Wie wird das Wetter an Silvester in Ulm und Neu-Ulm? Wird es eine klare Sicht auf den Himmel geben zum Feuerwerk? Kai-Uwe Nerding vom Deutschen Wetterdienst (DWD) hat diesbezüglich gute Nachrichten: Allen Voraussagen nach soll es in der Nacht des Jahreswechsels „keinen Nebel im Donautal“ geben - zumindest keinen meteorologischen. Durch die Knaller und Feuerwerkskörper können sich – in Kombination mit einer Inversions-Wetterlage – Rauch-Nebelschwaden zunächst kurz nach Mitternacht in den beiden Städten halten.
Die Temperaturen werden Nerding zufolge gegen Mitternacht bei 0 Grad Celsius liegen, im weiteren Verlauf aber noch auf -3 Grad absinken. Der Himmel wird nach bisherigem Stand „stark bewölkt sein, es gibt allerdings keinen Regen“, sagt Nerding. Nach Mitternacht werde sich die Bewölkung zunehmend auflösen.

Neujahr: Klares und kaltes Wetter in Ulm und Neu-Ulm

Wer am ersten Tag des neuen Jahres seinen (möglichen) Kater spazieren führen möchte, kann das aller Voraussicht nach bei bestem, aber kaltem Wetter tun. Nerding zufolge werde der Mittwoch ein sonniger Tag „mit 80, 90 Prozent Sonnenanteil“ werden. Die Temperaturen liegen wahrscheinlich bei ein bis zwei Grad.
Auch im gesamten Südwesten soll das neue Jahr trocken und sonnig starten. Das geht aus einer weiteren Meldung des DWD hervor.