Kalenderblatt März 2021: Der 11.03.2021 fällt auf einen Donnerstag. Was ist an diesem Tag in der Vergangenheit passiert in Politik, Sport und Gesellschaft? In welchem Sternzeichen ist er angesiedelt?

11. März 2021: Sternzeichen, Namenstag, Sonnenstunden

  • Noch 295 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Fische
  • Namenstag: Alram (Adelram), Heinrich, Rosina (Euphrosyne), Ulrich (Ulrik, Utz, Ole); Quelle: katholisch.de, das Internetportal der Katholischen Kirche in Deutschland
  • Sonnenaufgang: 06.45 Uhr
  • Sonnenuntergang: 18.20 Uhr
  • Mondaufgang: 06.36 Uhr
  • Monduntergang: 15.55 Uhr
  • (Zeiten in MEZ für Kassel)
  • Spruch zum Tage: „Wer nicht genießen kann, ist meist selbst ungenießbar.“ (Karl-Heinz Funke, ehemaliger Bundeslandwirtschaftsminister)

11.03.2021: Was ist an diesem Tag passiert

  • 1991 Die "Gräfin" als Nummer eins der Welt - daran haben sich die deutschen Tennis-Fans Anfang der 90er längst gewöhnt. Steffi Graf hat die Rekordzeit von 1302 Tagen auf dem Thron gesessen, ehe sie dann aber doch eine 17 Jahre alte Aufsteigerin aus dem damaligen Jugoslawien verdrängt: Am 11. März 1991 schiebt sich Monica Seles an der deutschen Ausnahmespielerin vorbei und schickt sich an, die Szene auf Jahre zu dominieren. In dem Jahr gewinnt Seles alle drei Major-Turniere, bei denen sie an den Start geht - nur Wimbledon lässt sie aufgrund kleinerer Probleme aus. Das Turnier auf dem "heiligen Rasen" sollte sie auch 1992 nicht gewinnen, Graf behält in zwei Sätzen die Oberhand. Die restlichen Grand Slams räumt Seles ab, die auch 1993 bei den Australian Open ihre Erfolgsgeschichte fortsetzt.
  • 2001 Papst Johannes Paul II. spricht 233 Opfer des spanischen Bürgerkrieges (1936-1939) selig, die wegen ihres Glaubens getötet wurden.
  • 2011 In Japan kommen bei einem verheerende Erdbeben der Stärke 9,0 und einem anschließenden Tsunami mindestens 15.884 Menschen ums Leben. Die Naturgewalten stürzen den Staat außerdem in eine atomare Katastrophe. Betroffen ist vor allem das Atomkraftwerk Fukushima.
  • 2020 Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft die Verbreitung des neuen Coronavirus nun als Pandemie ein.