Am Dienstag kam es an der DFB-Sportschule in Hennef zu einem Polizeieinsatz, bei dem Christoph Metzelder von Fahndern des LKA abgeführt wurde. Die „Bild“-Zeitung veröffentlichte entsprechende Fotos, die den einstigen Fußball-Nationalspieler in Begleitung dreier Männer auf dem Schulgelände zeigen. Zudem wurde sein Haus in Düsseldorf durchsucht.

Christoph Metzelder: Staatsanwaltschaft bestätigt Ermittlungen

Auf unsere Nachfrage bei der Staatsanwaltschaft Hamburg bestätigt Pressesprecherin Liddy Oechtering, dass es sich bei dem Verdächtigen um den Ex-Nationalspieler handelt: „Wir führen ein Ermittlungsverfahren gegen Christoph Metzelder wegen des Verdachts der Verbreitung von kinderpornografischen Schriften, dazu gehören auch digitale Bildaufnahmen. In diesem Zuge wurden Durchsuchungsbeschlüsse beim Amtsgericht Hamburg erwirkt, welche am frühen Dienstagabend vollstreckt wurden.“

Freundin? Frau aus Hamburg involviert

Das sichergestellte Beweismaterial werde nun ausgewertet, die Ermittlungen dauern an. Bei dem Vorwurf gehe es um „Bilder kinderpornografischen Inhalts“, die Metzelder per WhatsApp an eine Frau in Hamburg verschickt haben soll, erklärt die Staatsanwaltschaft am Nachmittag. Laut „Bild“ soll der Ex-Nationalspieler eine Beziehung zu der Hamburgerin gehabt haben. Metzelder hat sich laut Pressemitteilung während der polizeilichen Maßnahmen kooperativ verhalten.

ARD lässt Zusammenarbeit ruhen

Wenige Stunden nach der Bestätigung der Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft haben die schweren Vorwürfe bereits erhebliche Konsequenzen für den 38-Jährigen: Die ARD lässt „die Zusammenarbeit ruhen bis zur Klärung der Vorwürfe“, bestätigt Sender-Sportkoordinator Axel Balkausky der „Bild“ gegenüber. Metzelder war erst Mitte August als Experte verpflichtet worden.

Außerdem wird ein für Oktober geplantes Fußballcamp in Ostwestfalen-Lippe ohne den Ex-Nationalspieler stattfinden, wie das „Westfalen-Blatt“ berichtet.

Instagram: Fans sind zwiegespalten

Erst gestern postete Metzelder noch ein lustiges Foto auf seinem Instagram-Account, das ihn und seinen Geschäftsparter Raphael Brinkert mit falschen Bierbäuchen zeigt. Fans nehmen das Bild als Plattform, um über die Vorwürfe zu diskutieren. Sie sind geteilter Meinung.

Einige sehen das Ganze äußert kritisch: „Ich kann mir das nicht vorstellen. Eine Frau, die angeblich eine einjährige Beziehung zu Ihm hatte zeigt ihn bei der Polizei an. Das riecht förmlich nach Verschwörung“, findet ein Nutzer, ein anderer sieht es ähnlich: „Die Alte will nur Kohle. Hundert pro. Wartet ab.“ Viele Fans hoffen einfach nur, dass es nicht stimmt. Wiederum andere sind sich sicher: „Egal, ob die Anschuldigungen der Wahrheit entsprechen oder nicht: Metzelders Zeit als Person des öffentlichen Lebens endete vor wenigen Minuten“, „Karriere ist Ruiniert !! Egal wie es ausgeht“ und „Ich finde das ist Rufmord. Man ist unschuldig bis das Gegenteil bewiesen ist.“

Das könnte dich auch interessieren: