Der Hahn, der Anfang Mai immer wieder in der Nähe des Prangers in Wiblingen auf der Straße herumstolziert war, hat ein neues Zuhause bei einem Privatmann. Experten des Ulmer Tierheims hatten ihn eingefangen, nachdem der Halter nicht aufzufinden war.

Bei mehreren Hähnen kommt es leicht zu Rangkämpfen

Ein zweiter Hahn, der zur selben Zeit wegen schlechter Haltung vom Veterinär beschlagnahmt wurde, lebt jetzt auf einem Gnadenhof, wo es noch keinen Hahn gab, sagte Tierheimleiter Ralf Peßmann. Denn bei mehreren Hähnen kommt es leicht zu Rangkämpfen. Leichter in eine Hühnerschar zu integrieren, seien indes Hennen.
Veterinäramt kontrolliert Tierhalter in Ulm Behörde greift ein: Hühner im Hinterhof schlecht gehalten

Ulm

So wie jene vier Hühner, die im vergangenen Jahr in einem Hinterhof in Söflingen beschlagnahmt wurden, weil sie sich vor Stress bis aufs Blut gepickt hatten. Der Besitzer dürfe seither keine Hühner mehr halten, sagte Peßmann.
Weitere spannende Geschichten über Tiere, Tierhaltung und Tierwohl finden Sie auf unserer Themenseite swp.de/tiere