• Aktuell sinken die Corona-Zahlen und auch die Inzidenzwerte in Deutschland
  • Am heutigen Dienstag, 01.06.2021, sind innerhalb eines Tages Deutschland 1785 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden.
  • Das RKI stuft die Gefahrenlage in Bezug auf das Coronavirus von „sehr hoch“ auf „hoch“ herab
Das Robert Koch-Institut (RKI) hat Deutschland in seiner Corona-Risikobewertung herabgestuft. Das gaben Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und RKI-Chef Lothar Wieler am Dienstag in Berlin bekannt. Die Gefahrenlage werde von „sehr hoch“ auf „hoch“ heruntergestuft, sagte Spahn. Am 11. Dezember sei sie hochgestuft worden. Angesichts der über Tage niedrigeren Inzidenzen, der sinkenden Infektionszahlen und der Entspannung auf den Intensivstationen in Deutschland sei dieser Schritt möglich. „Die Lage wird besser, sie wird deutlich besser“, sagte Spahn, „aber wir sind noch mitten in dieser Pandemie“. Von 412 Landkreisen haben sich nun nur noch in vier mehr als 100 von 100.000 Menschen in den vergangenen sieben Tagen mit dem Corona-Virus angesteckt.

Aktuelle RKI-Corona-Zahlen heute: Fallzahlen zu Inzidenzwert, Impfung und Infektionen am 01.06.2021

Die aktuellen Corona-Zahlen für Deutschland heute: Innerhalb eines Tages sind in Deutschland 1785 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Am Tag zuvor waren es knapp 2000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gewesen. Vor einer Woche, am Dienstag, 25.05.2021, hatte das RKI fast 2700 Neuinfektionen gemeldet. Wie das Robert Koch-Institut (RKI) heute Morgen unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden zudem 153 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Gestern waren es 36 und vor einer Woche 33 Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus.
Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Dienstag bundesweit bei 35,2. Am gestrigen Montag hatte das RKI diese Sieben-Tage-Inzidenz mit 35,1 angegeben, am Dienstag vergangener Woche mit 58,4. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist ein wesentlicher Maßstab für die Verschärfung oder Lockerung von Corona-Regeln. Sie gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb dieser Zeitspanne an.

Inzidenz Deutschland: Aktuelle Inzidenz in Bayern, BW, Berlin, Brandenburg & Co. am 01.06.2021

Aktuell sinkt die Inzidenz fast in ganz in Deutschland. Dabei ist zu beachten, dass die Fallzahlen an Feiertagen sowie sonntags und montags meist generell niedriger ausfallen, da nicht immer so häufig auf das Coronavirus getestet wird und nicht alle Ämter ihre Daten aktuell übermitteln.
Seit Sonntag liegen die Inzidenzwerte aller Bundesländer unter dem Grenzwert von 50. Dabei ist die Inzidenz in Baden-Württemberg (Stand: Dienstag, 1. Juni) noch immer eine der höchsten in ganz Deutschland. Auch die Inzidenzwerte von Bayern und Berlin zählen zu den höheren im Bundesvergleich. An der Spitze ist aber weiter Thüringen. Doch wie stehen die einzelnen Bundesländer im Vergleich da? Wo ist der Inzidenzwert am höchsten und wo am niedrigsten? Hier der Überblick:
  • 47,5 - Thüringen
  • 42,8 - Baden-Württemberg
  • 42,5 - Hessen
  • 42,6 - Sachsen
  • 39,9 - Nordrhein-Westfalen
  • 35,6- Bayern
  • 33,6 - Berlin
  • 31,4 - Bremen
  • 32,3 - Rheinland-Pfalz
  • 35,1- Saarland
  • 29,3 - Sachsen-Anhalt
  • 24,0 - Niedersachsen
  • 20,1 - Hamburg
  • 18,4 - Brandenburg
  • 17,0 - Schleswig-Holstein
  • 14,5 - Mecklenburg-Vorpommern