IHK, Reedereien und der Dehoga in einer Online-Konferenz über das Thema beraten. Auf Helgoland (Schleswig-Holstein) gilt seit Monaten die Regel, dass die Insel nur mit einem nachweislich negativen Corona-Test betreten werden darf. Zugelassen sind aber nur Einheimische oder Handwerker, für Touristen ist Helgoland weiterhin gesperrt.