Trauer Abschied von Stefanie Tücking

Für Moderator Peter Illmann war Tücking Kollegin und Freundin.
Für Moderator Peter Illmann war Tücking Kollegin und Freundin. © Foto: Jens Kalaene/dpa
eb 04.12.2018

„Mach’s gut Steffi!“ Mit diesen Worten verabschiedete sich Moderatorin Stephanie Haiber von ihrer Kollegin Stefanie Tücking. Zuvor wurde in der TV-Sendung „SWR aktuell“ ein bewegender Nachruf gesendet: Steffi Tücking in den 80ern als junge „Formel Eins“-Moderatorin, später als erfahrene Sprecherin im Studio, oder auch als fröhlich lachende Motorradfahrerin im SWR-Automagazins „Startklar“. Dazu der SWR 3-Chef Thomas Jung, der betroffen sagt: „Alle trauern.“

Auch ihr TV-Kollege, Moderator Peter Illmann, äußert sich in der „Bild“ tief getroffen. Für ihn war Tücking Kollegin und Freundin. „Ich konnte sie jederzeit um Rat fragen, sie war immer für mich da“, erzählte Illmann, der früher  ebenfalls die ARD-Show „Formel Eins“ moderierte.

Über die Todesursache ist immer noch nichts bekannt. „Bild“ berichtete, dass eine Freundin Tücking tot im Bett liegend gefunden habe. Sie habe den Notarzt gerufen, doch er habe nicht mehr helfen können. Da die Todesursache nicht eindeutig feststehe, habe die Polizei ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Eine Obduktion solle klären, woran Tücking starb.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel