Wie das Robert Koch Institut (RKI) schreibt, wurden Coronaviren erstmals Mitte der 1960er Jahre identifiziert. Sie können sowohl Menschen als auch Tiere infizieren.

Wofür steht das Wort Corona in Coronavirus?

Das Wort „Corona“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Krone“ oder „Kranz“. Wie das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung erklärt, ist der Name auf das charakteristische Aussehen der Coronaviren zurückzuführen. Denn diese sehen kranzförmig aus und veranlassten Forscher deshalb zu der Namensgebung. Auf der Oberfläche sind neun bis zwölf Nanometer lange Spikes (englisch für „Dorn“ oder „Stachel“) zu erkennen.

Welche Krankheiten verursachen Coronaviren?

Beim Menschen verursachen Coronaviren verschiedene Krankheiten. Diese können von gewöhnlichen Erkältungen bis hin zu gefährlichen oder sogar potenziell tödlich verlaufenden Krankheiten wie dem Middle East Respiratory Syndrome (MERS) oder dem Schweren Akuten Atemwegssyndrom (SARS) reichen. In der Vergangenheit waren schwere, durch Coronaviren verursachte Krankheiten wie SARS oder MERS zwar weniger leicht übertragbar als Influenza, haben sich aber dennoch schnell weit verbreitet. Während der bisher größten SARS-Epidemie in den Jahren 2002 und 2003 starben weltweit 774 Menschen.

Das Ende 2019 in China ausgebrochene Coronavirus kann bei Infizierten schwere Lungenentzündungen auslösen. Im Februar 2020 wurde das Virus aufgrund der engen Verwandtschaft mit dem SARS-Virus als SARS-CoV-2 benannt. Am 11. Februar 2020 gab die WHO bekannt, die durch das Virus verursachte ErkrankungCovid-19“ (für corona virus disease 2019) benannt zu haben. Der Verlauf reicht von leicht bis tödlich.