Bei Aldi-Süd sind verkaufte Cashew-Kerne eines Ulmer Herstellers wegen einer festgestellten Verunreinigung mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel zurückgerufen worden. Die Warnung wurde auf dem Portal lebensmittelwarnung.de veröffentlicht. Es handelt sich um das Produkt „Farmer Cashewkerne“.

Kapsel mit Schädlingsbekämpfungsmittel in Aldi-Cashewkernen gefunden

In einem Einzelfall sei in einer Packung eine Kapsel mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel gefunden worden, teilte die Märsch Importhandels-GmbH mit Sitz in Ulm mit. In der Rückruf-Mitteilung des Unternehmens heißt es: „Von der Kapsel gehen Gefahren für die Gesundheit aus. Trotz der geringen Wahrscheinlichkeit eines weiteren Falles bittet der Hersteller die Käufer des Produktes, dieses vorsorglich nicht zu verzehren. “

Diese Produkte werden bei Aldi zurückgerufen

Vorbeugend zurückgerufen werden die Produkte mit den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD)
  • „Farmer Cashewkerne“ 29.01. 2021
  • „Farmer Cashewkerne“ 01.02. 2021
  • „Farmer Cashewkerne“ 02.02.2021.
Das MHD findet sich auf der Rückseite der Verpackung. Verkauft wurden sie den Angaben zufolge in Filialen in
  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Hessen
  • Rheinland-Pfalz.
Käufer können das Produkt zurückgeben und erhalten den Kaufpreis auch ohne Kassenbon zurückerstattet.

Rückruf von Pizzateig bei Aldi und Lidl

Zu einem weiteren Rückruf war es Ende Juli bei Aldi und Lidl gekommen. Die beiden Discounter hatten Pizzateig verkauft, der Metallteile enthalten könnte. Der Hersteller hatte eine Rückrufaktion gestartet.