Durch Nord Stream 1 kommen zurzeit nur 20 Prozent der üblichen Gasmenge, die Gasspeicher füllen sich zwar, aber langsam. Es ist wenig Gas auf dem Markt verfügbar, dadurch steigen die Preise. Inzwischen auch für den Endkunden. Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm passen bereits nach und nach ihre Verträge...