Donauzufluss bei Ulm mit fünf Buchstaben - diese Frage taucht in vielen Kreuzworträtseln auf. Die Lösung lautet Iller.
Die Iller ist ein 146 Kilometer langer rechter Nebenfluss der Donau. Zur besseren Lesbarkeit wird der Flussname manchmal in Atlanten und auf Straßenschildern Jller geschrieben - im Kreuzworträtsel jedoch nicht.

Donauzufluss soll bei Ulm und an anderen Stellen gefördert und optimiert werden

An und um den Donauzufluss hat sich im Bereich Ulm/Neu-Ulm und Alb-Donau-Kreis allein in den vorigen Jahren einiges getan. So umfasst die Liste des Langzeitprogramms „Agile Iller“ unzählige Einzelmaßnahmen, um deren Gewässerökologie zu verbessern - Fischtreppen sind dabei nur der Anfang. So soll auch der Auwald an der Iller ganz seiner natürlichen Entwicklung überlassen werden und ist als „Naturwald“ deklariert - eine waldrechtliche Schutzkategorie in Bayern.
Gute Bedingungen für Mücken in der Region Ulm Das große Jucken: Mücken und Bremsen schlagen zu

Lonsee/Ulm/Illertissen

Am Nebenfluss der Donau fehlt für manche Maßnahmen noch das Geld

Umbauten an den Ufern sollen den Nebenfluss der Donau zudem zugänglicher machen - durch Sitzstufen, Stadtstrände, Plattformen oder andere Maßnahmen. Manche Maßnahmen verzögern sich aber - oder sind gar in Gefahr. So wie der angedachte Steg über den Donauzufluss zwischen Ludwigsfeld und Wiblingen, für den aktuell das Geld fehlt.