Der beliebte Skiort Ischgl galt lange Zeit als eine der zentralen Brutstätten des Coronavirus in Ostereich und in weiten Teilen Europas. Kritische Stimmen behaupten, dass dort gefeiert wurde, obwohl bereits der Covid-19 Notstand ausgerufen wurde. Ein ganz ähnliches Szenario könnte nun im österreichischen St. Wolfgang eintreten. Im beliebten Touristenort am Wolfgangsee ist es zu einem Corona-Ausbruch gekommen.

Corona-Ausbruch in St. Wolfgang: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter an

Die Zahl der positiv getesteten Personen steigt weiter an und lag am späten Montagabend bei 62, wie der Krisenstab des Landes Oberösterreich nach Angaben der Nachrichtenagentur APA mitteilte. Nur bei 38 von insgesamt 1183 Tests stehen demnach die Ergebnisse noch aus.

Corona-Infektionen in St. Wolfgang in Österreich - Wer ist betroffen?

Am Dienstag ist bekannt wer von den neue Corona-Infektionen am Wolfgangsee betroffen ist:
  • 56 Mitarbeiter
  • fünf Jugendliche aus der Umgebung
  • ein Tourist aus Österreich
Sie alle haben sich nach jüngsten Zahlen mit dem Coronavirus angesteckt.
Die Schlagzeilen über die infizierten Saisonkräfte bedrohen das Geschäft im Rest der Saison zumindest in diesem kleinen Ort mit seinen 2700 Gästebetten. Die Entwicklung wirft auch ein Schlaglicht auf eine Strategie, die von der Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) Anfang Juli verkündet worden war: In Österreich sollten sich alle Tourismusmitarbeiter mit Gästekontakt freiwillig fast fortlaufend auf das Coronavirus testen lassen.

Millionenförderung für Tests zum Wohle des österreichischen Tourismus

150 Millionen Euro stellt der Bund für die Initiative „Sichere Gastfreundschaft“ zur Verfügung. 31.000 Mitarbeiter hätten sich dafür inzwischen angemeldet, hieß es aus dem Tourismusministerium am Dienstag. Die Zahl der Tests sei inzwischen dank zuletzt sehr dynamischer Entwicklung auf nun 20.000 gestiegen. Ursprünglich waren wöchentlich 65.000 Tests erhofft worden.

Diese Einrichtung in Österreich sind von den Corona-Neuinfektionen betroffen

Von Infektionen betroffen sind nach Angaben der österreichischen Nachrichtenagentur folgende Einrichtungen:
  • 17 Hotels und Lokale sowie ein Geschäft in St. Wolfgang
  • ein Gasthaus und ein Badeplatz in Ried/St. Gilgen
  • ein Gasthof in Strobl.
Ob es sich bei den neu hinzugekommenen Fällen um Gäste oder Mitarbeiter handelt, war zunächst nicht bekannt.

Massentests in Österreich nach Corona-Ausbruch in St. Wolfgang

Nach dem Ausbruch in St. Wolfgang hatten die Behörden am Wochenende über tausend Abstriche genommen. Getestet wurden Hotel- und Gaststättenmitarbeiter, Gäste und Einheimische. Die Behörden gehen davon aus, dass die Infektionen vor allem auf Praktikanten zurückgehen, die sich teilweise Doppel- und Dreibettzimmer teilten. Die Praktikanten trafen sich demnach auch in ihrer Freizeit, unter anderem in zwei inzwischen geschlossenen Bars.

Fahrverbote in Österreich: Reutte in Tirol macht Ausweichstraßen dicht

Am Mittwoch wurde unterdessen bekanntgegeben, dass Urlauber in Österreich sich auf schärfere Regeln auf den Straßen in Tirol einstellen müssen. Im Bezirk Reutte sollen Ausweichstraßen dicht gemacht werden.