Ein bisher ungekannter Täter hat es wohl auf Gartenhütten abgesehen – besser gesagt: auf deren Inhalt. Wie die Polizei Ulm mitteilt, sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag (15. und 16. Oktober) in der Stuttgarter Straße fünf der Häuschen aufgebrochen worden. Außerdem meldete ein Zeuge am Sonntag, 16. Oktober, gegen 21 Uhr eine unbekannte Person in seinem Schrebergarten im Bereich „Grüner Graben“, die er auf einer Kamera gesehen hatte.
In der Kleingartenanlage entdeckte die Polizei eine aufgebrochene Hütte. Darin stand ein Rasenmäher, der offensichtlich zum Abtransport bereitgestellt war. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifen nach dem unbekannten Mann – und setzte auch einen Polizeihubschrauber ein. Doch der mutmaßliche Einbrecher blieb verschwunden.

Polizei ermittelt und bittet um Mithilfe

Gefunden wurde allerdings ein weißer Lieferwagen am Parkplatz des Ulmer Hauptfriedhofs. In diesem befanden sich mehrere Rasenmäher und Notstromaggregate. Die Polizei prüft nun, ob die gefundenen Gegenstände aus den Einbrüchen in der Stuttgarter Straße stammen könnten.
Sie bittet zudem um Mithilfe bei der Suche nach dem unbekannten Mann. So wird er beschrieben:
  • kräftige Statur
  • helles Oberteil
  • dunkle Hose
  • weiße Basecap
  • helle Umhängetasche
Hinweise bitte an das Polizeirevier Ulm-Mitte über die Telefonnummer (0731) 188 33 10.