Wegen der Reisebeschränkungen verbringen viele ihren Urlaub im eigenen Land. Besonders beliebt ist in diesem Jahr der Campingurlaub. Gerade die Abstands- und Hygieneregeln sind dabei einfacher einzuhalten als in den großen Hotelanlagen. Da viele Wohnmobile und Caravans über eigene Sanitäranlagen verfügen bieten sie einen besonderen Schutz.

Rechtzeitig einen Campingplatz buchen

Auch wenn bereits viele Campingplätze restlos ausgebucht sind, lohnt es sich trotzdem, sich vorab nach freien Plätzen zu informieren. Von spontanen Campingreisen ist abzuraten. Wer sich nicht nur auf ein Urlaubsziel festgelegt hat und sich ein wenig flexibel zeigt, hat gute Chancen, doch noch einen Platz zu ergattern.

Hygiene- und Kontaktbestimmungen

Bis vor kurzem duften nur Wohnmobile auf die Campingplätze, wenn sie ein autarkes System besitzen. Mittlerweile haben die sanitären Anlagen auf den meisten Campingplätze wieder geöffnet. Dort gelten natürlich strenge Hygiene- und Abstandsregeln. Gelegentlich kann es auch zu längeren Wartezeiten kommen, wenn die maximale Personenanzahl in den Anlagen erreicht ist. Über die einzelnen Bestimmungen auf den Plätzen sollte man sich direkt beim Betreiber informieren.

Maskenpflicht auf dem Campingplatz

Wer die Gebäude auf dem Campingplatz betritt - Kiosk, Rezeption Restaurant oder sanitäre Anlagen - muss eine Maske tragen.

Wildcampen in Deutschland verboten

Wer keinen Campingplatz ergattern konnte, hat sich vielleicht überlegt, einfach irgendwo hinzufahren und wild zu campen. Dies ist allerdings verboten - und wer erwischt wird, dem drohen saftige Bußgelder. In Baden-Württemberg, Berlin, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Sachsen ist Wildcamping generell verboten. In Bayern darf nach Genehmigung des Grundstückseigentümer Wohnmobil oder Caravan abgestellt werden. In Brandenburg dürfen Wanderer eine Nacht wild campen.

Mieten statt kaufen

Bevor man sich ein neues Wohnmobil oder einen Caravan kauft, ist es häufig sinnvoll, zunächst ein solches Fahrzeug zu mieten. Gerade Neueinsteiger sollten erst ausprobieren, ob ihnen diese Art von Urlaub entspricht. Währende der Hauptsaison sind Fahrzeug ab einer Woche mietbar. In dieser Zeit sind die Preise aber auch höher als in der Nebensaison. Für ein Wohnmobil muss je nach Größe, Ausstattung, Zustand und Mietsaison zwischen 70 Euro und 150 Euro pro Tag gerechnet werden.