• Die schwedische Band Abba bringt ein neues Album raus
  • Zwei Singles können Fans schon anhören: „I Still Have Faith in You“ und „Don’t Shut Me Down“
  • Das komplette Album kommt am 5. November
  • Twitter reagiert: „Abba hat 2021 gerettet“
  • Auf YouTube wurden die neuen Lieder zusammen über fünf Millionen mal geklickt
Auf mysteriöse Art hat die Band Abba, die aus den vier Bandmitgliedern Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad besteht, am Donnerstagabend ihr neues Album angekündigt. Unter dem Titel „Abba Voyage“ wurde eine Website eingerichtet, auf der es am Mittwoch hieß: „Danke fürs Warten, die Reise geht in Kürze los.“
Als es dann losging wurde Fans nicht zu viel versprochen: Die beiden Singles „I Still Have Faith in You“ und „Don't Shut Me Down“ mit dem unverkennbaren Abba-Sound waren sofort online verfügbar.
Am 5. November soll das Album „Voyage“ mit acht weiteren neuen Stücken folgen. In London kommt außerdem ab Mai 2022 eine rund anderthalbstündige Show mit 22 Songs, in der digitale Abbilder/Avatare (sogenannte Abbatare) der vier Musiker von einer zehnköpfigen Liveband begleitet werden sollen. Das Urteil von Fans auf Twitter: „Abba haben 2021 gerettet!“
Auf YouTube wurde die neue Single „I Still Have Faith in You“ schon 4,5 Millionen mal angehört, der zweite Song „Don’t Shut Me Down“ liegt bei 1,8 Millionen Klicks.

Neues Abba Album nach 40 Jahren

Die Band hatte zuvor auf Twitter einen „historischen Livestream“ angekündigt, der für viele Spekulationen gesorgt hatte. Parallel zu der Übertragung auf Youtube fanden in Stockholm, Berlin, London, New York, Sydney und Tokio Pressekonferenzen statt.
Spekuliert wurde schon lang, dass Abba auch neue Musik präsentieren könnten. Vor einigen Jahren hatten die Musiker von neuen Songs berichtet, deren Veröffentlichung jedoch immer wieder verschoben wurde. Ulvaeus hatte im Interview des Senders BBC aber nur von fünf Songs gesprochen, die die Band aufgenommen habe.
Am 27. Mai soll das Virtual-Reality-Projekt „Abba Voyage“ in London Premiere feiern. Das passende Musiktheater mit 3000 Sitzplätzen wird derzeit noch gebaut. Die virtuellen Abbilder von Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus sowie Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad singen und tanzen dann auf der Bühne, begleitet von einer zehnköpfigen Liveband.


Abba sind wirklich zurück

Auch Musikerkollegen reagierten erfreut auf das Comeback der Hitmacher. US-Rocker Gene Simmons teilte die Ankündigung neuer Abba-Musik bei Twitter mit einem kurzen „Yay!!!“. Der Sänger und Bassist der Hardrock-Band Kiss ist lange bekennender Abba-Fan. Kultregisseur und Komponist John Carpenter (73, „Halloween“) twitterte: „Sie klingen unglaublich. Die neuen Songs sind Abba pur. Ich fühle mich, als wäre ich wieder 28!“ Weniger euphorisch bewertete hingegen die Zeitung «Telegraph» das Comeback. «Es ist vielleicht die am meisten ersehnte Reunion der Popgeschichte, aber Abbas Comeback-Single hat was von einem Rohrkrepierer», schrieb das Blatt. „Das Album muss deutlich besser werden, damit die Treue (der Fans) belohnt wird.“ Dass - bei aller Begeisterung - die neuen Songs nicht ganz mit großen Klassikern wie „Fernando“, „Waterloo“ oder „Dancing Queen“ mithalten kann, räumte die Zeitung „The I“ ein. „Aber die pure Freude daran, Musik zu machen, ist in beiden Songs offensichtlich, wie sie es immer war, selbst an Abbas Tiefpunkten.



Neues Album von Abba: Was waren ihre großen Hits?

Nun also die Sensation, nach fast 40 Jahren – die vier waren wieder im Studio. „Ich kann kaum glauben, dass endlich der Moment gekommen ist, das mit der Welt zu teilen“, schrieb Agnetha in einer Nachricht an die Fans. Denen ging es ähnlich, wie Fotos von vor Freude überwältigten Zuschauern des Megaevents zeigten.
Insgesamt verkaufte die Band nach Angaben des Abba-Museums weltweit mehr als 380 Millionen Alben. In Deutschland waren folgende neun Hits schon ganz oben in den Charts:
  • Waterloo
  • S.O.S
  • Mamma Mia
  • Fernando
  • Dancing Queen
  • Money, Money, Money
  • Knowing Me, Knowing You
  • Super Trouper
  • One of Us
Doch auch andere Lieder, die ihrerseits nicht in den Top-Charts waren, sind seither zu absoluten Klassikern geworden. Darunter sind:
  • Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)
  • Voulez-Vous
  • Chiquitita
  • I Have a Dream
  • Summer Night City
  • The Winner Takes it All
  • Thank You For the Music
  • Happy New Year

Das Aus für Abba

1982 beendeten Abba aufgrund privater Differenzen vorläufig ihre musikalische Zusammenarbeit und gaben erst 2018 bekannt, dass sie wieder zusammen an neuem Material arbeiten. Obwohl es über einen Zeitraum von fast 40 Jahren weder Bandauftritte noch neue Musik gab, waren ihre Lieder nach wie vor populär. Ihre Stücke werden in unterschiedlichsten Interpretationen und Coverversionen produziert und meistens sehr erfolgreich vermarktet