Es ist wieder Zeit für romantische Stimmung mit Glühwein, Leckereien, Ständen voller Geschenke für Weihnachten, Musik und Unterhaltung für Familien mit Kindern: In Oberschwaben beginnt die Zeit der Weihnachtsmärkte. Biberach ist mit seinem Christkindlesmarkt einer der schönsten Märkte in der Region.

Der Weihnachtsmarkt in Biberach ist ein Christkindlesmarkt

Eines vorweg: In Biberach heißt der Weihnachtsmarkt (30. November bis 15. Dezember 2019) anders, und zwar „Christkindlesmarkt“. Aber er ist ja auch etwas Besonderes: Das Ambiente auf dem historischen Marktplatz ist besonders schön zur Einstimmung auf Weihnachten und Heiligabend. Die Stadt Biberach rühmt sich zu Recht, einen der schönsten mittelalterlichen Marktplätze Süd­deutsch­lands als Kulisse für den Christkindlesmarkt zu haben. Dazu tragen unter anderem die mit hunderten Lampen beleuchteten Giebel der Häuser rund um den Marktplatz bei. Auch gibt es wieder eine lebende Krippe mit Esel und Schafen, und auf der Weihnachtsbühne wird gesungen oder vorgelesen.
Der Weihnachtsmarkt in Biberach läuft vom 30. November bis 15. Dezember.
Der Weihnachtsmarkt in Biberach läuft vom 30. November bis 15. Dezember.
© Foto: Stadt Biberach

Das Programm des Weihnachtsmarkts in Biberach

Das Angebot auf dem 21. Weihnachtsmarkt in Biberach kann sich sehen lassen: Die Stadt errichtet auf dem Marktplatz jedes Jahr ein kleines Weihnachtsdorf mit 70 Ständen, wo es allerlei Leckereien, Weihnachtsschmuck, Kleidung, Schmuck, Dekorationsartikel und vieles mehr gibt. Eröffnung war am Samstag, 30. November, um 12 Uhr. Es gibt auch ein umfangreiches Programm.
Zum Rahmenprogramm für Familien, Kinder und Erwachsene gehören unter anderem:
  • Täglich von 17 Uhr bis 17.30 Uhr liest der Dramatische Verein auf der Weihnachtsbühne für Kinder „Geschichten aus dem Weihnachtshimmel“.
  • Täglich geöffnet ist die Christkindles-Poststelle in Hütte Nr. 57.
  • Samstag, 30. November, 12.45 bis 18 Uhr: Kinder gießen weihnachtliche Figuren aus Zinn.
    16 Uhr bis 16.30 Uhr: Die Gaukler der TG Biberach zeigen akrobatische Kunststücke und Feuerspucker-Künste.
  • Dienstag, 3. Dezember, 15 Uhr und 16 Uhr: Kasperle-Theater mit dem Ravensburger Figurenspiel, Konzerte und Vorführungen
  • Mittwoch, 4. Dezember, 14 Uhr bis 17.30 Uhr: Kindernachmittag: Karussellfahrten, Naschereien und Getränke zu verbilligten Preisen.
  • Donnerstag, 5. Dezember, 16.30 Uhr bis 17 Uhr: Der Nikolaus kommt mit der Kutsche. Er bringt den Kindern die Biberacher Weihnachtsmaus, danach liest er für Groß und Klein auf der Weihnachtsbühne.
  • Dienstag, 10. Dezember, 18 Uhr bis 18.30 Uhr: Akrobatische Kunststücke und Feuerspucker, die Gaukler der TG Biberach zeigen ihr Können.
  • Mittwoch, 11. Dezember, 14 Uhr bis 17.30 Uhr: Kindernachmittag, Karussellfahrten, Naschereien und Getränke zu verbilligten Preisen
  • Donnerstag, 12. Dezember, 15 Uhr und 16 Uhr: Kasperletheater mit dem Ravensburger Figurenspiel.
  • Sonntag, 15. Dezember, 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr: Festlicher Abschluss des Christkindlesmarktes – Einzug und Spruch des Weihnachtsengels mit musikalischer Unterhaltung.
Zu den weiteren Attraktionen zählen die Fotoshootings an allen Samstagen von 14 bis 20 Uhr im Rathaus-Foyer. Dort können Besucher ein Erinnerungsfoto von dem Fotografen Nico Bergmann vor weihnachtlicher Kulisse anfertigen lassen und zum Selbstkostenpreis mitnehmen.
Außerdem gibt es täglich mehrere Konzerte, Lesungen, Vorführungen und Stadtführungen, die Termine findest du im Programm des Biberacher Christkindlesmarktes 2019.
Neu auf dem Markt sind dem Marktmeister Andreas Knupfer zufolge Stände mit Kässpätzle-Variationen, Honig und Olivenprodukte, Schnitzereien und Zaubermalstifte für Kinder. Aus Litauen kommt ein Kunsthandwerker, der Glocken aus Keramik anbietet.

