Andreas Haas will Bürgermeister in Beimerstetten bleiben und für eine dritte Amtszeit kandidieren. Darüber hat der 53-Jährige den Gemeinderat am Donnerstagabend informiert. „Gemeinsam mit der Bürgerschaft haben wir die Gemeinde in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt. Dieser Weg ist noch nicht zu Ende“, sagt Haas. Er wolle auch in Zukunft seine ganze Erfahrung, sein Wissen und seine Ideen einbringen.
Die Themen seien vielfältig: von Bildung und Betreuung, Schaffung von Wohnraum über Nachhaltigkeit bis hin zur modernen Infrastruktur. „Außerdem werden wir noch längere Zeit mit den Folgen der Energiekrise und des Ukraine-Kriegs umgehen müssen“, erklärt der Bürgermeister. Der Beimerstetter Gemeinderat hat in derselben Sitzung die Formalitäten der Wahl beraten und den Wahltermin auf den Sonntag, 7. Mai 2023, festgelegt. Andreas Haas ist seit dem Jahr 2007 Bürgermeister in Beimerstetten. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter.