Der frühere FIFA-Präsident Joseph Blatter und der ehemalige UEFA-Chef Michel Platini stehen ab Mittwoch um 9 Uhr vor dem Bundesstrafgericht im schweizerischen Bellinzona. Die beiden Ex-Fußball-Spitzenfunktionäre müssen sich in dem Prozess wegen des Vorwurfs des Betrugs und weiterer Delikte verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, dass sie den Weltverband über eine angeblich noch ausstehende Forderung Platinis getäuscht haben. Blatter soll laut Anklage unrechtmäßig die Zahlung der FIFA in Höhe von zwei Millionen Franken plus Sozialversicherungsbeiträge an Platini bestätigt haben.
Sowohl Blatter (86) als auch Platini (66) haben die Vorwurfe stets zurückgewiesen. Insgesamt sind elf Verhandlungstage bis zum 22. Juni angesetzt. Ein Urteil soll am 8. Juli verkündet werden. Am Mittwoch wird Blatter befragt, einen Tag später folgt Platini und die Zeugenaussagen beginnen.