Youtube Christkindles-Markt in Biberach

Termin und Öffnungszeiten des Christkindlesmarktes in Biberach

Der Biberacher Weihnachtsmarkt läuft vom 30. November bis 15. Dezember 2019 auf dem Marktplatz. Eröffnung ist am 30. November um 12 Uhr. Die Öffnungszeiten:
  • Täglich von 11 bis 20 Uhr
  • Mittwochs und Samstags ab 10 Uhr.
  • Am Freitag und Samstag können Imbiss- und Getränkestände die Öffnungszeiten bis maximal 21 Uhr verlängern.

Die Anfahrt nach Biberach zum Christkindlesmarkt

Zum Biberacher Christkindlesmarkt kann man mit dem Auto oder der Bahn kommen. Hier die wichtigsten Möglichkeiten zur Anreise.

Mit dem Auto:

Aus Richtung Stuttgart: A8 Richtung München, Ausfahrt Ulm/Friedrichshafen, Weiterfahrt über die B30 Richtung Friedrichshafen nach Biberach.
Aus Richtung München: A96 Memmingen, weiter auf A7 Richtung Ulm, Ausfahrt Biberach/Berkheim, Weiterfahrt über B312 nach Biberach.
Aus Richtung Bodensee: Von Friedrichshafen über die B30 nach Biberach, von Konstanz mit der Fähre nach Meersburg, über die B33 bis Ravensburg, Weiterfahrt über die B30 nach Biberach
Aus Richtung Freiburg: B31 bis Geisingen, weiter auf der B311 über Tuttlingen, Meßkirch nach Riedlingen, Weiterfahrt über B312 nach Biberach.

Mit der Bahn:

Vom Bahnhof zum Marktplatz sind es etwa 5 bis 10 Minuten zu Fuß. Biberach liegt an der Interregio-Strecke Ulm - Friedrichshafen und ist an das InterCity-Netz der Deutschen Bahn über Ulm angebunden. Im Rahmen des Oberschwaben-Taktes gibt es halbstündige Verbindungen zwischen Biberach und Ulm. Allerdings gibt es zurzeit immer wieder Einschränkungen mit Schienenersatzverkehr (SEV) wegen der Elektrifizierung der Südbahn. Deswegen sollte man sich vor der Fahrt bei der Fahrplanauskunft Bahn informieren.

Parkplätze und Parkhäuser in Biberach

Das Parken ist in Biberach im Vergleich zu anderen Städten recht günstig. So ist in den Parkhäusern und Tiefgaragen

die erste Stunde kostenlos. Von der zweiten Stunde an beträgt die Parkgebühr 30 Cent pro 25 Minuten. Der Tageshöchstsatz beträgt 5 Euro. Von 19 Uhr bis 7 Uhr gilt der Abendtarif (höchstens 2,50 Euro).
Die Tiefgarage der Kreissparkasse (P5) hat andere Gebühren und Öffnungszeiten.
Außerdem gibt es in Biberach folgende Parkmöglichkeiten:
  • Parkdeck Tiefgarage Stadthalle (Theaterstraße)
  • Alter Postplatz
  • beim Kino Traumpalast
  • Kapuzinerstraße (45 Stellplätze)
  • Landratsamt (Saudengasse)
  • Freibad (Königsbergallee)
  • Rißstraße
  • Gigelberg (etwa 500 Stellplätze, gebührenfrei)