Das Wasser ist so trüb, als ob Flusspferde sich darin gesuhlt hätten. Durchpassen würden die allerdings nicht und auftauchen wäre in diesem Abschnitt nicht möglich. Höhlentaucher Andreas Kücha berichtet von der ersten, unter Wasser liegenden Passage des Schlossbergbröllers. Der Siphon ist zw...