Es ist ein wichtiges Zeichen“, sagt Florian Völk. Die Aktion sei gut, um Alltagsrassismus kenntlich zu machen, den es vielerorts gebe. Der 36-Jährige lebt seit zehn Jahren mit seiner Familie in Dellmensingen. Die Äußerung eines Angeklagten im Fackelwurf-Prozess, dass im Erbacher Teilort viele ...