Für den „Rave The Planet Parade“ sind nach Angaben der Polizei 25.000 Menschen angemeldet. Laut Veranstalter könnten es auch mehr werden. Die Techno-Parade soll vom Kurfürstendamm über den Potsdamer Platz bis zur Siegessäule führen. Es gibt nicht nur Musik, sondern auch Reden - und 25 Mal soll ein bedingungsloses Grundeinkommen von 12.000 Euro im Jahr verlost werden. Auch eine Müllsammel-Aktion ist geplant. Die Berliner Stadtreinigung BSR teilte über Twitter mit, mit rund 110 Beschäftigten und 50 Fahrzeugen im Einsatz zu sein.
Nach dem Willen von Dr. Motte, der bürgerlich Matthias Roeingh heißt, sollen die Menschen unter dem Motto „Together again“ auf die Straßen gehen und den Geist der Loveparade weitertragen. Die Neugründung soll sonst allerdings nichts mit der Ursprungsveranstaltung zu tun haben, wie die Veranstalter betonen. Die Loveparade gehört dem Techno-Pionier als Marke seit langem nicht mehr.