Blumen und Freudentränen zur Ankunft: Nach fast 600 Tagen Schließung wegen der Corona-Pandemie hat Australien seine Grenzen wieder geöffnet. Am Flughafen der Metropole Sydney kam es am Montag zu emotionalen Szenen, als Angehörige ihre ankommenden Familienmitglieder in die Arme schlossen. Die Öffnung gilt allerdings überwiegend nur für Australier und auch nicht für alle Landesteile.
  • Seit wann genau sind die Grenzen Australiens zu?
  • Wer darf einreisen?
  • Welche Regeln gelten für Einheimische bei der Einreise?

Australien Grenzen: So lange waren sie geschlossen

Australien hatte seine Grenzen am 20. März 2020 wegen der Corona-Pandemie fast vollständig dicht gemacht. Betroffen waren davon auch einheimische Staatsbürger. Familien waren getrennt, zehntausende Australier strandeten im Ausland. Nur wenige erhielten eine Einreiseerlaubnis und mussten dann tausende Dollar für einen 14-tägigen Quarantäne-Aufenthalt in einem Hotel zahlen.

Einreise Sydney und Melbourne – was gilt?

Diese Auflagen wurden nun für Sydney und Melbourne komplett aufgehoben.
  • Geimpfte Australier und Australierinnen können seit Montag, 1.11. dort ein- und ausreisen
  • Sie müssen nicht in Quarantäne
Regierungschef Scott Morrison sprach von einem "großen Tag für Australien". Im Onlinenetzwerk Facebook schrieb er, Australien sei nun "startklar".

Australien: Nicht in allen Bundesstaaten sind die Regeln gelockert

Über eine Million ausländische Bewohner bleiben aber in Australien weiterhin ohne die Möglichkeit, ihre Freunde und Verwandten in anderen Ländern zu sehen. Die geänderten Reiseregeln gelten überwiegend nur für Australier und Australierinnen. Und einige australische Bundesstaaten mit vergleichsweise niedrigeren Impfquoten bleiben ohnehin bei den strikten und teuren Quarantäneregeln.

Wann öffnet Australien auch für Touristen?

Ist eine Reise nach Australien noch in diesem Jahr möglich? Vielleicht. Australiens Handels- und Tourismusminister kündigte im Oktober an: „Meiner Meinung nach können wir vor Weihnachten damit beginnen, auch alle anderen - darunter internationale Touristen - hereinzulassen.“
Das passiert allerdings nur, wenn mindestens 80 Prozent der Bevölkerung im Alter von über 16 Jahren vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein. Stand heute (1.11) liegt die Impfqoute der vollständig geimpften Bürger bei 64,3 Prozent. Die Quote der Erstimpfungen liegt höher: bei 74,4 Prozent. Die Zahlen beziehen sich auf die gesamte Bevölkerung.